Saarbrücken

Hauptstadt des Saarlandes
Saarbrücken

Saarbrücken (rheinfränkisch: Saarbrigge) befindet sich im Süden des Saarlandes und ist sowohl Universitätsstadt, Landeshauptstadt, als auch mit seinen etwas über 180.000 Einwohnern die einzige Großstadt dieses Bundeslandes. Es liegt an der Grenze zum französischen Lothringen.

HintergrundBearbeiten

Das Saarland wurde mit seiner Hauptstadt Saarbrücken erst 1957 als 10. Bundesland in die Bundesrepublik Deutschland eingegliedert. Zwischen 1947–1956 war es ein Protektorat von Frankreich. Wirtschaftlich war es bis zur Einführung der D-Mark 1959 von Frankreich abhängig.

Das heutige Saarbrücken entstand 1909 durch den Zusammenschluss von drei bis dahin eigenständigen Städten Saarbrücken, St. Johann a. d. Saar und Malstatt-Burbach. Es gliedert sich in 20 Stadtteile:

  • Alt-Saarbrücken: Über diesen Stadtteil wird gerne behauptet, dass er „auf der falschen Seite der Saar“ sei. Hier finden sich der Landtag im alten Casino sowie weitere Regierungsgebäude, das Saarbrücker Schloss, die Ludwigskirche - das de facto Wahrzeichen der Stadt - sowie auch ein Teil der Barockstraße SaarPfalz.
  • Altenkessel
  • Bischmisheim
  • Brebach-Fechingen
  • Bübingen
  • Burbach
  • Dudweiler: In diesem Stadtteil ist der Universitäts-Campus verortet. Zudem liegen hier das Dudobad-Hallenbad und ein Freibad.
  • Ensheim: Wer mit dem Flugzeug anreist kommt hier an.
  • Eschberg: Ein wohlhabenderer Stadtteil abseits des Rummels einer Stadt. Hier finden sich ein Freibad, der Zoo und mehrere Wege in den Stadtforst.
  • Eschringen
  • Gersweiler
  • Güdingen
  • Herrensohr
  • Jägersfreude
  • Klarenthal
  • Malstatt
  • Sankt Arnual: In der „Daarle“ gibt es einige gut bürgerliche Restaurants und Cafés rund um den Markt.
  • Schafbrücke
  • Scheidt
  • St. Johann: Das Herz der Stadt mit Einkaufs- und Szenevierteln, sowie einer Vielzahl an Kultureinrichtungen.

AnreiseBearbeiten

 
Karte von Saarbrücken

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Saarbrücken ist sowohl innerdeutsch, als auch international mit dem Flugzeug über den   Flughafen Saarbrücken        (IATA: SCN) erreichbar. Dieser liegt im Vorort Ensheim ostsüdöstlich des Stadtzentrums, welches entweder mit der einzigen hier haltenden, stündlich verkehrenden Buslinie R10 innerhalb von 28 Minuten (Preisstufe 0) oder in ca. 20 Minuten mit dem Auto erreicht werden kann. Vorort finden sich mehrere Mietautoanbieter.

Weitere Flughäfen liegen in Metz (70 km entfernt), Luxemburg Stadt (95 km, Busverbindung), Hahn (100 km, 2½ Stunden Fahrtzeit mit Bahn und Bus über Bullay), Straßburg (110 km, knapp 2 Stunden) und Frankfurt (170 km, 1¼ Stunde), mit relativ guten Anbindungen nach Saarbrücken.

Mit der BahnBearbeiten

  • Der   Saarbrücken Hauptbahnhof      ist zentraler Knotenpunkt für das regionale Schienennetz. Als Eurobahnhof besteht aber auch eine Anbindung an sowohl nationalen als auch internationalen Hochgeschwindigkeitsverkehr. Er ist Teil einer ICE / TGV - Achse Paris/Saarbrücken/Frankfurt. Es bestehen auch grenzüberschreitende Verbindungen im Regionalverkehr, mit Direktverbindung nach Forbach und weiter nach Metz und nach Straßburg über Sarreguemines. Im Inland bestehen Direktverbindungen nach Frankfurt am Main über Bad Kreuznach, Kaiserslautern, Koblenz über Trier und Treis-Karden, nach Türkismühle über Sankt Wendel, nach Lebach-Jabach, nach Pirmasens über Zweibrücken.
  • Über das Streckennetz der französischen SNCF kann Forbach (5 km) und Sarreguemines (15 km) mit dem Regionalverkehr und Metz (60 km) mit einem TGV erreicht werden.
  • Auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs verkehrt auch die Stadtbahn Saarbahn S1, welche Direktverbindungen nach Sarreguemines bzw. Lebach bietet.
  • Saarbrücken Ost und Scheidt werden im Regionalverkehr auf der Strecke nach Homburg angefahren.
  • Saarbrücken-Burbach wird im Regionalverkehr auf der Strecke nach Trier angefahren

