Welterbe in Finnland

Wikimedia-Liste
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Finnland

Finnland ist ein Staat im Norden von Europa.

Flagge von Finnland
Karte von Welterbe in Finnland

WelterbestättenBearbeiten

Finnland hat die Welterbekonvention im Jahr 1987 ratifiziert. Erste Einträge in die Welterbeliste erfolgten 1991. Zur Zeit hat Finnland 7 Welterbestätten, davon gehören 6 zum Kulturerbe, 1 zum Naturerbe.

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO
Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1991 K Stadt 1 Rauma        582 Rauma liegt im Südwesten von Finnland und ist eine der ältesten Hafenstädte des Landes. Die Stadt am bottnischen Meerbusen wurde im 15. Jahrhundert gegründet. Nachdem ihre Häuser im späten 17. Jahrhundert einem Brand zum Opfer fielen, wurde Rauma wieder aufgebaut, und die Holzhäuser der Altstadt haben sich bis heute erhalten.  
1991 K Festung 2 Suomenlinna        583 Suomenlinna ist eine Festung vor der Hafeneinfahrt von Helsinki. Sie wurde 1748 von den gute Schweden errichtet.  
1994 K Kirche von 3 Petäjävesi        584 Der Ort Petäjävesi liegt nordöstlich von Tampere in der Nähe von Jyväskylä. Die Holzkirche wurde 1763 - 1765 erbaut, es ist eine in Ostskandinavien einzigartige Konstruktion mit einer Kreuzkuppel.  
1996 K Historische Kartonfabrik von 4 Verla        751 Verla liegt ca. 70 km östlich von Lahti. An diesem Ort wurde 1882 eine Kartonagenfabrik anstelle einer zuvor abgebrannten gleichartigen Firma errichtet. Für die Arbeiter wurden für damalige Zeiten einzigartige Sozialleistungen eingeführt. Die Fabrikgebäude sind vollständig erhalten.  
1999 K Friedhof von 5 Sammallahdenmäki      mit Grabstätten aus der Bronzezeit 579 Mehr als 30 steinerne Grabhügel (sog. Rösen) findet man auf diesem Friedhof nahe der Stadt Rauma. Sie stammen aus der Zeit von 1500 v. Chr. bis etwa 100 v. Chr. und geben einen Einblick in die sozialen Strukturen und die Bestattungsriten im nördlichen Europa.  
2005 K Struve-Bogen (grenzüberschreitend) 1187 Es ist ein ca. 3000 km langes Netz von Vermessungspunkten, mit denen 1816-1852 die genaue Gestalt der Erde bestimmt werden sollte. Er reicht von Norwegen über Schweden, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Belarus, Ukraine, Moldau bis ans Schwarze Meer. In Finnland liegen 6 Messpunkte, einer davon bei 6 Oravivuori  
2006 N 1 Kvarken-Archipel      , Erweiterung des Naturerbes Höga Kusten (Schweden, 2000) 898 Bei den Kvarken handelt es sich um einen Teil der Schären, die den bottnischen Meerbusen in den nördlichen Bottenwiek und die südliche Bottnische See teilen. Seit dem Ende der letzten Eiszeit hebt sich diese Region. Das Gegenstück zum finnischen Kvarken-Archipel ist die schwedische Höga Kusten  

TentativlisteBearbeiten

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Auf den Listen findet man

  • Das architektonische Werk von Alvar Aalto - eine menschliche Dimension für die moderne Bewegung
  • Archipel der Ringelrobben am Saimaa See
  • Mittelalterliche Burg Olavinlinna in Savonlinna

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.