Bundesautobahn 21

Bundesautobahn in Deutschland

Die Bundesautobahn 21 (BAB 21 oder A 21) wird nach ihrer Fertigstellung die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel mit dem Autobahnkreuz Bargteheide an der Bundesautobahn 1 nordöstlich von Hamburg verbinden und damit eine zweite Autobahnverbindung zwischen Hamburg und Kiel herstellen (neben der Verbindung über die BAB 215 und die Bundesautobahn 7. In Betrieb ist sie derzeit zwischen der Anschlussstelle 6 Nettelsee und dem Kreuz Bargteheide. Der Abschnitt südlich von Kiel bis Nettelsee ist derzeit noch als Bundesstraße 404 ausgewiesen, aber zwischen Klein Barkau und Nettelsee im Ausbau zur Bundesautobahn, der 2022 abgeschlossen sein soll. In Betrieb ist derzeit (2020) die Autobahn auf einer Länge von 56,2&bsp;km. Der Weiterbau nach Süden bis Lüneburg mit Anschluss an die Bundesautobahn 39 ist geplant. Der geplante Anschluss an die Bundesautobahn 20 (Küstenautobahn) bei Bad Segeberg ist noch nicht abschließend geklärt. Er erfolgt derzeit über die Bundesstraße 206.

Bundesautobahn 21 number.svg
Bundesautobahn 21

HintergrundBearbeiten

Die Autobahn ist aus dem Ausbau und der Aufstufung der Bundesstraße DE|B|404 abschnittsweise entstanden.

RegionenBearbeiten

Ostholstein, Stormarn

VerkehrBearbeiten

StreckenbeschreibungBearbeiten

 
Brücke über die Autobahn nahe Nettelsee
 
Kreuz Bargteheide

Die Beschreibung der Strecke erfolgt von Nord nach Süd (Fahrtrichtung Süden =  ). Eine detaillierte Liste der Anschlussstellen, Parkplätze und sonstigen touristischen Einrichtungen findet sich hier.

  • Ausfahrt 6 Nettelsee
  • Ausfahrt 8 Bornhöved
  • Ausfahrt 12 Bad Segeberg-Nord
  • Ausfahrt 17a Bad Oldesloe-Süd
  • 19 Kreuz Bargteheide

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Plön und die Holsteinische Schweiz

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.