Bundesautobahn 40

Bundesautobahn in Deutschland

Die Bundesautobahn 40 (BAB 40 oder A 40), ist eine Bundesfernstraße, die von der Bundesgrenze zu den Niederlanden bei Venlo über Duisburg und Essen nach Dortmund führt. Bekannt ist sie als Ruhrschnellweg, obwohl schneller Verkehr auf ihr nur selten möglich ist (daher auch die Bezeichnung Ruhrschleichweg).

Bundesautobahn 40 number.svg
Bundesautobahn 40

Die Gesamtlänge der Autobahn beträgt, soweit sie in Betrieb ist, 95,4 km. Nach Fertigstellung der Autobahn soll die Gesamtlänge 108,4 km betragen. Der Weiterbau (auf der Trasse der Buundesstraße 1) ist bis zum Kreuz Dortmund/Unna vorgesehen, wo der Ostast der Bundesautobahn 46 anschließt, der bereits bis Kassel durchgängig in Betrieb ist.

HintergrundBearbeiten

Die Autobahn war früher im Westen als Teil der Bundesautobahn 2 und im Ruhrgebiet als BAB 430 ausgewiesen. Die Nummer 40 trägt sie seit 1992.

RegionenBearbeiten

Niederrhein (Region), Ruhrgebiet

VerkehrBearbeiten

Mit rund 100.000 Fahrzeugen am Tag gehört die Autobahn zu den am stärksten befahrenen Strecken, daher häufige Staus zwischen Mülheim und Dortmund!

StreckenbeschreibungBearbeiten

 
Die BAB 40 in Essen (Aufnahme 2005)
 
Spurbustrecke auf dem Mittelstreifen bei Essen-Ost (Aufnahme 2008)

Die Beschreibung der Strecke erfolgt von West nach Ost (Fahrtrichtung Osten =  ). Eine detaillierte Liste der Anschlussstellen, Parkplätze und sonstigen touristischen Einrichtungen findet sich hier.

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

 
Zeche Zollverein

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.