Auf der StraßeBearbeiten

 
Blick von der Schlossmauer Richtung Stadtzentrum mit der A620 im Mittelgrund

Durch das Stadtzentrum verläuft entlang der Saar die innersaarländische Stadtautobahn    . Im Stadtteil Burbach endet die     nach Heiligenhafen über Köln, Münster, Bremen, Hamburg und Lübeck und im Stadtteil Rodenhof die   nach Friedrichsthal. Die     beginnt an der französischen Grenze auf der Goldenen Bremm und führt südöstlich am Stadtzentrum vorbei nach Waidhaus über Mannheim, Heilbronn und Nürnberg.

Mit dem BusBearbeiten

  • Auf dem Vorplatz des Hauptbahnhof fahren Busverbindungen u.a. nach Hombourg-Haut MS, Forbach (Lothringen) MS 30 und Luxemburg Stadt L40 (Saarbrücken-Express, 1¼ Stunde Fahrtzeit) ab.
  • Der B Fernbusbahnhof befindet sich nahe dem Stadtzentrum und ist Teil eines Parkplatzes an der Brauerstraße. Er wird vom nationalen und internationalen Fernbusverkehr, u.a. durch Flixbus und Sindbad, bedient. Das Stadtzentrum kann fußläufig erreicht werden. Alternativ kann es auch in zwei Haltestellen ab der Haltestelle Haltestelle  Brauerstraße/Fernbusbahnhof mit dem Bus erreicht werden. Auf dem Gelände des Fernbusbahnhofs findet sich ein Container mit kostenpflichtigen Toiletten.

Mit dem SchiffBearbeiten

  • Die Saar ist schiffbar und ist für Sportboote erreichbar. Vor allem Ruderer findet man oft insbesondere zwischen der Schleuse Güdingen und dem Stadtzentrum.

Mit dem FahrradBearbeiten

Weitere erreichbare Bahnhöfe:

Radfernwege:

MobilitätBearbeiten

Bus und BahnBearbeiten

Übersicht ÖPNV (Stand 2020)

Innerhalb von Großwabe Saarbrücken (Wabe 111, Preisstufe 0) für Stadtbahn, Bahn, Bus:

 
Saarbahn S1 vor der Johanneskirche

Saarbrücken liegt im Tarifgebiet des saarVV und wird größtenteils von der Großwabe Saarbrücken (Wabennummer 111) abgedeckt. Eine Tageskarte lohnt sich gegenüber der Einzelfahrkarte ab der dritten Fahrt. Fahrkarten können an den DB Automaten in Bahnhöfen, an Automaten der Saarbahn GmbH an Saarbahn-Haltestellen[Anm. 1] sowie bei Busfahrern erworben werden. Einige Hotels und Herbergen bieten ferner kostenlos die Saarland Card an, welche unter anderem auch zur kostenfreien Nutzung des ÖPNVs berechtigt.

Die Stadtbahn Saarbahn S1 durchfährt Saarbrücken und insbesondere die Saarbrücker Innenstadt und fährt bis ins französische Saargemünd an den dortigen Bahnhof beziehungsweise in der anderen Richtung in das saarländische Lebach.

Bei den Bussen ist zu beachten, dass während den üblichen Hauptverkehrszeiten insbesondere die Busse von und zur Universität ab und an so voll sein können, dass keine weiteren Passagiere zusteigen können. Zudem sollte sich vor Fahrtbeginn über etwaige Umleitungen und Haltestellenausfälle informiert werden, da solche Daten grundsätzlich nicht in die Fahrplanauskunft eingepflegt werden. Bei Nutzung der internationalen Linien MS und 30 Richtung Frankreich ist zu beachten, dass diese nicht ins reguläre Tarifsystem integriert sind und daher trotz Fahrt innerhalb der Großwabe Saarbrücken eine separate Fahrkarte erforderlich ist.

