Bundesautobahn 81

Bundesautobahn in Deutschland
Bundesautobahn 81 number.svg

Die Bundesautobahn 81 (BAB 81 oder A 81) beginnt bei der unterfränkischen Stadt Würzburg, durchquert ganz Baden-Württemberg von Nord nach Süd und endet bei Gottmadingen nahe der Schweizer Grenze. Markante Orte an der 283 km langen Strecke sind Heilbronn, Ludwigsburg, Stuttgart und Rottweil.

Bundesautobahn 81

Im Umkreis von wenigen Kilometern um die Ausfahrten gibt es oft Gaststätten, Hotels, Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und andere Dinge, die es lohnen, von der Autobahn abzufahren. Die Beschreibung der Strecke erfolgt von Nord nach Süd (Fahrtrichtung Süden Symbol: Runter, die Kilometerwerte (nur ungefähre Angaben) richten sich nach der offiziellen Angabe von Süd nach Nord, die Regionen sind nicht exakt verortet.

HintergrundBearbeiten

 
Bundesautobahn 81

Die A 81 ist ein Teil der   und eine stark befahrene Nord-Süd-Verbindung. Sie wurde in den letzten Jahren weitgehend 6-spurig ausgebaut. Während der lange andauernden Bauphasen kam es vor allem in der Region Mittlerer Neckar häufig zu Staus und Umleitungen, und so verwundert es nicht, dass in etlichen Anliegerstädten und -gemeinden Umweltzonen eingerichtet wurden, in erster Linie wohl deshalb, um die Verkehrsbelastung so gering wie möglich zu halten.

Mit Ausnahme der ersten Kilometer liegt die gesamte Autobahn in Baden-Württemberg, aktuelle Infos findet man online bei der Straßenverkehrszentrale.

  • Verkehrsfunk: Das Autobahndreieck Würzburg-West liegt im Sendebereich des BR, ansonsten liegt die gesamte Autobahn im Sendegebiet des SWR.

Vom Dreieck Würzburg-West zum Weinsberger KreuzBearbeiten

Die Autobahn beginnt im Mainviereck, durchquert dann Tauberfranken und das Bauland. Im Heilbronner Land überquert sie die Täler von Kocher und Jagst. Der größte Teil der Strecke führt durch eine hügelige waldreiche Gegend. Links und rechts der Strecke sind nur wenige landschaftliche Sehenswürdigkeiten sichtbar. Besondere Gefahrenmomente sind die Brücken über Tauber, Jagst und Kocher, da die Hauptwindrichtung quer zur Fahrbahn verläuft.

  • Ausbau: Dieses Teilstück ist vierspurig ausgebaut, einige wenige Steigungen sind sechsspurig.
  • Staugefahren: hauptsächlich im Bereich des Dreiecks Würzburg-West. Zweiter Schwerpunkt: Weinsberger Kreuz. Wer von Norden kommt und in Richtung A6 nach Westen weiterfahren möchte, kann bei Neuenstadt die Autobahn verlassen und über Bad Friedrichshall - Bad Wimpfen zur Auffahrt Bad Rappenau fahren. Es geht vielleicht nicht schneller, aber die Strecke ist schöner.

km 0,0   1 Dreieck Würzburg-West  Bearbeiten

Am Autobahndreieck Würzburg-West zwischen Wertheim und Würzburg zweigt die A 81 von der A 3 in Richtung Süden ab.

km 2,2   2 GerchsheimBearbeiten

  L 578 nach Gerchsheim,   St 578 nach Kist.

Evtl. Möglichkeit der Stau-Umgehung am Autobahn-Dreieck.

