Bundesautobahn 4

Bundesautobahn in Deutschland

Die Bundesautobahn 4 (BAB 4 oder A 4) ist eine Bundesfernstraße, die von der deutsch-niederländischen Grenze nordwestlich von Aachen, hier an den w:Rijksweg 76 anschließend, südlich an Köln vorbei, dann ein kurzes Stück gemeinsam mit der Bundesautobahn 3 und weiter durch das Bergische Land zur Bundesautobahn 45 verläuft, östlich von dieser ursprünglich das Rothaargebirge queren sollte (die Planung wurde aufgegeben) und somit hier unterbrochen ist. Der Ostabschnitt der BAB 4 beginnt wieder am Kirchheimer Dreieck an der Bundesautobahn 7 und führt an Eisenach, Erfurt, Weimar und Jena vorbei, kreuzt die Bundesautobahn 9 und führt an Chemnitz vorbei über Dresden zur deutsch-polnischen Grenze, die sie nördlich von Görlitz überschreitet. Den Anschluss auf polnischer Seite bildet die Autostrada A4.

Bundesautobahn 4 number.svg
Bundesautobahn 1

Auf dem größten Teil ihrer Länge bildet die Autobahn einen Teil der Europastraße 40, die von Calais nach Kiew und weiter bis zur Grenze zu China führt.

Die Gesamtlänge der Autobahn beträgt 583 km; davon entfallen auf den westlichen Ast 150 km.

HintergrundBearbeiten

In den 1930er und 1940er Jahren wurde ein Großteil der Autobahn fertiggestellt, jedoch war durch die Teilung die Strecke zwischen Bad Hersfeld und Eisenach weitgehend unterbrochen. Nach dem Beitritt der DDR erfolgte ein großzügiger Ausbau des Ostabschnitts unter teilweiser Verlegung der Strecke, besonders nördlich von Eisenach. Auf dem Westabschnitt wurde die Trasse wegen der Erweiterung des Braunkohletagebaus Hambach auf einem längeren Abschnitt neu trassiert.

Die Weiterführung bis zur niederländischen Grenze war 1970 fertiggestellt, die zur polnischen Grenze wurde 1996 eröffnet.

Die große Lücke im Rothaargebirge und in Mittelhessen kann über die Bundesautobahn 45 und die Bundesautobahn 5 umfahren werden. Dabei kann bei Gießen eine Abkürzung über die Bundesstraße 49 und die BAB 485 und BAB 480 genommen werden.

RegionenBearbeiten

Kölner Bucht, Bergisches Land, Siegerland, Seulingswald, Thüringer Wald, Saaletal, Thüringer Holzland, Osterland, Mittleres Erzgebirge, Mittelsächsisches Hügelland, Sächsisches Elbland, Oberlausitz

StreckenbeschreibungBearbeiten

 
Die Autobahn vor der niederländischen Grenze (Aufnahme 2010)
 
Neubau zwischen Düren und Kerpen nach Verlegung (Aufnahme 2018)
 
Talbrücke Wommen (Aufnahme 2009)
 
Bundesautobahn 4 bei Jena (Aufnahme 2014)
 
Bahrebachmühlenvidadukt bei Chemnitz (Aufnahme 2007)
 
Parkplatz An der Neiße (Aufnahme Dezember 2018)

Die Beschreibung der Strecke erfolgt von West nach Ost (Fahrtrichtung Osten =  ). Eine detaillierte Liste der Anschlussstellen, Parkplätze und sonstigen touristischen Einrichtungen findet sich hier.

Von der deutsch-niederländischen Grenze bis zum Kreuz KerpenBearbeiten

Vom Kreuz Kerpen bis zum Kreuz Köln-OstBearbeiten

Vom Kreuz Köln-Ost bis zur Ausfahrt KrombachBearbeiten

Vom Kirchheimer Dreieck bis zum Kreuz ErfurtBearbeiten

Vom Kreuz Erfurt bis zum Dreieck Hermsdorfer KreuzBearbeiten

Vom Hermsdorfer Kreuz bis zum Kreuz ChemnitzBearbeiten

Vom Kreuz Chemnitz bis zum Dreieck Dresden-NordBearbeiten

Vom Dreieck Dresden-Nord bis zur deutsch-polnischen GrenzeBearbeiten

SicherheitBearbeiten

Staugefahr besteht besonders um Aachen und Köln!

AusflügeBearbeiten

 
Bautzen, Altstadt

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.