Flughafen Berlin Brandenburg

Flughafen in Berlin, Deutschland
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Brandenburg > Dahme-Seenland > Schönefeld > Flughafen Berlin Brandenburg
Airport berlin BER 2019.jpg
Flughafen Berlin Brandenburg
BundeslandBrandenburg
Höhe47 m
IATABER
ICAOEDDB
Passagierzahl179.906 (2020)
Terminals3
Lagekarte von Brandenburg
Reddot.svg
Flughafen Berlin Brandenburg

Der Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (häufig kurz BER nach seinem IATA-Code) liegt in Schönefeld unmittelbar südlich von Berlin. Er bedient die Bundeshauptstadt und das umliegende Brandenburg und ist Deutschlands drittgrößter Flughafen nach Passagierzahlen hinter Frankfurt und München. Er ersetzt die beiden früheren Flughäfen Tegel und Schönefeld und bietet neben zahlreichen innerdeutschen Verbindungen Flüge zu den meisten europäischen Metropolen, zahlreichen Urlaubszielen rund um das Mittelmeer sowie wenige Langstreckenverbindungen. Er besteht aus drei Terminals sowie zwei Start- und Landebahnen.

HintergrundBearbeiten

Nach der Wiedervereinigung war es klar, dass die bisherigen Flughäfen der Alliierten (Gatow für die Briten, Tempelhof für die Amerikaner, Tegel für die Franzosen und Schönefeld/Johannisthal für die Sowjets) den Anforderungen des modernen Luftverkehrs eines vereinten Berlins nicht genügen würden, und daher wurde ein neuer Ort für einen Flughafen Gesamtberlins gesucht. Der "Konsensbeschluss" der Länder Berlin und Brandenburg sowie des Bundes (als Eigentümer des künftigen Flughafens) sah vor, sämtliche alten Flughäfen stillzulegen und einen neuen Flughafen etwas südlich des bisherigen ostdeutschen "Zentralflughafens" Schönefeld zu bauen. Hierbei kam es aber zu einer schier unglaublichen Serie von Pleiten, Pech und Pannen, sodass der neue Flughafen schließlich erst mit fast einem Jahrzehnt Verspätung am 31. Oktober 2020 anstatt wie ursprünglich geplant im Sommer 2011 eröffnen konnte. Auch wurde entgegen älterer Planungen das alte Terminalgebäude von Schönefeld – wenigstens vorläufig – beibehalten und sollte als "Terminal 5" vor allem Billigfliegern wie Ryanair dienen, ist aber derzeit (Sommer 2022) aufgrund der Covid-19 Pandemie auf unabsehbare Zeit geschlossen.

AnreiseBearbeiten

 
Öffentliche Verkehrsanbingung an den BER
 
Der Bahnhof unter Terminal 1.

Im Vorfeld der Eröffnung wurde insbesondere von Westberlinern und Freunden des alten Flughafens Tegel die relativ abgelegene Lage beklagt. Allerdings wird diese dadurch wettgemacht, dass mehrere schnelle und zuverlässige Anreisemöglichkeiten auf Schienen bestehen. Wenn voraussichtlich 2025Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren der Ausbau der Dresdner Bahn in Betrieb geht, werden die schnellsten Züge vom Hauptbahnhof zum Flughafen nur noch 20 Minuten brauchen - ein Wert, der international absolut konkurrenzfähig ist und nicht von den Unbilden des Straßenverkehrs beeinträchtigt wird.

Mit der BahnBearbeiten

Der Flughafen verfügt über zwei Bahnhöfe, wobei nur die S-Bahnen an beiden halten. Der neuere, größere bedient Terminal 1 und 2, der ältere ist der Bahnhof des ehemaligen Flughafen Schönefeld und befindet sich vor dem mittlerweile dauerhaft geschlossenen Terminal 5. Die Fahrzeit von Terminal 1/2 zum Berliner Hauptbahnhof beträgt mit den Regionalzügen gut 30 Minuten.
1 Bahnhof Flughafen BER – Terminal 1-2 wikipedia commons wikidata. Dieser Bahnhof bedient das neue Terminalgebäude und wird neben der S-Bahn von zahlreichen Regional- und einigen Fernzügen angefahren. Er befindet sich direkt unter Terminal 1 und verfügt über sechs Gleise an drei Bahnsteigen. Geöffnet: Ganztägig. Folgende Linien verkehren mit Stand Dezember 2022 über den Bahnhof Flughafen BER – Terminal 1-2:

