Hauptmenü öffnen

Wikivoyage β

Willkommen auf Wikivoyage

Wikivoyage verfügt über die größte deutschsprachige Sammlung von freien, unabhängigen, aktuellen und weltweiten Reiseinformationen. Das am 10.12.2006 vom Wikivoyage e.V. ins Leben gerufene Projekt umfasst bereits 16.056 Artikel und 68.689 Seiten in deutscher Sprache, aber es gibt auch noch viele Lücken. Wir freuen uns über Dein Interesse an diesem Projekt. Damit Du Dich bei uns zurechtfindest, haben wir einen Wegweiser durch Wikivoyage und Hilfestellungen sowohl für Leser als auch Autoren. Weitere Informationen findest Du auch in unserem Autorenportal.

Reiseziel des Monats

Holstentor in Lübeck 2015.jpg

Lübeck ist eine an der Lübecker Bucht der Ostsee liegende Hafen- und Hansestadt im Südosten von Schleswig-Holstein an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Die mittelalterliche Altstadt ist seit 1987 Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes. Lübeck liegt am Fluss Trave, der im Stadtteil Travemünde in die Ostsee mündet.

Lübeck ist mit knapp 216.000 Einwohnern nach Kiel die zweitgrößte Stadt Schleswig-Holsteins, zugleich eine der ältesten Hansestädte Europas. Ihre mittelalterliche Altstadt liegt auf einer vom Fluss Trave umgebenen Insel. Das wohl bekannteste mittelalterliche Bauwerk der Altstadt ist das Holstentor, das lange Jahre auf dem 50-D-Mark-Schein abgebildet war. Die Altstadt wird geprägt von den sieben weither sichtbaren Kirchtürmen. Das alte Rathaus, ebenfalls aus dem Mittelalter, wurde in einem historischen Reisebericht als „steinernes Märchen“ bezeichnet. Noch heute wird von dort die Stadt regiert und verwaltet.

Lübeck ist –obwohl es an der Ostsee liegt– nicht nur im Sommer interessant. Durch den Status des Weltkulturerbes bewegt man sich wie inmitten eines bewohnten und belebten Museums. Gerade in der Weihnachtszeit macht Lübeck seinen Namen als "Weihnachtsstadt des Nordens" alle Ehre. Unter anderem ist auch der bekannte Lübecker Weihnachtsmarkt sehenswert. Mehr …


Reisethema des Monats

MNAC.jpg
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand in Europa eine neue Stilrichtung, bezeichnet je nach Land als Art Nouveau, Jugendstil, Wiener Secession, Reformstil oder Moderne, die bis in die 1920er-Jahre prägend war. Ihre Vertreter waren Maler, Bildhauer, Designer und Architekten. Einen ganz eigenen Charakter erhielt dieser Stil in Katalonien. In der Hauptstadt Barcelona entstanden innerhalb weniger Jahre zahlreiche der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Der einzigartige Stil dieser Bauwerke wird noch dadurch unterstrichen, dass einige bedeutende Werke aus jener Zeit auf die Liste des Weltkulturerbes eingetragen wurden. Mehr …

Abseits der Touristenpfade

Kavala altstadt mit festung.jpg
Kavala ist eine der schönsten Städte in Griechenland und bietet eine breite Palette von interessanten Sehenswürdigkeiten – in der Stadt selbst, aber auch in der Umgebung. Ein gutes Nachtleben mit einer großen Auswahl an Cafés und Restaurants entlang der Promenade und in der Altstadt, viele schöne, nicht überfüllte Strände, bedeutende archäologische Stätten, die Nähe zu den Ferieninseln Thasos und Samothraki und Berglandschaften von natürlicher Schönheit machen es zu einem erlebnisreichen Urlaubsziel. Der neu angelegte Yachthafen zieht Segler aus den umgebenden Ländern und aus der Ägäis an und prägt das Stadtbild an der Promenade. Mehr …

Reisenachrichten


Diskussion und Kontakt

  • Lounge – Hier kannst du dich mit anderen Reisenden rund um das Reisen und dieses Projekt unterhalten.
  • Soziale Netzwerke – Wikivoyage auf Facebook, Twitter und anderen Diensten
  • Wikivoyager – Hier findest du Autoren zu den einzelnen Reisegebieten.

Reiseportale


Veranstaltungen


Ferientipps Herbst 2017


Rund ums Reisen


In einer anderen Sprache lesen