Willkommen auf Wikivoyage, dem freien, aktuellen Reiseführer

Wikivoyage verfügt über die größte deutschsprachige Sammlung von freien, unabhängigen, aktuellen und weltweiten Reiseinformationen. Das am 10.12.2006 vom Wikivoyage e.V. ins Leben gerufene Projekt umfasst bereits 15.567 Artikel und 62.879 Seiten in deutscher Sprache, aber es gibt auch noch viele Lücken. Wir freuen uns über Dein Interesse an diesem Projekt. Damit Du Dich bei uns zurechtfindest, haben wir einen Wegweiser durch Wikivoyage und Hilfestellungen sowohl für Leser als auch Autoren. Weitere Informationen findest Du auch in unserem Autorenportal.

Reiseziel des Monats

AlexQaitBay.jpg

Alexandria ist die zweitgrößte Stadt Ägyptens und eine Hafenstadt an der ägyptischen Mittelmeerküste am westlichen Nilarm des Nildeltas.

Die Stadt wurde im April 331 v. Chr. von Alexander dem Großen gegründet und ist seine bedeutendste Stadtgründung. Auch in der Folgezeit blieb sie eine der berühmtesten Städte in der ganzen griechischen Welt. Legendär waren ihre Bauwerke wie der Leuchtturm von Pharos und die Bibliotheca Alexandrina. Letztere war zu ihrer Zeit das sichtbare Zeichen für die überragende Bedeutung Alexandrias in Wissenschaft und Literatur. Nach dem Tode Kleopatras VII. verlor Alexandria an politischer Bedeutung, blieb aber geistig-kulturelles Zentrum im Mittelmeerraum.

Alexandria wurde Anfang des 7. Jahrhunderts durch die Perser (619–626) und Mitte desselben Jahrhunderts von islamischen Truppen unter Amr Ibn al-Ās erobert. In islamischer Zeit wurden Befestigungsanlagen, Zisternen und Moscheen neu- bzw. ausgebaut. Aber erst im 19. Jahrhundert setzte der Wiederaufstieg Alexandrias als Hafen- und Industriestadt wieder ein. Napoleon erkannte die strategische Bedeutung dieser Stadt und ließ sie am 2. Juli 1798 stürmen. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Stadt ausgebaut und modernisiert. Mit dem Neubau des Hafens löste Alexandria Raschīd (Rosetta) als bedeutendste Hafenstadt Ägyptens ab.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Stadt zu einer Metropole mit modernem europäischen Flair. Die Architektur, aber auch das Leben, wurden stark von französischen und italienischen Einflüssen durchzogen. Leider verliert sich heutzutage dieser einstige Reiz.

Alexandria ist heute unter den Einheimischen sehr beliebt als Urlaubsort gerade in den heißen Sommermonaten, wird aber von westlichen Touristen relativ selten besucht. Nun gut, pharaonische Monumente fehlen, Alexandria ist aber der wohl geeignetste Ort, um einen Eindruck vom Leben in der griechisch-römischen Zeit zu gewinnen. Mehr


Reisethema des Monats

Jogging couple - legs.jpg

Das Laufen ist eine beliebte Freizeitaktivität, die längst über das Joggen im Park hinausgeht. Höher, weiter und extremer geht es mittlerweile. So gibt es deutschlandweit bekannte Laufereignisse und spezielle Freizeitangebote. In Deutschland finden alljährlich über 3200 genehmigte Laufveranstaltungen statt, die – sofern vermessen – für offizielle Besten- und Laufranglisten gewertet werden können. Darunter befinden sich 1340 Straßenläufe, 100 Bergläufe und 339 Crossläufe, sowie Adventure Runs, Hindernisläufe im freien Gelände unterschiedlichster Ausprägung. Mehr


Abseits der Touristenpfade

Riviére des Galets 2015 3.jpg

Der Cirque de Mafate ist der westliche der drei Kraterkessel am erloschenen Vulkan Piton des Neiges auf der Vulkaninsel Réunion im Indischen Ozean. Der Cirque de Mafate ist wegen einer fehlenden Zufahrtsstraße nur zu Fuß und aus der Luft zugänglich und hochattraktives Wandergelände in einer wild zerklüftete Vulkanlandschaft mit einem tropisch- exotischem Naturraum. Als Teil der „Inneren Zone“ des 2007 gegründeten Nationalparks Réunion gehört der Talkessel zum Weltnaturerbe der UNESCO. Mehr


Reisenachrichten


Diskussion und Kontakt

  • Lounge – Hier kannst du dich mit anderen Reisenden rund um das Reisen und dieses Projekt unterhalten.
  • Soziale Netzwerke – Wikivoyage auf Facebook, Twitter und anderen Diensten
  • Wikivoyager – Hier findest du Autoren zu den einzelnen Reisegebieten.

Reiseportale


Veranstaltungen


Ferientipps Winter 2016/2017


Rund ums Reisen


In einer anderen Sprache lesen