In Saarbahn, Bus und Zug ist die Fahrradmitnahme unter der Woche ab 09:00, am Wochenende den ganzen Tag über kostenfrei möglich. Ansonsten muss eine Kinderkarte mit entsprechender Preisstufe erworben werden[1].

Da die unterschiedlichen Verkehrsunternehmen nicht miteinander kooperieren, ist zu beachten, dass bei Karten, Fahrplanbüchern und Fahrplanauskunftsbildschirmen der jeweiligen Unternehmen — insbesondere der Saarbahn GmbH — nicht von ihnen betriebene Linien oftmals nicht aufgeführt werden, obwohl sie Teil des saarVV sind und somit Fahrkarten anerkannt werden. Konsequenterweise existiert auch kein aktueller gemeinsamer Liniennetzplan aller Verkehrsunternehmen, sodass auf den Aushängen der Saarbahn nicht alle bedienenden Linien aufgeführt werden.

Nachts fahren Nachtbusse Gemeinden im ganzen Saarland mit zentralem Kreuzungspunkt Saarbrücken an. Zur Nutzung dieser ist eine separate Fahrkarte erforderlich. Einige Dauerkarten werden ebenfalls akzeptiert.

Siehe auch: Bus und Bahn im Saarland

Mit dem FahrradBearbeiten

Für alltägliche Fahrten ist Saarbrücken nur mittelmäßig ausgebaut. Es existiert nur wenig und meist auch schlechte Infrastruktur für Radverkehr. So erreicht Radverkehr einen unterdurchschnittlichen Anteil an Wegen im bundesweiten Vergleich[2], und wird von einheimischen Radfahrern auch im „Fahrradklimatest“ als unterdurchschnittlich bewertet[3]. Dennoch wurden einige Maßnahmen getroffen, die Radfahren attraktiver machen sollen. So z.B. die Öffnung vieler Einbahnstraßen in beide Richtungen für Radfahrer oder die Freigabe der Bahnhofstraße. Darüberhinaus existieren im Stadtzentrum viele Fahrradabstellanlagen, sowie einige (teilweise auch kostenlose) Aufladestationen in Form von Schließfächern, in welchen Pedelec-Akkus aufgeladen werden können, sowie ein paar Reparaturstationen und Luftpumpen. Jedoch gibt es nur sehr wenige überdachte und überwachte Abstellanlagen. Es bleibt vor allem die Problematik, dass es nur wenig gute Infrastruktur für den Radverkehr gibt und diese meist von Autos blockiert ist.

Am Hauptbahnhof existiert eine Call a Bike Station der Deutschen Bahn. Ferner verleihen auch einige Einzelhändler Fahrräder. Die Fahrradmitnahme im ÖPNV ist bedingt möglich, für nähere Details bitte den entsprechenden Abschnitt beachten.

Auf der StraßeBearbeiten

Zu den üblichen Stoßzeiten kann es auf der Stadtautobahn und im Stadtzentrum zu Staus kommen. Zudem gibt es sehr viele Einbahnstraßen, die die Orientierung ohne Navigationsgerät schwierig machen können.

Parken in Saabrücken ist teuer. Insbesondere Parkplätze in zentraler Lage, vor allem des Betreibers Q-Park, wie beispielsweise das Parkhaus Rathaus P2 fallen durch hohe Gebühren bei gleichzeitig schlechtem Service auf. Außerhalb des Stadtkerns sinken die Preise stark. So kostet Parken im Parkhaus Quartier Eurobahnhof P16 einer städtischen Gesellschaft 0,50 € pro 30 Minuten.[4] Auch existieren Park-and-Ride Parkplätze, so z.B. an der Saarbahn-Haltestelle Brebach. Diese sind jedoch schnell ausgelastet.

