Bietigheim-Bissingen

Stadt in Deutschland
Bietigheim-Bissingen
Bietigheim-Bissingen hat keine übergeordnete Region.
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bietigheim-Bissingen ist eine Kleinstadt mit 42.300 Einwohnern im Kreis Ludwigsburg im Neckarbecken in Baden-Württemberg, Deutschland.

HintergrundBearbeiten

Bietigheim-Bissingen liegt an der Enz, die nur wenige Kilometer weiter nördlich in den Neckar mündet.

Der Ort Bietigheim wurde erstmals 789 urkundlich erwähnt, bekam 1364 Stadtrechte und gehört schon seit jener Zeit zu Württemberg. Im Mittelalter kam die Stadt durch Weinbau und Handel zu Wohlstand. Ein bedeutender Wirtschaftsfaktor war auch die Flößerei auf der Enz. Durch die Schrecken des Dreißigjährigen Kriegs verlor die Stadt einen Großteil der Bevölkerung, und der Bau des nahen Ludwigsburger Schlosses ab 1705 forderte von den Bietigheimern Opfer durch Frondienste. Mit der beginnenden Industrialisierung und durch den Eisenbahnanschluss 1847 gewann die Stadt wieder an Bedeutung. 1930 wurde der Ort Metterzimmern eingemeindet. Im Rahmen der Gemeindereform kam es 1975 zum Zusammenschluss der Stadt Bietigheim und der Gemeinde Bissingen zur Großen Kreisstadt Bietigheim-Bissingen. 1989 war Bietigheim-Bissingen Ausrichter der Landesgartenschau Baden-Württemberg, und im Jahr 2003 bekam es die Goldmedaille im Bundeswettbewerb Unsere Stadt blüht auf.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Vom Flughafen Stuttgart besteht eine regelmäßige Verkehrsanbindung mit der S-Bahn (S2 oder S3 bis Stuttgart Hauptbahnhof; von dort mit der S5 bis Bietigheim; Fahrzeit ca. 1 Stunde).

Mit der BahnBearbeiten

Zahlreiche Regional- und S-Bahn-Linien verbinden Bietigheim-Bissingen mit den IC- und ICE Haltepunkten Vaihingen an der Enz (Fahrzeit ca. 15 min), Stuttgart (30 min), Karlsruhe (60 min) und Würzburg (120 min).

Mit dem BusBearbeiten

Der RBS und der Verkehrsverbund Stuttgart unterhalten ein gutes Nahverkehrsnetz.

Auf der StraßeBearbeiten

Ausreichend kostenfreie Parkplätze vorhanden. Durch die Stadt fließt der Verkehr der  , von dieser kommt man schnell auf die Autobahn   bei der   15 Ludwigsburg-Nord.

Die Deutsche Fachwerkstraße führt durch den Ort.

MobilitätBearbeiten

Karte von Bietigheim-Bissingen

Neben den Linien der RBS und des VVS gibt es noch die Stadtbuslinien der Firma Omnibusverkehr Spillmann, so dass auch innerhalb der Stadtteile gute Verbindungen vorhanden sind. Ansonsten ist ein Großteil der interessanten Stellen durchaus zu Fuß erreichbar.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

 
Bietigheimer Eisenbahnviadukt
 
Giebel des Hornmoldhauses
 
Turm der grauen Pferde

Altstadt BietigheimBearbeiten

In der Hauptstraße sind:

  • Am Marktplatz steht das Rathaus von 1507, ein Fachwerkbau mit Erkerturm und Kunstuhr.
  • Das Hornmoldhaus aus dem 16. Jahrhundert beherbergt das Stadtmuseum.
  • Das Physikat und die Lateinschule
  • Die Städtische Galerie
  • Das Bietigheimer Schloss, heute Kulturhaus

Es schließt sich die Stadtmauer mit Wehrgang an. Am anderen Ende der Hauptstraße ist das Untere Tor. Von den zahlreichen historischen Gebäuden seien noch erwähnt

  • Die Evangelische Stadtkirche
  • Die mit mehr vorhandene Bietigheimer Burg und die Kelter, die heutzutage als Veranstaltungsort dient.

Altstadt BissingenBearbeiten

  • die Kilianskirche aus dem 16. Jahrhundert
  • das alte Rathaus
  • der Untere Vattersche Hof
  • das alte Schulhaus von 1706

Ortsteil MetterzimmernBearbeiten

  • der Klosterhof (um 1600)
  • das alte Rathaus
  • die Kelter

Ortsteil UntermbergBearbeiten

  • das Große Haus
  • das Backhäusle

VerschiedenesBearbeiten

  • die Rommelmühle, Industriebau, heute Einkaufszentrum für ökologische Produkte
  • das neue Rathaus
  • die zahlreichen Skulpturen
  • die Villa Visconti, fertiggestellt 2002.
  • zahlreiche moderne Skulpturen wie der berühmte Turm der grauen Pferde von Künstlern wie Richard Hohly und Jürgen Goertz

AktivitätenBearbeiten

 
Friesen vor Viadukt während des Reit- und Springturniers 2013; im Hintergrund das Bietigheimer Eisenbahnviadukt und die zum Pferdemarkt gehörende Kirmes.
 