  • 1 Zum Hirschen, Hauptstraße 2, 97270 Kist. Tel.: +49 9306 1350. Gutbürgerliche Küche, Biergarten. Geöffnet: Di bis Sa 11:30-14:30 und 17:00-22:30, So 11:30-21:30; Küche Di bis Sa 11:30-14:00 und 17:00-21:30 So 11:30-21:00 Uhr; Mo Ruhetag. Preis: Hauptgerichte ab 11,50 €, günstige Mittagsgerichte.
  • 2 Maxl Bäck, Hauptstraße 2, 97270 Kist. Tel.: +49 9306 9850668. Bäckerei mit Café. Geöffnet: Mo - Fr 05.30 - 18.00, Sa 06.00 - 16.00, So & Feiertage 08.00 - 17.00 Uhr.
km 4,3: Landesgrenze Bayern / Baden-Württemberg.
km 5,5:      
km 8,8:     km 9,8:    

km 15,7    Kleinraststätte ob der TauberBearbeiten

km 17,5:     , km 17,8:    
  Liebliches Taubertal

km 20   3 Tauberbischofsheim  / Bearbeiten

  nach Tauberbischofsheim und Walldürn,   nach Lauda-Königshofen und Bad Mergentheim
km 22,5:     , km 22,0:    
km 27,3:     , km 27,9:    

km 31:   4 AhornBearbeiten

 
Bad Mergentheim
  L 579 Ahorn,   L 579 Assamstadt
Das Bauland ist ein Hügelland zwischen Odenwald, Taubertal und der Hohenloher Ebene mit dem Jagsttal.
  Deutschordensstadt Bad Mergentheim (ca. 20 km)
km 31,9:     , km 33,8:    
km 36,9:     , km 38,3:    

km 39,2:   5 Boxberg  Bearbeiten

  nach Boxberg,   nach Rosenberg
  Bauland, Heimat des Grünkerns
km 41,9:         Holzspitze
km 45,1:    

km 48,7:   6 OsterburkenBearbeiten

 
Römermuseum Osterburken
    Osterburken,   L 515 Ravenstein oder über die L 1046 zum Kloster Schöntal.

1 Römermuseum Osterburken. ca. 5 km

km 52,0     , km 52,8:    
km 55,1     , km 56,2:    
  Kloster Schöntal

km 60,2:    Kleinraststätte JagsttalBearbeiten

km 66,6   7 MöckmühlBearbeiten

  L 1047 nach Möckmühl ins Jagsttal,  K 2131 nach Hardthausen ins Kochertal
km 67,6     , km 68,9    

km 71,8   8 NeuenstadtBearbeiten

 
Audi-Forum Neckarsulm
    L 1088 die Ausfahrt ist am Gewerbegebiet von Neuenstadt
km 76,1     km 76,5    
  Autobahn-Tunnel Hölzern,   470 m lang   462 m
km 80,5     Eberbachtal
  Burgruine Weibertreu
  • 4 Audi-Forum.     . Audi-Forum in Neckarsulm, ca. 15 km (Auffahrt wieder bei Weinsberg-Ellhofen) oder auf die   Heilbronn-Neckarsulm

km 82,6:   9 Kreuz Weinsberg  Bearbeiten

Die A 81 trifft auf die A 6   in Richtung Mannheim bzw.  Nürnberg. Die Verkehrsbelastung dieses Autobahnkreuzes ist hoch, es gibt recht häufig Rückstau, besonders in Richtung Heilbronn-Mannheim.

Vom Weinsberger Kreuz zum Leonberger DreieckBearbeiten

Dieses sechsspurig ausgebaute Teilstück ist der älteste Abschnitt der A81, die einst als Reichsautobahn Strecke 39 gebaut wurde. Damals bestand der Belag zumeist aus Betonplatten, an einigen wenigen Stellen war die Fahrbahn gepflastert.

Die Strecke geht durch das Weinsberger Tal in Richtung Süden, am Westrand des Schwäbischen Waldes entlang in das Neckarbecken, vorbei an Ludwigsburg und Stuttgart in das Gäu.

Achtung: am Weinsberger Kreuz wird der Durchgangsverkehr aus dem Süden auf die A 6 in Richtung Mannheim geleitet. Wer auf der A 81 bleiben möchte, muss sich rechts halten.

