Bundesautobahn 95

Bundesautobahn in Deutschland

Die Bundesautobahn 95 (BAB 95 oder A 95) verbindet München mit dem Werdenfelser Land und führt in Richtung Garmisch-Partenkirchen. Die Garmischer Autobahn ersetzt dabei die schon 1936 ausgebaute Olympiastraße, deren Trasse sie aber nur auf einem verhältnismäßig kurzen Abschnitt südlich von München folgt. Von München, wo sie vom Mittleren Ring abzweigt, bis zum Autobahndreieck Starnberg ist sie in jeder Fahrtrichtung dreistreifig ausgebaut, in ihrem weiteren Verlauf bis zum provisorischen Ende südlich von Eschenlohe je Fahrtrichtung zweistreifig. Von der Bundesautobahn 96 wird sie über ein ca. 1 km langes Teilstück des Mittleren Rings (B 2R) in München kreuzungsfrei erreicht. Die Autobahn ist zugleich als Europastraße 533 ausgewiesen. Touristisch gesehen ist sie eine wichtige Verbindung von München zum Starnberger See, in das oberbayerische Alpenvorland und in die Bayerischen Alpen, vor allem in das Wettersteingebirge, das Karwendel und in die Ammergauer Alpen. Sie hat aber auch Bedeutung für den Durchgangsverkehr Richtung Tirol (Verbindung Mittenwald, Scharnitz und Seefeld in Tirol und weiter über den Zirler Berg in Richtung Innsbruck und in die Landschaft Außerfern und über den Fernpass in das Oberinntal und zum Reschenpass und in das Engadin. Markante Orte an und nahe der Strecke sind Starnberg, Wolfratshausen und Murnau am Staffelsee.

Bundesautobahn 95 number.svg
Bundesautobahn 95

HintergrundBearbeiten

 
Bundesautobahn 95

RegionenBearbeiten

Oberbayern; Bayerisches Oberland, Werdenfelser Land

BesonderheitenBearbeiten

Die BAB 95 ist die einzige längere Autobahnstrecke in Deutschland, die zum restlichen Autobahnnetz keine unmittelbare Verbindung aufweist.

VerkehrBearbeiten

Die Verkehrsmeldungen für Bayern:

StreckenbeschreibungBearbeiten

Die Beschreibung der (einschließlich des nicht als Autobahn gewidmeten, aber als solche beschilderten kurzen ersten Abschnitts) 68,8 km langen Strecke erfolgt von Nord nach Süd (Fahrtrichtung Süd =  ), das heißt von München Richtung Garmisch-Partenkirchen.

Von München-Sendling-Süd bis zum Autobahndreieck StarnbergBearbeiten

 
Die A95 im Forstenrieder Park südlich von München
  • 0,0 km   1 1 München-Sendling-Süd 2R
  • 1,4 km   2 München-Kreuzhof (bis hier offiziell als   gewidmet, aber mit Autobahnbeschilderung)
  • 3,7 km   3 München-Fürstenried
  • aufgelassener ehemaliger Parkplatz Unterdill (frühere Lotsenstation)  
  • 11,2 km Parkplatz Oberdill    
  • 13,8 km Autobahndreieck Starnberg. Hier zweigt die nur rund 4 km lange Autobahn   nach Starnberg ab, die dann in die Bundesstraße  , die alte Olympiastraße, übergeht.

Vom Autobahndreieck Starnberg bis zum AutobahnendeBearbeiten

 
Hinweisschild Wolfratshausen
 
Die A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen mit Blick auf die Alpen
  • 24,0 km Rasthaus und Tankstelle Höhenrain    
  • 22,2 km Parkplatz
  • 46,3 km nicht weitergebautes Autobahnkreuz, für Kreuzung mit der BAB 98 vorgesehen
  • 49,1 km Parkplatz
  • 58,8 km Parkplatz
  • 68,8 km Ende der Autobahn, 2 Einmündung in die B2  

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

 
Kalkofen im Freilichtmuseum Glentleiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.