Bundesautobahn 31

Bundesautobahn in Deutschland

Die Bundesautobahn 31 (BAB 31 oder A 31, auch als Emslandautobahn bekannt) verbindet die ostfriesische Hafenstadt Emden mit dem Ruhrgebiet. Sie verläuft ab Leer parallel zur Ems an deren linken Ufer, aber meist in einigem Abstand vom Fluss und meist unweit der deutsch-niederländischen Grenze. Südlich der niedersächsisch-westfälischen Landesgrenze entfernt sie sich von der Ems und führt durch das westliche Münsterland; dabei erschließt sie die Städte Gronau, Ahaus, Coesfeld und Borken. Weiter nach Süden durchquert sie den Naturpark Hohe Mark und endet schließlich beim Autobahndreieck Bottrop an der Bundesautobahn 2. Die Gesamtlänge der Autobahn beträgt 240 km.

Bundesautobahn 31 number.svg
Bundesautobahn 31

Westlich von Leer trifft die BAB 31 auf die Bundesautobahn 28, die Bremen via Oldenburg mit dem niederländischen Groningen verbindet. Nachdem die BAB 31 bei Leer die Ems in einem Tunnel unterquert hat, zweigt beim Dreieck Bunde die kurze BAB 280 in die Niederlande ab. Die BAB 31 verläuft in südlicher Richtung an Papenburg und Haren vorbei durch das Bourtanger Moor, weiter an Meppen und Nordhorn vorbei, quert am Kreuz Schüttorf die Bundesautobahn 30 (zugleich Abschnitt der Europastraße 30), passiert Bad Bentheim und führt durch das westliche Münsterland an den Nordrand des Ruhrgebiets.

HintergrundBearbeiten

RegionenBearbeiten

Ostfriesland, Emsland, Bourtanger Moor, Münsterland, Hohe Mark, Ruhrgebiet

BesonderheitenBearbeiten

VerkehrBearbeiten

StreckenbeschreibungBearbeiten

Die Beschreibung der Strecke erfolgt von Nord nach Süd (Fahrtrichtung Süden =  ). Eine detaillierte Liste der Anschlussstellen findet sich hier.

Von Emden-West bis zum Dreieck LeerBearbeiten

 
Autobahnanfang in Emden-West

Vom Dreieck Leer bis zum Dreieck BundeBearbeiten

 
Einfahrt zum Emstunnel

Vom Dreieck Bunde bis zum Kreuz SchüttorfBearbeiten

 
Die Autobahn bei Rhede

Vom Kreuz Schüttorf bis zum Dreieck BottropBearbeiten

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.