Fahrtrichtung Süden: Die Strecke zwischen Ludwigsburg und Stuttgart zählt zu den am stärksten belasteten Abschnitten in Deutschland. Wer in Richtung München fahren möchte, kann vom Weinsberger Kreuz auf die A 6 bis zum Kreuz Crailsheim-Feuchtwangen und dann weiter auf der A 7 Richtung Ulm. Fahrtrichtung Norden: Der Durchgangsverkehr nach Norddeutschland kann alternativ auch über die A 8 zum Karlsruher Dreieck und dann auf der A 5 nach Norden fahren. Allerdings ist diese Strecke meist ebenso stark ausgelastet.

km 85,1   10 Weinsberg/Ellhofen  Bearbeiten

 
Burgruine Weibertreu
  Weinsberg,   Löwenstein
  • 5 Burgruine Weibertreu. Weinsberg, ca. 4 km
km 86,8     Reisberg
km 90,2     Grafenwald
  Hölderlinstadt Lauffen

km 91,2   11 Heilbronn/UntergruppenbachBearbeiten

  L 1111 Untergruppenbach,   Löwenstein

km 94,3   12 Ilsfeld  Bearbeiten

 
Burg Hohenbeilstein
  L 1110 Ilsfeld,   Autohof Beilstein

km 95,9    Raststätte WunnensteinBearbeiten

 
Marktplatz und Rathaus von Besigheim
  Besigheim, Fachwerk und Wein
  Erlebnispark Tripsdrill
  Löwensteiner Berge

km 101,0   13 MundelsheimBearbeiten

  L 1119 Mundelsheim, Besigheim   Großbottwar
km 102,7         Kälbling
  Schillerstadt Marbach

km 106,3   14 PleidelsheimBearbeiten

  L 1125 Pleidelsheim, Bietigheim-Bissingen,   Marbach am Neckar, Steinheim an der Murr
  Altstadt Bietigheim
  Festung Hohenasperg
  Markgröningen

km 113,1   15 Ludwigsburg-Nord  Bearbeiten

 
Residenzschloss Ludwigsburg
  Bietigheim-Bissingen,   Ludwigsburg Mitte, Eglosheim
  Residenzschloss Ludwigsburg

km 117,0   16 Ludwigsburg-SüdBearbeiten

  L 1140 Möglingen, Markgröningen,   Ludwigsburg Süd

km 121,1   17 Stuttgart-Zuffenhausen  Bearbeiten

 
Porsche-Museum
  Korntal-Münchingen,   Stuttgart-Nord, eine der Hauptverkehrsadern
  • 7 Porsche-Museum, Porscheplatz 1 D – 70435 Stuttgart-Zuffenhausen. Geöffnet: geöffnet Di-So 9-18 Uhr. Preis: Eintritt 8 €.

km 125,8   18 Stuttgart-Feuerbach  Bearbeiten

  Ditzingen,   Stuttgart-Weilimdorf, Stuttgart-Feuerbach
  Schloss Solitude
  Engelberg
km 128,4       Engelberg/Gerlinger Höhe
  Engelberg-Tunnel,  2.530 m   2.310 m

km 132,5   19 Dreieck Leonberg  Bearbeiten

Das Autobahndreieck Leonberg verbindet die   mit der A 8. Bis zur Trennung der beiden Routen am Stuttgarter Kreuz ist dieses Autobahnstück stark staugefährdet.

Vom Leonberger Dreieck zum Dreieck Bad DürrheimBearbeiten

Auf dem Weg nach Süden ist die A 81 bekannt als Bodensee-Autobahn. Sie durchquert das Korngäu, streift den Schönbuch und überquert in der Nähe von Horb das Neckartal. Weiter geht es durch das Südwestliche Albvorland, um dann bei Rottweil wiederum den Oberlauf des Neckars zu kreuzen. Die Fahrt geht weiter entlang des Mittleren Schwarzwaldes bis zur Baar-Hochmulde.

Im Großraum Stuttgart sind noch einige kurze Berg- und Gefällstrecken sechsspurig ausgebaut, weiter südlich ist die Autobahn vierspurig.