  • InterCity: (Chemnitz -) Dresden - BER Terminal 1-2 - Berlin Hbf - Rostock - Warnemünde
  • FEX / RB14: (Wünsdorf-Waldstadt -) BER Terminal 1-2 - Berlin Ostkreuz - Berlin Gesundbrunnen - Berlin Hbf
  • RE8: BER Terminal 1-2 - Berlin Ostkreuz - Berlin Alexanderplatz - Berlin Hbf - SchwerinWismar (als Nachtlinie nur bis Berlin Charlottenburg)
  • RB22: Königs Wusterhausen - BER Terminal 1-2 - Potsdam
  • RB24: BER Terminal 5 - Berlin Ostkreuz - Berlin Lichtenberg - Eberswalde
  • RB32: BER Terminal 5 - Berlin Ostkreuz - Berlin Lichtenberg - Oranienburg
  •  : BER Terminal 1-2 - BER Terminal 5 - Berlin Ostbahnhof - Alexanderplatz - Friedrichstraße - Berlin Hbf - Berlin Zoologischer Garten - Charlottenburg - Spandau
  •  : BER Terminal 1-2 - BER Terminal 5 - Adlershof - Neukölln - Tempelhof - Südkreuz

2 Bahnhof Flughafen BER – Terminal 5 wikipedia commons wikidata. Der Bahnhof des ehemaligen Terminal 5 wird von   und   (siehe oben) und den RB24 und RB32 (beide über Berlin-Lichtenberg) sowie Bussen bedient. Aufgrund der Schließung von Terminal 5 ist er für Reisende nur relevant, um zu Parkplätzen oder Hotels zu gelangen und aufgrund seiner stark zurückgegangenen Nutzung in einem eher schlechten Zustand.

FahrkartenBearbeiten

Da sich der Flughafen im Tarifgebiet C befindet, benötigen Reise aus Berlin auch eine entsprechende Fahrkarte BC oder ABC, beziehungsweise alternativ eine Anschlusskarte oder eine Kurzstreckenkarte zur Einfahrt in Tarifgebiet B. Je nach Anzahl der Mitfahrer sind mal Anschlusskarten günstiger als 4-Fahrten-Karten Kurzstrecke oder umgekehrt.

Zahlreiche Fahrkartenautomaten von DB und BVG befinden sich im Untergeschoss U1 (unmittelbar zwischen Haupthalle des Terminal 1 und dem Bahnhof), dort gibt es auch ein DB Reisezentrum.

Mit dem BusBearbeiten

Es verkehren neben einigen Regionalbussen mehrere für Besucher relevante Expressbuslinien von und zum Flughafen:

  • X7 von/nach Rudow (U-Bahn U7)
  • X71 über Rudow von/nach Alt-Marienfeld (U-Bahn U6)
  • BER1 von/nach Rathaus Steglitz (zugschlagpflichtig)
  • BER2 von/nach Potsdam (zugschlagpflichtig)

Mit dem TaxiBearbeiten

Für ein Taxi in die Berliner Innenstadt sollte man 55-60 € kalkulieren, die Taxis finden sich direkt vor der Ankunftsebene von Terminal 1.

Auf der StraßeBearbeiten

Wer sich dem Berliner Verkehr aussetzen und Parkgebühren in Kauf nehmen will erreicht den Flughafen mit dem Auto direkt über die   (  8 Flughafen Berlin Brandenburg) welche die   ab Kreuz Neukölln mit der   (Berliner Ring) am Kreuz Schönefeld verbindet. Die genannte Ausfahrt führt direkt auf das Flughafengelände und zu Terminal 1/2.

MietwagenBearbeiten

Am Flughafen sind die größten gängigen Mietwagenanbieter vertreten. Ihre Schalter befinden sich auf der Ankunftsebene des Terminal 1, alle Fahrzeuge finden sich im nahen Parkhaus P2.

ParkenBearbeiten

Neben den Kurzzeit-Parkplätzen direkt vor den Terminals gibt es zahlreiche Parkhäuser und Parkplätze, die sich in Komfort und Entfernung vom Abflugbereich und damit auch preislich deutlich unterscheiden:

  • Terminal 1/2: Parkhäuser P1, P2, P3, P7 und P8.
  • Flughafengelände: Parkplätze P4, P6 und P107 (teils längerer Fußmarsch oder Busfahrt).
  • Terminal 5: Parkhaus P54, Parkplätze P51 und P56 (geöffnet, aber es ist eine Fahrt mit der S-Bahn zu den Terminals 1/2 einzukalkulieren).

