Bundesautobahn 46

Bundesautobahn in Deutschland

Die Bundesautobahn 46 (BAB 46 oder A 46) ist eine Bundesfernstraße, die nur in einzelnen Abschnitten dem Verkehr übergeben ist. Sie führt, zunächst nur als Bundesstraße 56a, vom Selfkant mit der westlichsten Gemeinde Deutschlands zur Anschlussstelle Heinsberg und dann als Autobahn an Erkelenz und Grevenbroich vorbei nach Neuss, dort für rund 7 km gemeinsam mit der Bundesautobahn 57 und weiter über den Rhein südlich an Düsseldorf vorbei, kreuzt bei Hilden die Bundesautobahn 3, zweigt am Sonnborner Kreuz von der BAB 535 ab und führt durch Wuppertal zum Kreuz Wuppertal-Nord, wo sie an der Bundesautobahn 1 und der hier von dieser abzweigenden Bundesautobahn 43 vorläufig endet. Sie beginnt erneut am Kreuz Hagen an der Bundesautobahn 45 und führt über Iserlohn nach Hemer; der Weiterbau bis Menden ist geplant. Unklar ist der Weiterbau von Menden nach Neheim-Hüsten an der oberen Ruhr. Beim Anschluss 62 Neheim geht die von Werl und zukünftig von Hamm kommende BAB 445 unmittelbar in die BAB 46 über, die an Arnsberg vorbei das nördliche Sauerland mit Meschede erschließt und vor Olsberg am Anschluss Olsberg endet.

Bundesautobahn 46

Die Gesamtlänge der Autobahn beträgt, soweit in Betrieb, 149,2 km.

Hintergrund

Bearbeiten

Zu der heutigen Autobahn war ursprünglich ein Ostast vorgesehen, der aber nie verwirklicht wurde. Auch der Anschluss in die Niederlande wurde lediglich als Bundesstraße gebaut.

Regionen

Bearbeiten

Niederrhein, Raum Düsseldorf, Bergisches Land, Sauerland

Das Kreuz Wuppertal-Nord hat eine komplizierte, nicht vollständig planfreie Verkehrsführung. Um Düsseldorf und Wuppertal besteht Staugefahr!

Streckenbeschreibung

Bearbeiten
 
Fleher Brücke über den Rhein (Aufnahme 2008)
 
Vor dem Sonnenborner Kreuz
 
Brücke über den Seilersee, Iserlohn (Aufnahme 2006)

Die Beschreibung der Strecke erfolgt von West nach Ost (Fahrtrichtung Osten =  ). Eine detaillierte Liste der Anschlussstellen, Parkplätze und sonstigen touristischen Einrichtungen findet sich hier.

Von der Anschlussstelle Heinsberg bis zum Kreuz Neuss-West

Bearbeiten

Vom Dreieck Neuss-Süd bis zum Kreuz Hilden

Bearbeiten
  • (21)   Dreieck Neuss-Süd  
  • (22)   Neuss-Uedesheim  
  • Rheinbrücke
  • (23)   Düsseldorf-Bilk
  • (24)   Düsseldorf-Wersten  
  • (25)   Düsseldorf-Holthausen  
  • (26)   Düsseldorf-Eller
  • (26)   Kreuz Düsseldorf-Süd  
  • (27)   Erkrath
  • (28)   Kreuz Hilden  

Vom Kreuz Hilden bis zum Kreuz Wuppertal-Nord

Bearbeiten
  • (28)   Hilden
  • (29)   Haan-West
  •   Parkplatz Höfgen/Stropmütze   
  • (30)   Haan-Ost  
  • (31)   Wuppertal-Cronenberg
  • (31)   Wuppertal-Sonnborn  
  • (31)   Sonnborner Kreuz  
  • (32)   Wuppertal-Varresbeck  
  • (33)   Wuppertal-Katernberg
  • (34)   Wuppertal-Elberfeld
  • (35)   Wuppertal-Barmen
  • (36)   Wuppertal-Wichlinghausen
  •    Kleinraststätte Sternenberg   
  • (37)   Wuppertal-Oberbarmen
  • (38)   Kreuz Wuppertal-Nord    

Vom Kreuz Hagen bis zur Anschlussstelle Hemer

Bearbeiten
  • (-)   Hagen-Fernuni
  • (42)   Kreuz Hagen  
  • (43)   Hagen-Hohenlimburg
  • (44)   Hagen-Elsey  
  •   Parkplatz Penacker  
  • (45)   Iserlohn-Letmathe  
  • (46)   Iserlohn-Oestrich  
  •   Parkplatz Leckerhorst/Heimberg   
  • (47)   Iserlohn-Zentrum
  • (48)   Iserlohn-Seilersee  
  • (49)   Hemer  

Von der Ausfahrt Neheim bis zur Ausfahrt Olsberg

Bearbeiten

Sicherheit

Bearbeiten

Ausflüge

Bearbeiten
 
Schwebebahn in Wuppertal

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten

Hauptstrecken: A 1 · A 2 · A 3 · A 4 · A 5 · A 6 · A 7 · A 8 · A 9
Überregional: A 10 · A 11 · A 12 · A 13 · A 14 · A 15 · A 17 · A 19 --- A 20 · A 21 · A 23 · A 24 · A 25 · A 26 · A 27 · A 28 · A 29 --- A 30 · A 31 · A 33 · A 36 · A 37 · A 38 · A 39 --- A 40 · A 42 · A 43 · A 44 · A 45 · A 46 · A 48 · A 49 --- A 52 · A 57 · A 59 --- A 60 · A 61 · A 62 · A 63 · A 64 · A 65 · A 66 · A 67 --- A 70 · A 71 · A 72 · A 73 --- A 81 --- A 92 · A 93 · A 94 · A 95 · A 96 · A 98 · A 99 ·

siehe auch die Vorgaben für Fernstraßen
 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.