Die Bietigheim Steelers im Spiel (2008).
  • Bietigheimer Pferdemarkt, ein bekanntes mittelgroßes Volksfest, er beginnt am Freitag vor dem ersten Montag des Septembers und endet am anschließenden Dienstag.
  • Während des Pferdemarktes findet auch das Pferdemarktturnier statt, ein Springturnier, das vom Reiterverein Bietigheim ausgerichtet wird.
  • Es gibt drei Bäder in der Stadt. Das Bad am Viadukt - Bietigheims Therme. Der Badepark Ellental - Das Freibad der Region. Hallenbad Bissingen - Ein Sportbad auch für die Kleinsten.
  • Eislauf- und Eishockeyfreunden bietet die neue Eisarena verschiedene Angebote.

EinkaufenBearbeiten

  • Entlang der Fußgängerzone lassen sich Einkäufe aller Art tätigen. Dort befinden sich u.a. Bekleidungsgeschäfte, Kramläden, Schreibwarenläden, Handyläden aller Provider, H&M und ein Kaufland.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

  • Studio 2 in der Mühlwiesenstraße. In dieser Diskothek werden oft (illegale) Tanzwettbewerbe veranstaltet, bei denen man versucht, möglichst lange an der Wand zu tanzen, wofür man sich an der gogostange hochzieht und seine Füße an die Wand stemmt.

UnterkunftBearbeiten

LernenBearbeiten

ArbeitenBearbeiten

  • Armstrong DLW AG. Deutsche Tochtergesellschaft (vormals DLW) des weltweit tätigen Herstellers von akustischen Deckenplatten und Bodenbelägen.
  • BESSEY Tool GmbH & Co. KG. Mit ca. 1.600 Produkten einer der größten Spann- und Schneidwerkzeug-Hersteller der Welt.
  • Dürr AG. Der Dürr-Konzern ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen vorwiegend für die Automobilfertigung.
  • ElringKlinger Kunststofftechnik GmbH. Der Hersteller von Dichtungen und Konstruktionselementen aus Kunststoff ist die Tochtergesellschaft der ElringKlinger AG.
  • OLYMP Bezner GmbH & Co. KG. Hersteller von hochwertigen Hemden, Strickwaren, T-Shirts und Krawatten.
  • Parker Hannifin Corporation. Deutsche Tochtergesellschaft (vormals Prädifa) des weltweit führenden Herstellers in der Antriebs- und Steuerungstechnologie.
  • Valeo Wischersysteme GmbH. Niederlassung (vormals SWF) des weltweiten Marktführers für Wischersysteme für Front- und Heckscheiben.
  • ZF Lenksysteme GmbH. Am Standort Bietigheim werden Servo- und Sensor-Units der Elektrolenkung für Pkw sowie Hydraulikpumpen für Nkw hergestellt.

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Das Bietigheimer Krankenhaus, Riedstr. 12. Tel.: +49 (0) 7142 79 0. liegt oberhalb der B27 und kann mit den Buslinien 551 und 552 erreicht werden. Verschiedene Ärzte haben ihre Praxen in der Nähe der Bietigheimer Fußgängerzone.

Praktische HinweiseBearbeiten

Die Gegend um den Bahnhof und die Altstadt von Bietigheim ist von überschaubarer Größe und alle Ziele können bequem zu Fuß erreicht werden. Nach Bissigen und Metterzimmern nimmt man das Auto oder den Bus. Bietigheims Fußgängerzone beginnt in etwa an der alten Furt über die Enz, die die Entstehung von Bietigheim mitbegründet und auch die Metter in die Enz mündet.

Die Fußgängerzone ist ca. 500 Meter lang und folgt der Hauptstraße in westlicher Richtung.

  • Telefonvorwahl=07142
  • Postleitzahl=74321
  • Filiale Deutsche Post: Bahnhofstr. 169 (mit Postbank Finanzcenter), Ziegelstr. 13 (Bastelkunst) eingeschränkte Öffnungszeiten

AusflügeBearbeiten

Zu den nächsten Orten

Der Enztalradweg beginnt in Enzklösterle und verläuft von dort über 100 km entlang der Enz bis ins nordöstlich von Bietigheim gelegene Walheim folgt. Zugreisende Radfahrer können die Bahnverbindung von Bietigheim nach Bad Wildbad (Fahrzeit ca. 1, ggf. Umsteigen in Pforzheim) benutzen, das ebenfalls am Enztalradweg liegt.

LiteraturBearbeiten

Beiträge zur Geschichte von Siedlung, Dorf und Stadt finden sich in Bietigheim 789-1989 (Hrsg. Stadt Bietigheim; ISBN 3-9801012-2-5 (formal falsch)).

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.