Eine mögliche Alternative für den Urlaubsparkplatz bietet der Anbieter drive&park Berlin

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

Aktuelle Fluginformation mit Ankünften und Abflügen finden sich hier.

Der Flughafen verfügt über Verbindungen mit praktisch allen wichtigen europäischen Metropolen sowie Flüge zu zahlreichen Urlaubszielen insbesondere rund um den Mittelmeerraum. Die größten ansässigen Airlines sind die Billigfluggesellschaften easyJet und Ryanair sowie Eurowings. Auch althergebrachte Linienfluggesellschaften wie Air France und British Airways verbinden BER mehrmals täglich mit ihren Drehkreuzen, die Lufthansa führt beispielsweise über 10 Flüge täglich nach Frankfurt am Main und München durch, von wo aus weltweite Anschlussverbindungen bestehen.

Ziele im deutschsprachigen RaumBearbeiten

Aus dem deutschsprachigen Raum bestehen in der Regel mindestens 1-2x täglich Verbindungen nach Berlin aus Basel (easyJet), Düsseldorf (Eurowings), Frankfurt am Main (Lufthansa), Innsbruck (easyJet), Köln/Bonn (easyJet, Eurowings), München (Lufthansa), Saarbrücken (DAT), Salzburg (easyJet, Eurowings), Stuttgart (Eurowings) sowie Wien (Austrian, easyJet) und Zürich (easyJet, SWISS). Aus näher gelegenen Städten wie Erfurt, Hannover oder Hamburg ist hingegen der ICE die konkurrenzlos schnelle Alternative.

LangstreckenflügeBearbeiten

Langstreckenflüge sind in Berlin traditionell relativ wenige vertreten, dies war bereits in Tegel so, wo zudem die Insolvenz von Air Berlin das Angebot weiter dezimiert hatte bevor die Corona-Pandemie um sich griff. Mit Stand 2022 sind jedoch mehrere Routen bereits wieder etabliert bzw. neu angekündigt worden. Folgende Langstreckenziele werden derzeit mindestens mehrmals wöchentlich ab BER angeboten:

Für einige überraschend dürfte sein, dass Emirates Berlin aufgrund bilateraler Abkommen bisher nicht anfliegen darf. Es gibt jedoch über die oben erwähnten europäischen Linienfluggesellschaften zahlreiche weitere interkontinentale Verbindungen mit einmaligem Umsteigen, beispielsweise in die USA via London oder Richtung Asien via Istanbul.

TerminalsBearbeiten

 
Schematische Übersicht der Terminals 1 und 2
 
Terminal 1
 
Die große Check-in-Halle im Terminal 1

Es gibt zwei separate Terminalbereiche: Zum einen das neue Hauptgebäude 3 Terminal 1 commons wikidata (T1), mit dem direkt daran angrenzenden 4 Terminal 2 commons wikidata (T2) sowie das zwischenzeitlich dauerhaft geschlossene 5 Terminal 5 wikipedia commons wikidata (T5), das eigentlich der sanierte ehemalige Flughafen Schönefeld ist.

Terminal 1Bearbeiten

Ist das Hauptgebäude des neuen Flughafens und verfügt nach der großen gläsernen Check-in-Halle, an deren hinteren Ende sich auch die zentralen Sicherheitskontrollen befinden, über zwei Ebenen für Flüge im Schengenraum (Gates A und B) und darüber nach der Passkontrolle eine weitere Etage für Non-Schengen-Ziele (Gates C und D). Im Hauptgebäude verfügen zahlreiche Gates über Fluggastbrücken, im Erdgeschoss und im Bereich der B-Gates für Billigflieger werden jedoch auch Busse für den Weg zum Flugzeug genutzt oder es geht zu Fuß ein Stück zum Flugzeug. Die zentrale Halle nach der Sicherheitskontrolle ("Marktplatz") ist auch der Ort, an dem sich die meisten gastronomischen Angebote und Einkaufsmöglichkeiten des Flughafens befinden.

Terminal 1 wird von einem Großteil der Fluggesellschaften benutzt, darunter Lufthansa, British Airways, Air France, Qatar Airways und United Airlines.