Siehe auch: Saarbrücken - Parken

SehenswürdigkeitenBearbeiten

KirchenBearbeiten

 
Ludwigskirche
  • 1 Ludwigskirche, Am Ludwigsplatz 18, 66117 Saarbrücken.     . Die evangelische, barocke Ludwigskirche gilt als Wahrzeichen der Stadt und schmückt auch einige 2€-Münzen. Von außen beeindruckt sie insbesondere durch das sie umringende barocke Ensemble, unter anderem mit der Polizeiinspektion und dem französischen Generalkonsulat. Innen die in weiß gehaltene Gestaltung. Der Kirchenbau wurde im zweiten Weltkrieg im Oktober 1944 stark zerstört und ab 1947 wiederaufgebaut. Auf dem Vorplatz, dem Ludwigsplatz, findet samstags (außer an Feiertagen) von 08:00 bis 14:00 ein Markt statt.
  • 2 Johanneskirche.     . Die denkmalgeschützte Johanneskirche ist ein neugotisches Kirchengebäude, dessen Neubau Ende des 19. Jahrhunderts fertiggestellt wurde. Sie steht schräg gegenüber dem Rathaus und wird heutzutage als Raum einer evangelischen Gemeinde, sowie Örtlichkeit für Kulturveranstaltungen genutzt. Mit einer Turmhöhe von 74 m hat sie den höchsten Kirchturm im Saarland. Hinter dem Kirchengebäude befindet sich ein kleiner Garten.
  • 3 Basilika St. Johann, Gerberstraße 31, 66111 Saarbrücken (unweit des St. Johanner-Marktes).     . römisch-katholisch Preis: gratis.
  • 4 St. Jakob, Keplerstraße 13, 66117 Saarbrücken.     . katholisch, neogotisch
  • 5 Stift Sankt Arnual, St. Arnualer Markt 66, 119 Saarbrücken. Tel.: +49 (0)681 985 05 05.     . evangelisch, gotisch aus dem 13. Jahrhundert, Grabmäler der Fürsten und Grafen von Nassau-Saarbrücken

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

 
Schloss Saarbrücken
  • Das barocke 6 Schloss Saarbrücken (oberhalb der Saar).     . fungiert als Verwaltungssitz des Regionalverband Saarbrückens und Tagungsort. Während der NS-Zeit war das Schloss lokale Leitstelle der Gestapo. Der auffällige moderne Glasmittelpavillon entstand in den 1990ern. Hinter dem Schloss findet sich eine Gartenanlage, welche in den 1960ern aufgrund des Baus der A620 beträchtlich verkleinert wurde, die runter zum Landtagsgebäude führt.

BauwerkeBearbeiten

  • Das 7 Rathaus St. Johann, Rathausplatz 1, 66111 Saarbrücken.     . wurde zwischen 1897 und 1900 nach den Entwürfen des Architekten Georg von Hauberrisser erbaut. Monatlich wird eine kostenpflichtige ca. 2 Stunden lange Führung durch den 54 Meter hohen Rathausturm angeboten. Außerdem wird ein kostenfreier MP3-Audio-Guide zum Download angeboten, welcher auf die Geschichte des Gebäudes eingeht. Täglich gibt es um 15:15 und um 19:19 Uhr ein Glockenspiel.
  • 8 Altes Rathaus     

DenkmälerBearbeiten

  • Der 9 Platz des Unsichtbaren Mahnmals, Schlossplatz, 66119 Saarbrücken (oberhalb der Saar, vor dem Schloss).   . ist der Vorhof des Saarbrücker Schloss. Was man nicht bemerkt ist, dass auf der Unterseite der Pflastersteine 2146 Ortsnamen jüdischer Friedhöfe eingraviert sind. Zurück geht dieses Mahnmal auf eine Initiative eines Kunstprofessors und mehrerer Studenten, die anfangs noch geheim die Namen einmeißelten. Den Vorplatz wählten sie, da sich in der NS-Zeit dort eine Leitstelle der Gestapo befand. 1993 wurde das Denkmal offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Preis: gratis.

