Geisingen

Stadt im Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg

Die Kleinstadt Geisingen liegt an der Oberen Donau und gehört mit ihren Stadtteilen Aulfingen, Gutmadingen, Kirchen-Hausen und Leipferdingen zur Baar-Alb, einem Teil des Donauberglands.

Geisingen
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl6.441 (2022)
Höhe667 m
Lagekarte von Baden-Württemberg
Lagekarte von Baden-Württemberg
Geisingen

Hintergrund

Bearbeiten

Mit dem Flugzeug

Bearbeiten

Der Flughafen Friedrichshafen (IATA: FDH) und der Flughafen Zürich (IATA: ZRH) sind jeweils rund 90 km entfernt.

Mit der Bahn

Bearbeiten

Im 1 Bahnhof Geisingen halten Regionalzüge der Schwarzwaldbahn, die von Offenburg nach Konstanz fährt, ebenso Regionalzüge der Donautalbahn auf der Strecke zwischen Donaueschingen und Ulm.

Mit dem Bus

Bearbeiten

Auf der Straße

Bearbeiten

Man erreicht Geisingen von der Autobahn A81   38, aus Richtung Donaueschingen kommt die B31, aus Richtung Tuttlingen die B311.

Mit dem Fahrrad

Bearbeiten

Der Ostweg, einer der Hauptwanderwege im Schwarzwald führt durch den Ort. Man kann nach Bad Dürrheim-Sunthausen über die Baaralp oder die Etappe von Geisingen nach Achdorf laufen

Mobilität

Bearbeiten
 
Karte von Geisingen

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten
  • der Stadtkern, z. B. das 1 Rathaus
  • 1 Wartenberg . ein 844 m hoher Basaltkegel des Hegau mit der gleichnamigen Burgruine, liegt ca. 2 km westlich von Geisingen .

Aktivitäten

Bearbeiten
  • 1 Arena Geisingen, An Espen 16. Tel.: +49 7704 923398-0. Im Freizeitgelände Espen gelegen ist es die erste deutsche Inline-Arena, sie wurde im April 2010 eröffnet. Neben der 200-m-Bahn verfügt sie über einen Straßenkurs. Geöffnet: täglich außer Mo. Preis: Eintritt Erwachsene 7 €, Kinder 4 €.

Einkaufen

Bearbeiten

Nachtleben

Bearbeiten

Unterkunft

Bearbeiten

Gesundheit

Bearbeiten

Praktische Hinweise

Bearbeiten

Ausflüge

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten
 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.