Terminal 2Bearbeiten

Das kleinere und spartanischere Terminal 2 dient zur Erhöhung der Kapazität und wird in erster Linie von Billigfluggesellschaften und Ferienfliegern genutzt. Es befindet sich direkt neben Terminal 1. Es verfügt über eigene Check-in-Schalter und auch einen Ankunftsbereich, jedoch keine eigenen Abflugbereiche - nach der Sicherheitskontrolle gelangt man in den Bereich der B-Gates von Terminal 1.

Größter Nutzer des Terminal 2 ist derzeit Ryanair.

Terminal 5Bearbeiten

Terminal 5 ist kein Neubau sondern das ursprüngliche, bereits modernisierte Terminalgebäude des alten Flughafens Berlin-Schönefeld. Es sollte nach Eröffnung des BER als Abflugbereich für Billig- und Ferienflieger dienen, ist jedoch aufgrund der Corona-Pandemie nie als solches eröffnet worden. Zwischenzeitlich wurde bekannt gegeben, dass Terminal 5 dauerhaft geschlossen bleibt.

AnkunftBearbeiten

Das Terminal 1 verfügt für alle Flüge über einen großen zentralen Ankunftsbereich im Erdgeschoss, unter der großen Check-in-Halle. Von hier aus ist es nur ein kurzer Weg zum unterirdischen Flughafenbahnhof, den Parkhäusern und der Vorfahrt. Terminal 2 verfügt über eigene Gepäckbänder, von hier ist es nur ein kurzer Fußweg, allerdings im Freien, zum Bahnhof und der Vorfahrt des Ankunftsbereichs von T1.

AbflugBearbeiten

Nach der zentralen Sicherheitskontrolle in Terminal 1 oder 2 gelangt man zunächst auf die Hauptabflugebene mit den A- und B-Gates. Für Flüge außerhalb des Schengen-Raums geht es in der zentralen Halle von Terminal 1 eine Ebene höher, wo sich die zentrale Passkontrolle für die Abflugbereiche C und D befindet. Die Beschilderung ist übersichtlich, aufgrund der U-Form des Terminals können die Wege aber relativ weit sein, es gibt nur teilweise Laufbänder.

UmsteigenBearbeiten

Umsteigeverbindungen sind in Berlin mangels Airlines, die diese anbieten vergleichsweise selten aber möglich. Man gelangt nach Ankunft entweder direkt oder über einen kurzen Umweg (ggf. mit Passkontrolle) direkt wieder ohne weitere Sicherheitskontrolle in die oben beschriebenen Abflugbereiche.

SicherheitBearbeiten

Der Flughafen ist wie üblich durch Kameras überwacht, zudem patroullieren bewaffnete Bundespolizisten. Es gilt dennoch, seine Wertsachen im Auge zu behalten und keinesfalls unbeaufsichtigt zu lassen.

MobilitätBearbeiten

Die Abflugbereiche A, B, C und D sind nach der Sicherheitskontrolle fußläufig miteinander verbunden, es sind jedoch teils größere Distanzen zu überbrücken und es gibt nicht überall Laufbänder. Zwischen den Check-in-Bereichen von Terminal 1 und 2 sind es nur wenige Minuten zu Fuß, die Beschilderung ist gut (Ausgang auf der Ankunftsebene von Terminal 1, dann unter der Vorfahrt entlang) - der Weg ist allerdings im Freien und auf etwa 20 Metern nicht überdacht. Terminal 5, sollte es jemals in Betrieb genommen werden, liegt einige Kilometer entfernt und ist nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln (oder dem eigenen Auto) erreichbar.

AktivitätenBearbeiten

 
Wartebereich im Seitenflügel der A-Gates

LoungesBearbeiten

Derzeit gibt es am BER zwei Lounges für Gäste der Business Class bzw. Statuskunden zahlreicher Airlines:

  • 1 Lufthansa Lounge Berlin (Terminal 1, gegenüber Gate B20.). Lounge der Lufthansa Group (Lufthansa, Austrian Airlines, SWISS & Brussels Airlines) sowie der Star Alliance-Partner für Abflüge zu Schengen- und Non-Schengen-Zielen. Zugang für Kunden der First und Business Class sowie Statuskunden (Frequent Traveler, Senator & HON bzw. Star Alliance Silver & Gold). Geöffnet: täglich 05:30-21:00 Uhr.
  • 2 Lounge Tempelhof (Terminal 1, gegenüber Gate A20.). Vom Flughafen selbst betriebene Lounge, die als Vertragspartner von zahlreichen Airlines für ihre Gäste der Business Class genutzt wird. Eintritt auch gegen Gebühr möglich. Geöffnet: täglich 05:00-21:00 Uhr. Preis: 45,-€.