Die erste Etappe besteht aus einem gemeinsamen Stück Autobahn der   und der  , es reicht vom Leonberger Dreieck bis zum Stuttgarter Kreuz und ist immer stark befahren.

km 133,4   21 Leonberg-OstBearbeiten

 
Schloss Solitude
  L 1187 Leonberg
  • 8 Schloss Solitude. ca. 8 km entfernt

km 137,3    Sindelfinger WaldBearbeiten

  8 Raststätte Sindelfinger Wald, Rastanlage Sindelfinger Wald 71069 Sindelfingen. Tel.: +49(0)7031 7083-0, +49(0)7031 7081-0.
km 138,7       Sommerhofen

km 140,4   20 Kreuz Stuttgart    Bearbeiten

    Richtung Singen,     Richtung Ulm,     und weiter als   nach Stuttgart.

km 143,6   21 Sindelfingen-OstBearbeiten

  L 1185 Sindelfingen

km 144,3   22 Böblingen-OstBearbeiten

  Böblingen (Abfahrt)   Auffahrt Richtung Stuttgart
  Autobahn-Tunnel 850 m

km 147,0   23 Böblingen-SindelfingenBearbeiten

  L 1185 Sindelfingen   Böblingen

km 149,7   24 Böblingen-Hulb  Bearbeiten

  Sindelfingen   Böblingen

km 151,7   25 EhningenBearbeiten

  K 1077 Ehningen   Böblingen

km 154,5   26 HildrizhausenBearbeiten

  K 1000 Ehningen   Hildrizhausen

km 156,5   27 Gärtringen  Bearbeiten

    Gärtringen, Herrenberg
  Naturpark Schönbuch

km 159,1    Raststätte SchönbuchBearbeiten

  Herrenberg - Fachwerkstadt und Stiftskirche - Schönbuch
  Schönbuch-Tunnel   606 m   594 m

km 163,3   28 Herrenberg  Bearbeiten

    Herrenberg,   Tübingen
km 169,6       Ziegler       Geyern
  Zollernalb

km 173,7   29 Rottenburg  Bearbeiten

      Eutingen im Gäu   Rottenburg
km 169,6       Neckarblick       Hirtenhaus
  Historische Stadt Horb am Neckar

km 184,6   30 Horb am Neckar  Bearbeiten

  Horb
  Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
km 188,3:      
  Schloss Haigerloch

km 190,0   31 Empfingen    Bearbeiten

  Empfingen   Haigerloch
  • 11 Autohof Empfingen, Robert-Bosch-Straße 25, Empfingen. Tel.: +49(0)7485 983545.
  Kloster Kirchberg
km 192,9       Mühlhausen
  Wasserschloss Sulz-Glatt

km 197,0   32 Sulz am Neckar  Bearbeiten

  L 409 Sulz   Vöhringen, Rosenfeld, Balingen
  • 12 Autohof Sulz-Vöhringen, Eythstraße 24. Tel.: +49(0)7454 9604 0.
km 199,6         Mühlhausen
  Klosterkirche Oberndorf

Auf dem Abschnitt zwischen Salz und Oberstoff quert die Autobahn den sogenannten Gipskeuper, eine geologische Formation, die teilweise aus Anhydrit (wasserfreiem Calziumsulfat) besteht. Bei Zutritt von Wasser (dies geschieht seit dem Bau der Autobahn) quillt dieser zu Gips (wasserhaltiges Calziumsulfat), was mit einer enormen Volumenerhöhung und in der Folge von Fahrbahnhebungen verbunden ist. In anderen Fällen wird der vergleichsweise gut wasserlösliche Gips ausgespült mit der Folge von Fahrbahnsenkungen. Daher gelten in diesem Bereich häufig Geschwindigkeitsbegrenzungen und es sind regelmäßig Ausbesserungsarbeiten erforderlich.