MuseenBearbeiten

 
Moderne Galerie des Saarlandmuseums
  • 10 Saarlandmuseum (Moderne Galerie), Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken. Tel.: +49 681 9964-0.     . Geöffnet: Di-So 10-18 Uhr, Mi 10-20 Uhr. Preis: 7 €, ermäßigt 5 €, Kinder/Jugendliche bis 18/Studierende/Dienstagnachmittags ab 15 Uhr/Mitglieder einiger Berufsverbände frei.
  • 11 Historisches Museum Saar, Schlossplatz 15, 66119 Saarbrücken.       . Das Historische Museum behandelt die Themen der bewegten Geschichte des Saarlandes: Von den verschiedensten politischen Strömungen, über die Unabhängig des Saarlandes, den Anschluss an Hitlerdeutschland und die Relevanz dieser Wahl für Hitler, die Repressalien und die Zwangsregierung der Franzosen bis zur starken kulturellen Durchmischung. Insbesondere der Nationalsozialismus wird in dem Museum hervorragend ausgearbeitet. So wird mithilfe einer großen Anzahl an Propagandaplakaten ein ganz neuer und sehr immersiver Eindruck dieser wichtigen Zeit der deutschen Geschichte rund um Hitlerdeutschland und den 1. Weltkrieg gegeben. Gegen einen Aufpreis kann zudem "Die unterirdische Burg", Überreste einer mittelalterlichen Burg, besucht werden. Preis: Erwachsene 6 €, Auszubildende/Studierende/Rentner 3 €, Kinder/Jugendliche bis 18/mittwochs/Bezieher einiger Transferleistungen gratis.
  • 12 Museum für Vor- und Frühgeschichte, Schlossplatz 16, 66119 Saarbrücken.      .
  • Die 13 Stadtgalerie Saarbrücken, St. Johanner Markt 24, 66111 Saarbrücken. Tel.: +49 (0)681 905 18 42, E-Mail: .      . im barocken Stadtpalais stellt wechselnde Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst aus. Monatlich findet die DirektorInnenführung statt. Geöffnet: Di-Fr 12-18 Uhr; Sa, So, Feiertage 11-18 Uhr. Preis: gratis.
  • 14 Schlosskirche, Am Schlossberg 6, 66119 Saarbrücken.     .

Straßen und PlätzeBearbeiten

 
St. Johanner Markt
  • Der 1 St. Johanner Markt      liegt im Herzen St. Johanns rund um den Stengelbrunnen. Um den Platz finden sich viele kleine Lokalen und Geschäfte. Samstags findet hier der Bauernmarkt von 7 bis 16 Uhr statt, auf welchem selbsterzeugte Produkte von vor allem saarländischen Landwirten angeboten werden. Noch bis in die 70er war der St. Johanner Markt ein Rotlichtviertel. Die Außerbetriebnahme der hier verlaufenden Straßenbahn 1965 und die spätere Verbannung des Automobils von diesem ebneten den Weg für die Eröffnung als Marktplatz am 1. Mai 1979 durch den damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt.
  • Nahe dem St. Johanner Markt findet sich noch die Fröschengasse. Heute finden sich in den ehemaligen Handwerkerhäusern vor allem Boutiquen.
  • Schlossplatz, auf der westlichen Seite der Saar, mit Cafés, Restaurants und Museen
  • Das 1 Nauwieser Viertel     , kurz auch einfach Nauwies, gilt gewissermaßen als Studentenviertel der Stadt und Treffpunkt der alternativen Szene und ist daher allem für seine Szenelokale und alternativen Geschäfte bekannt. Auch einige gute Restaurants finden sich in den Straßen.

ParksBearbeiten

 
Wassertor im Bürgerpark
  • 15 Deutsch-Französischer Garten  , Deutschmühlental, 66117 Saarbrücken.     . Der Deutsch-Französische-Garten ist ein Naherholungspark außerhalb des Stadtkerns und Symbol der deutsch-französischen Freundschaft. In ihm finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Preis: Der Eintritt zum Park ist gratis, einzelne Aktivitäten wie Seilbahn oder Parkbahn nicht.
  • 16 Saarbrücker Zoo, Graf-Stauffenberg-Straße, 66121 Saarbrücken. E-Mail: .     .
  • 17 Wildpark, Meerwiesertalweg, 66123 Saarbrücken. Tel.: +49 (0)681 905 23 10.     . Preis: gratis.
  • Der 18 Staden.     . ist eine weitläufige Grünanlage entlang der Saar mit einigen Biergärten und Spielplätzen und Teilstrecke einiger Radwege. Hier trifft man sich gerne im Sommer zum Grillen, manchmal sogar zum typisch saarländischen „Schwenken“ oder auch einfach nur zum Sonnen. Preis: gratis.
  • Der 19 Bürgerpark.     . liegt am Rande der Saarbrücker Innenstadt und erstreckt sich entlang der Saar, hinter der Congresshalle. An der Stelle des jetzigen Parks befand sich früher auf einer Halbinsel eines ehemaligen Altarms der Saar ein Kohlehafen. Auch heute noch strahlt der Park einen gewissen Industriecharme aus, aufgrund der verwinkelten Ruinen-artigen Gestaltung mit Ziegelsteinwänden, schmalen Treppen und Wasserflächen. Seit 2019 gibt es hier eine Skateanlage. Preis: gratis.
  • Urwald vor den Toren der Stadt. Durch den „Saarbrücker Urwald“ führen zwei Premiumwege sowie viele kleinere Pfade, die teilweise auch mit dem Fahrrad gut befahren werden können.

