Hegau

vulkanisch geprägte Landschaft im Süden von Baden-Württemberg

Der Hegau liegt im südlichen Baden-Württemberg, die Landschaft ist durch die zahlreichen Vulkankegel bekannt.

Hegau
Hegau - Vulkane

Regionen und OrteBearbeiten

Die Region Hegau erstreckt sich vom Untersee im Süden, dem Randen in der Schweiz im Westen, dem Donautal im Norden und dem Linzgau im Osten. In diesem Bereich liegen die Orte

Im Norden schließt sich die Hegauer Alb an, ein Ausläufer der Schwäbischen Alb. Zu dieser zählen die Orte

Wirtschaftlich und touristisch werden die deutschen Teile der Region Untersee gerne zu einer gemeinsamen Region Hegau & Untersee zusammengefasst. Dann zählen auch die Orte des Bodanrück und um den Schiener Berg zur Region:

Weitere ZieleBearbeiten

  • Festungsruine Hohentwiel. Im Jahr 915 wurde auf dem nahen Hohentwiel eine Festung errichtet, die im Laufe der Geschichte wiederholt ihren Besitzer wechselte, jedoch nie erobert wurde, Sie wurde erst im Jahr 1801 kampflos übergeben und auf Befehl Napoleons geschleift. Heute ist die größte deutsche Festungsruine ein beliebtes Ausflugsziel.

HintergrundBearbeiten

Die Landschaft des Hegau ist geprägt vom Vulkanismus, der vor 14 Millionen Jahren zwei Reihen von Vulkanen entstehen ließ. In diesen Schloten erstarrte die Magma. Als dann im Lauf der Zeit der weichere Tuff rings um die Schlote durch Erosion verschwand, entstanden die Kegel der Hegauberge. Die bekanntesten sind

  • der 1 Hohentwiel     , 686 m
  • der 2 Hohenkrähen     , 643 m
  • der 3 Hohenstoffeln     , 844 m
  • der 4 Hohenhewen     , 846 m

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Von Singen (Hohentwiel) sind die nächsten Flughäfen

Mit der BahnBearbeiten

Mit dem AutoBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Landschaftliche Wahrzeichen sind die Hegauvulkane, von denen mehrere von Burgruinen gekrönt, die bekannteste ist die Festung auf dem Hohentwiel.

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.