PlanespottingBearbeiten

  • 3 Besucherterrasse (Terminal 1: Zugang über die Galerie der Check-in-Halle (neben Starbucks).). Öffentlich zugängliche Besucherterrasse mit Blick über das zentrale Vorfeld von Terminal 1. Tickets online, am Automaten (mit Kreditkarte) oder am Schalter vor Ort. Geöffnet: täglich 08:00-20:00 Uhr. Preis: 3,-€.

EinkaufenBearbeiten

Der Flughafen verfügt über die übliche Auswahl an Geschäften für Souvenirs, Reisebedarf, gehobene Bekleidung und andere Markenartikel. Die meisten davon befinden sich rund um den "Marktplatz" von Terminal 1, direkt nach dessen Sicherheitskontrolle. Ein paar weitere Geschäfte, darunter ein Supermarkt, befinden sich im Ankunftsbereich über dem Flughafenbahnhof.

  • Heinemann Duty Free & Travel Value (Mehrere Standorte in Terminal 1 und 2.). Branchenübliche Auswahl an Parfum, Alkohol, Markenartikeln und Süßwaren. Größte Filiale am Marktplatz von Terminal 1.
  • Ampelmann (Terminal 1, Marktplatz.). Filiale der bekannten Berliner Souvenirmarke rund um die kultigen grünen und roten Figuren.
  • 1 LEGO Store (Terminal 1, Marktplatz). Filiale des bekannten dänischen Spielzeugherstellers.
  • Relay (Mehrere Standorte in Terminal 1 und 2.). Mehrere Filialen der bekannten Kette mit großer Auswahl an Zeitungen, Zeitschriften, Büchern und Snacks.
  • 2 REWE (Terminal 1, Untergeschoss U1, nahe dem Eingang zum Bahnhof.). Filiale der bekannten deutschen Supermarktkette mit weitgehend umfassendem Sortiment. Geöffnet: täglich 05:00-00:00 Uhr.

Post und TelekommunikationBearbeiten

  • Eine Relay-Filiale im Terminal 1 (öffentlicher Bereich gegenüber Ankunft 1) verfügt über eine Postagentur mit den Dienstleistungen von Deutscher Post und DHL. Zudem gibt es in der Nähe des Bahnhofs im Untergeschoss von Terminal 1 ein Servicebüro, in dem Pakete für DPD und UPS aufgegeben werden können.
  • Der Flughafenbereich verfügt über Mobilfunkempfang in den 4G- und 5G-Netzen der Telekom, von Vodafone und O2.
  • Es gibt zudem unbegrenzt kostenfreies WLAN in den Terminals.

KücheBearbeiten

 
Rund um den "Marktplatz" von Terminal 1 befinden sich die meisten Geschäfte und Gastronomiebetriebe.

Der Flughafen verfügt über ein durchschnittliches gastronomisches Angebot für Hauptmahlzeiten, Snacks und zur Kaffeezeit, wobei sich für jeden Geschmack etwas finden dürfte. Ein Großteil der Läden befindet sich rund um den zentralen "Marktplatz" im Zentrum des Terminal 1 sowie in dessen Ankunftsbereich nahe der Zugänge zum Bahnhof.

Für 2023 ist zudem die Eröffnung eines weiteren Starbucks im Sicherheitsbereich sowie von zwei Filialen von Burger King angekündigt.