AktivitätenBearbeiten

VeranstaltungenBearbeiten

Januar
  • Filmfestival Max-Ophüls-Preis: Ein Filmfestival mit bundesweiter Bedeutung für junge Künstler aus dem deutschsprachigen Raum. Die Filme werden in den Saarbrücker (Programm-)Kinos vorgeführt.
Mai/Juni
  • Festival PERSPECTIVES: Ein Festival zeitgenössischer Bühnenkunst. Es wird in Kooperation von französischer und deutscher Seite veranstaltet und hat seine Veranstaltungen daher in beiden Ländern, v.a. in Saarbrücken, Metz und Forbach.
  • Skatenight Saarbrücken (ungefähr monatlich bis August): Fahrt auf Inline Skatern über die Saarbrücker Straßen. An einigen Terminen sogar bis Saargemünd oder auch in andere Ortschaften.
Juni/Juli
  • Saarbrücker Altstadtfest: Ein dreitägiges Stadtfest auf dem St. Johanner Markt mit vor allem Pop-Musik und teilweise auch Musik saarländischer Künstler.
Juli/August
  • Sonntags ans Schloss: Wöchentliche Veranstaltungsreihe des Regionalverbands mit Kinderprogramm, Matinées und Soirées
August
  • Saar-Spektakel: Ein dreitägiges Fest am Ufer der Saar. Hauptmerkmal des Fests sind die Wettkämpfe in mehreren Wassersportdisziplinen auf der Saar mit beispielsweise Drachenbootrennen. Ferner gibt es Bühnen mit Musik und Unterhaltung.
November
November/Dezember
  • Weihnachtsmärkte: Man sollte vor der Reise zu den Weihnachtmärkten die Öffnungszeiten überprüfen, evtl. ändern sie sich von Jahr zu Jahr.
    • Christkindl-Markt: Weihnachtsmarkt der sich über die gesamte Bahnhofstraße bis auf den St. Johanner Markt erstreckt. Er beginnt Ende November und endet am 23. Dezember. Hauptattraktion ist der abendliche Flug des Fliegenden Weihnachtsmanns über den St. Johanner Markt.
    • Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt: Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz am 1. Adventswochenende. Wer beabsichtigt, für den Weihnachtsmarkt nach Saarbrücken zu reisen, sollte dieses Wochenende wählen. Da dieser Weihnachtsmarkt nur ein Wochenende bleibt, ist er meist sehr gut besucht und entsprechend voll.

Oper, Musical, Konzerte, Ballett und SchauspielBearbeiten

 
Saarländisches Staatstheater

Eintrittskarten des Saarländischen Staatstheaters, inklusive aller seiner Spielstätten, erlauben die saarlandweit kostenfreie Nutzung des Nahverkehrs ab 4 Stunden vor der Vorstellung bis Betriebsschluss.[5]

  • 1 Saarländisches Staatstheater, Schillerplatz 1.     . 1937 als Geschenk Adolf Hitlers wegen der Entscheidung des Saarlandes in der Saarabstimmung zur Vereiningung mit Deutschland erbaut, ist der unter Denkmalschutz stehende neoklassizistische Bau heute die größte von drei Spielstätten des Saarländischen Staatstheaters und Bühne für ein breites Spektrum an Theater-, Oper- und Balettaufführungen.
  • 2 Alte Feuerwache, Landwehrplatz, 66111 Saarbrücken.     .
  • 3 sparte4, Eisenbahnstr. 22, 66117 Saarbrücken.  .