km 202,9   33 Oberndorf am NeckarBearbeiten

  L 415 Oberndorf   Balingen

km 206,5     Harthausen, km 209,1     Böhringen

km 214,1    Raststätte NeckarburgBearbeiten

  • 13 Raststätte Neckarburg West, BAT Neckarburg West, 78661 Dietingen. Tel.: +49(0)741 7453.
  • 14 Raststätte Neckarburg Ost, Auwiesenweg 81, 78661 Dietingen. Tel.: +49(0)741 8894.
  Rottweil - Älteste Stadt Baden-Württembergs

km 219,2   34 Rottweil  Bearbeiten

  Dunningen Schramberg   Rottweil
km 223,0         Eschachtal
  Dreifaltigkeitsberg Spaichingen
  Neckarursprung Schwenningen
  Naturpark Südschwarzwald

km 229,1   35 Villingen-Schwenningen  Bearbeiten

  Villingen-Schwenningen   Deißlingen
km 231,1:       Weigenbach
  Bad Dürrheim - Sole-Heilbad und Saline

km 236,2   36 TuningenBearbeiten

  L 523 Tuningen, Bad Dürrheim   Tuttlingen
  Historisches Villingen
  Donauquelle und Fürstenschloss

km 240,6   37 Dreieck Bad Dürrheim  Bearbeiten

        Donaueschingen   Bad Dürrheim

Vom Dreieck Bad Dürrheim zum Kreuz HegauBearbeiten

Dieses Teilstück kommt von der Baar-Hochmulde und durchquert das Donaubergland auf seinem Weg in den Hegau.

  Donaubergland
km 244,0 :       Räthisgraben, km 246,2 :       Unterhölzer Wald

km 251,6:   38 Geisingen        Bearbeiten

  L 185 Geisingen     Immendingen
  • 15 Autohof Geisingen. nur wenige 100 m von der Ausfahrt entfernt
km 255,4      
  Sauschwänzlebahn
km 260,4      

km 263,8:    Raststätte HegauBearbeiten

  • 16 Raststätte im Hegau Ost (Raststätte und Hotel), Zur Engener Höhe, D-78234 Engen. Tel.: +49 (0) 7733 9401-0. Geöffnet: Restaurant und Shop geöffnet 6-24 Uhr, Bistro 0-24 Uhr.
  • 17 Raststätte im Hegau West (Raststätte und Hotel, siehe auch Raststätte im Hegau Ost.)
  Autobahnkirche Engen auf dem Gelände der Raststätte, aus beiden Fahrtrichtungen zu erreichen.
  Historisches Engen

km 265,2:   39 Engen    Bearbeiten

    Engen,     Aach
  Aachquelle
km 269,4     Bruckried, km 269,9     Klauseneck
  Hegau-Vulkane

km 272,2   Hegau    Bearbeiten

    in Richtung Singen,     Richtung Radolfzell,     in Richtung Stockach

Vom Kreuz Hegau nach GottmadingenBearbeiten

Das letzte Teilstück der A 81 führt durch den Hegau in Richtung Schweizer Grenze.

  Alemannenring

km 274,6   41 SingenBearbeiten

  L 191 Mühlhausen, Welschingen   Singen
  Hohentwieltunnel   833 m,   782 m
  Ruine Hohentwiel

km 279.0   42 Hilzingen  Bearbeiten

  Hilzingen,   Singen

Das Krankenhaus Hegau Klinikum Singen und die Industriezone im Süden sind einfacher über diese Ausfahrt im Süden von Singen erreichbar.

  Heilsbergtunnel   483 m,   449 m

km 284,1   43 Gottmadingen  Bearbeiten

Vom Kreisel am Autobahnende führt die   ostwärts nach Gottmadingen, die   (auch als   /  ) erreicht in Westrichtung nach ca. 3 km die Schweizer Grenze in Thayngen, mit zahlreichen Tankmöglichkeiten unmittelbar nach dem Grenzübergang.
Weiter führt die   dann als zweispurige Schnellstrasse und nach dem Zusammenkommen mit dem Zubringer von Bargen /   in Schaffhausen als Schweizer Autobahn   nach Süden Richtung Winterthur - Zürich.

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.