  • 1 asiagourmet (Terminal 1, Foodcourt über der Markthalle.). Asiatische Hauptgerichte zum dort essen oder mitnehmen.
  • 2 basta! (Terminal 1, Foodcourt über der Markthalle.). Italienische Gerichte zum dort essen und mitnehmen.
  • 3 Carlsberg Nordic Bar (Terminal 1, Foodcourt über der Markthalle.). Bar mit Snacks und Getränken der bekannten Biermarke.
  • 4 EsS-Bahn (Vor dem Terminal 2.). Typisch Berliner Imbiss. Früher Vielen noch bekannt vom Eingangsbereich des Flughafens Tegel in einem alten S-Bahn-Waggon.
  • 5 Kamps (Untergeschoss U1, am Zugang zum Bahnhof.). Filiale der bekannten deutschen Bäckereikette.
  • 6 Mövenpick Café (Terminal 1, Abflugbereich bei Gate A20.). Café mit Snacks sowie heißen und kalten Getränken.
  • 7 Mövenpick marché Sandwich Manufaktur (Terminal 1, Ankunftsbereich.). Sandwiches, Süßgebäck und Kaffee zum Mitnehmen.
  • 8 Starbucks (Terminal 1, Galerie über der Check-in-Halle.). Öffentlich zugängliche Filiale der US-Kaffeehauskette mit Blick über die Haupthalle von Terminal 1.
  • 9 Ständige Vertretung (Terminal 1, Markthalle.). Gehobene Küche in der Dependence des bekannten Berliner Restaurants.
  • 10 Berliner Kaffeerösterei (Terminal 1, Marktplatz). Modernes Berliner Kaffeehaus. Geöffnet: Mo-So 03:30-22:00 Uhr.

UnterkunftBearbeiten

Es befinden sich mehrere Hotels unterschiedlicher Preiskategorien und Komfortstandards entweder direkt am Flughafen oder in dessen unmittelbarer Umgebung:

GesundheitBearbeiten

Der Flughafen verfügt über keine Arztpraxis oder Klinik, im Notfall sind aber Sanitäter immer in Reichweite. Es gibt zudem im Terminal 1 sowohl im Abflug- als auch Ankunftsbereich zwei Apotheken.

ArbeitenBearbeiten

Der Flughafen bietet ein eigenes Portal für freie Stellen beim Betreiber selbst sowie zahlreichen Auftragnehmern und Partnerfirmen.

WeblinksBearbeiten

Bezirke und Ortsteile: MitteMitte, Moabit, Tiergarten und Hansaviertel, Wedding und Gesundbrunnen

Friedrichshain-KreuzbergFriedrichshain und Kreuzberg

PankowPankow und Weißensee, Prenzlauer Berg

Charlottenburg-WilmersdorfCharlottenburg (mit Westend) und Berlin/Wilmersdorf (mit Schmargendorf, Halensee und Grunewald)

Spandau

Steglitz-ZehlendorfSteglitz und Lichterfelde, Zehlendorf und Dahlem, Wannsee

Tempelhof-SchönebergTempelhof, Schöneberg und Friedenau

Neukölln − Neukölln, Britz, Buckow, Gropiusstadt und Rudow

Treptow-KöpenickTreptow, Köpenick (mit Grünau), Friedrichshagen, Müggelsee und Umgebung

Marzahn-Hellersdorf - Mahlsdorf

Lichtenberg − Lichtenberg, Falkenberg, Fennpfuhl, Friedrichsfelde, Hohenschönhausen, Malchow, Rummelsburg, Wartenberg

Reinickendorf

Stadtquartiere: Potsdamer Platz • Spandauer Vorstadt und Scheunenviertel
Sehenswürdigkeiten: Schloss Charlottenburg • Reichstag • Fernsehturm • Zoologischer Garten
Straßen und Plätze: Unter den Linden • Gendarmenmarkt • Alexanderplatz • Karl-Marx-Allee und Strausberger Platz
Museen: MuseumsinselPergamonmuseumNeues Museum
Ausflüge: Wannsee • Müggelsee und Umgebung • Schmöckwitz-Grünauer Uferbahn • Havelseen
Sonstiges: Berlin Brandenburg • Berlin Hauptbahnhof  • Zentraler Omnibusbahnhof Berlin • Essen und Trinken in Berlin
Deutschland 
Internationale deutsche Flughäfen
Basel-Mulhouse-Freiburg (BSL, MLH, EAP) - Berlin Brandenburg (BER) - Bremen (BRE) - Dortmund (DTM) - Dresden (DRS) - Düsseldorf (DUS) - Erfurt-Weimar (ERF) - Frankfurt (FRA) - Frankfurt-Hahn (HHN) - Friedrichshafen (FDH) - Hamburg (HAM) - Hannover (HAJ) - Karlsruhe Baden-Baden (FKB) - Köln Bonn (CGN) - Leipzig/Halle (LEJ) - Memmingen (FMM) - München (MUC) - Münster Osnabrück (FMO) - Nürnberg (NUE) - Paderborn Lippstadt (PAD) - Saarbrücken (SCN) - Stuttgart (STR) - Weeze (NRN)
siehe auch: Flughäfen in Europa
 
Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.