BäderBearbeiten

KinosBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

  • Die 2 Bahnhofstraße (zwischen Hauptbahnhof und dem St. Johanner Markt).     . ist Saarbrückens Shoppingmeile mit den üblichen Geschäften und Kaufhäusern. Früher noch Durchfahrtsstraße ist sie heute der Ort zum Essen, Flanieren, Shoppen oder auch einfach nur Hinsetzen.
  • Quartier Mainzerstraße. Gehobene Gastronomie und Boutiqen
  • 3 Europa-Galerie Saarbrücken, Trierer Straße 1, 66111 Saarbrücken. Tel.: +49 681 755955-0, Fax: +49 681 755955-29, E-Mail: .       . Das 2010 eröffnete Einkaufszentrum der ECE Projektmanagement ersetzt die vorher an gleicher Stelle befindliche kleinere Saar-Galerie. Auf 3 Etagen findet sich eine breite Auswahl an Kleidungsläden bekannter Marken, ein Elektrofachmarkt und mehrere Cafés und Restaurants. Die Europa-Galerie erstreckt sich teilweise auch über die denkmalgeschützte ehemalige Bergwerksdirektion, deren Fassade und Bleiglasfenster auch aus dem Einkaufszentrum heraus vom Food-Court aus bestaunt werden können. Geöffnet: Mo-Sa 09:30-20:00 Uhr.

KücheBearbeiten

Es gibt eine gute Auswahl von Restaurants in der Bahnhofstraße, im Umfeld des St. Johanner-Marktes und des Schlossplatzes. Dabei überwiegt heimische sowie italienische Küche, jedoch sind auch Betriebe mit griechischer, chinesischer und türkischer Küche vorhanden. Hinzu kommen beispielsweise beim Sankt Johann-Markt mindestens zwei irische Kneipen; eine davon ist auch mittags geöffnet.

GünstigBearbeiten

  • China-Imbiss-Bistro Wok, Reichsstraße 4, 66111 Saarbrücken (direkt gegenüber der Europagalerie und unterhalb vom Bahnhof).  . Asiatische Küche mit Hauptgerichten Geöffnet: Mo-So 11:00-23:00. Preis: 4 € (z.B. gebratener Reis/Nudeln) bis ca. 8 € (gebr. Ente mit Beilagen).
  • 20 Kaltenbachstraße („Fressgasse“), Kaltenbachstraße, 66111 Saarbrücken. Die Kaltenbachstraße, allgemein bekannt als „Fressgasse“, beheimatet mehrere Restaurants und Imbisse - größtenteils mit Außengastronomie - mit sowohl kostengünstigen als auch teureren Gerichten, von Pizza, Rigatoni, Crêpes bis zur hausgemachten Currywurst aus regionalen Zutaten. Als eine der Seitenstraßen des St. Johanner Markts ist sie aus dem Stadtkern schnell zu erreichen.

MittelBearbeiten

  • Brasserie Hashimoto, Fröschengasse 1, 66111 Saarbrücken (unweit des St. Johanner Marktes). Tel.: +49(0)681-3906563. Japanische Küche Geöffnet: Di-Sa 12:00-14:30, 18:00-22:00. Preis: Mittagstisch ab ca. 12 €, Menü à la carte ab ca. 25 €.
  • 1 Cafe Especial, Kronenstraße 1, 66111 Saarbrücken (am St. Johanner Markt). Tel.: +49(0)681-3906619. Mexikanische Küche Geöffnet: Mo-Sa ab 11:30; So ab 12:00. Preis: Hauptgericht à la carte 15-25€, Mittagstisch zu 50%.
  • Trattoria Toskana, Fröschengasse 18-22, 66111 Saarbrücken (unweit des St. Johanner Marktes). Tel.: +49(0)681-93815625. Geöffnet: Mo-Fr 11:30-15:00, 17:30-00:00 Uhr; Sa,So ab 11.30. Preis: Pizzen ab 5 €, Nudelgerichte (hausgemachte Nudeln) als Hauptgang 9-12 €, Fleischgerichte ab 14 €, Tiramisu 8 €.
  • 2 Le Bouchon, Am Staden 18, 66121 Saarbrücken. Tel.: +49(0)681-6852060. sehr feine Küche ohne Convenience Food, von den Inhabern selber geführt

GehobenBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

  • Blau Nachtclub, Am Steg 3, 66111 Saarbrücken.   . Saarbrückens erster Nightclub im 21. Jahrhundert, zuerst auf nur 70 m² in einem ehemaligen Bordell in der Eisenbahnstraße lanciert, mauserte sich schnell zu einem beliebten Szenetreff der schönen Intelligenzia und Freunden gehobener Clubkultur. Das plüschige Etablissement mit dem Schuss cool-blauer Nonchalance erwies sich als so erfolgreich, dass allein schon aus Kapazitätsgründen ein Umzug in größere Räumlichkeiten unumgänglich wurde. Seit Anfang 2001 befindet sich das blau nun im Herzen der City in den Räumen des einstmals weit über die saarländischen Landesgrenzen hinaus berühmten Jazzkellers Gießkanne. Komplett im blauen Stil renoviert und mit einer zusätzlichen Lounge versehen, bietet der Club nun mit insgesamt drei Räumen alles, was des Nachtschwärmers Herz begehrt.
  • 1 Kulturfabrik (Kufa), Dudweiler Landstraße 7, 66123 Saarbrücken.  .
  • 2 Silodom (Das Silo), An der Römerbrücke 3, 66121 Saarbrücken (nahe der Brücke am Osthafen).   .
  • 13 Garage, Bleichstraße 11-15, 66111 Saarbrücken.    .
  • 3 Mauerpfeiffer, Lebacher Str 1-7a, 66113 Saarbrücken.     . Technomusik
  • 21 Bermudadreieck (Kreuzung Cecilienstraße/Nauwieserstraße). Eine Kreuzung im Nauwieser Viertel mit vielen angrenzenden Kneipen und Lokalen.

GehobenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

LernenBearbeiten

 
NTNM Campus-Bibliothek auf dem Campus der Universität des Saarlandes

Saarbrücker ist Standort einer Universität und mehrerer weiteren Hochschulen:

ArbeitenBearbeiten

  • Fase 15, Fasanerieweg 15, 66121 Saarbrücken.  . Coworking Space & Hub
  • SAR.factory, Usulinenstraße 37, 66111 Saarbrücken. Coworking & Shared Offices
  • CoRocket, Beethovenstraße 1, 66111 Saarbrücken.  .

SicherheitBearbeiten

An einigen zentralen Knotenpunkten — insbesondere dem Bahnhof und der Johanneskirche — wurde die Videoüberwachung stark ausgebaut.

GesundheitBearbeiten

Es gibt eine hohe Dichte an Haus- und Fachärzten, sowie drei Krankenhäuser (davon ein Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes) und eine psychiatrisch/geriatrische Fachklinik.

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Mit dem FahrradBearbeiten

Im Gegensatz zum alltäglichen Radverkehr kann Saarbrücken für touristische Fahrten mehrere Radwege, Waldpfade und den Leinpfad an der Saar vorweisen. Unter anderem führt eine Transversale des Velo visavis Radweg durch Saarbrücken.

Zu nachfolgenden Orten bestehen auch Bahnverbindungen. Daher sind sie auch kombinierbar mit der Bahn:

Keine durchgehende Bahnanbindung besteht nach:

  • Überherrn, 25 km mit mäßigen Steigungen. Ggf. bis Völklingen mit der Bahn, dann 15 km mit mäßigen Steigungen.

Siehe auch: Radrouten im Saarland und Saarbrücken Tourismus - Radfahren

Mit der BahnBearbeiten

Eventuell kombiniert mit dem Fahrrad:

Mit dem SchiffBearbeiten

  • Die Frohsina fährt ab Saarbrücken nach Saargemünd und wieder zurück.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Die Automaten verfügen nicht über ein Touchscreen, sondern müssen mit Tasten bedient werden. Dies kann vor allem bei Zeitdruck überwältigend und unintuitiv sein, vor allem beim Kauf von Fahrkarten über Saarbrücken hinaus. Hier kann es sich lohnen zuvor das Anleitungsvideo des Betreibers zu schauen.
 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
  1. Fahrradmitnahme im saarVV. SaarVV, abgerufen am 23. März 2020, HTML (in Deutsch).
  2. Verkehrsentwicklungsplan Saarbrücken 2030 Bestandsanalyse. Landeshauptstadt Saarbrücken, S. 44, Abbildung 23, abgerufen am 18. Januar 2019, PDF (in Deutsch).
  3. ADFC Fahrradklimatest 2018: Ergebnisse Stadtgrößen. ADFC, S. 3, abgerufen am 14. April 2019, PDF (in Deutsch).
  4. Parken Quartier Eurobahnhof P16. Landeshauptstadt Saarbrücken, abgerufen am 18. Januar 2019, HTML (in Deutsch).
  5. KombiTicket: Eintrittskarte und Fahrschein. SaarVV, abgerufen am 3. Januar 2020, HTML (in Deutsch).