Welterbe in Kroatien

Wikimedia-Liste
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Kroatien

Kroatien liegt im Südosten von Europa. Im Westen grenzt es an die Adria, im Osten erstreckt es sich bis zu den Flüssen Drau und Donau. Kroatien ist 1992 der Welterbekonvention beigetreten, und bis zum Jahr 2021 erreichte es 10 Einträge auf der Welterbeliste der UNESCO, davon gehören 8 zum Weltkulturerbe und 2 zum Naturerbe.

Kroatische Flagge
Karte von Welterbe in Kroatien

WelterbestättenBearbeiten

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO
Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1979 K Altstadt von 1 Dubrovnik      (1994 erweitert) 95 Die Stadt war im 13. Jahrhundert eine bedeutende Seemacht. Durch ein Erdbeben wurde sie 1667 schwer beschädigt, dennoch gibt es zahlreiche Kirchen und Paläste aus der Zeit der Gotik, der Renaissance und des Barock. Nach den Zerstörungen im Unabhängigkeitskrieg 1991 wurde die Stadt renoviert und gilt nach wie vor als eine Perle der Adria.  
1979 K Altstadt und 2 Palast Kaiser Diokletians      in Split 97 Der römische Kaiser Diokletian wählte diesen Ort als Altersruhesitz, sein Palast wurde später umgewandelt in eine Festung und im Laufe der Jahrhunderte wiederholt umgestaltet. Die Kathedrale entstand im Mittelalter aus dem Mausoleum des Kaisers,. Kirchen aus der Zeit der Gotik bis hin zum Barock sowie Festungsanlagen liegen ebenfalls in dem geschützten Bereich.  
1979 N 1 Nationalpark Plitwitzer Seen        (2000 erweitert) 98 Der Nationalpark umfasst ein ausgedehntes Karstgebiet und ist weltbekannt durch seine Seen. Dabei handelt es sich um flache Becken, die durch Travertinbarrieren voneinander getrennt sind. Er ist auch Heimat von Bären, Wölfen und anderen selten gewordenen Tierarten.  
1997 K 3 Euphrasius-Basilika      und historischer Stadtkern von Poreč 809 Bereits im 4. Jahrhundert wurde die Menschen in der Umgebung der Stadt Poreč zum Christentum bekehrt. Einige Bauwerke der Altstadt stammen aus jener Epoche und sind fast unverändert erhalten, dazu gehören Bischofspalast, Atrium, Kapitelsaal und insbesondere die Euphrasios-Basilika, die im 6. Jahrhundert errichtet wurde.  
1997 K Historische Stadt 4 Trogir        810 Die dalmatinische Hafenstadt hat einen von Mauern umgebenen und sehr gut erhaltenen Stadtkern, dessen Grundriss bereits aus hellenischer Zeit stammt. Er wurde im Laufe der Zeit durch etliche prächtige Bauwerke aus der Romanik bis hin zum venezianischen Barock ergänzt.  
2000 K Kathedrale des Heiligen Jakob in 5 Šibenik      963 Šibenik ist eine Stadt an der dalmatinischen Adriaküste. Ihr bedeutendstes Bauwerk ist die Kathedrale des Heiligen Jakob. Ihr Baubeginn war 1431, eingeweiht wurde sie 1555. In dieser Zeit wurde sie von drei Baumeistern gestaltet. Das Gebäude zeigt sich als eine gut gelungene Kombination aus Gotik und Renaissance.  
2008 K Ebene von 6 Stari Grad      1240 Stari Grad ist eine Stadt auf der dalmatinischen Insel Hvar. Östlich davon liegt eine fruchtbare Ebene, die seit dem 4. Jahrhundert v.Chr. landwirtschaftlich genutzt wird und in der das landwirtschaftliche System der alten Griechen mit Steinmauern, kleinen Steinhütten und geometrisch eingeteilten Feldern heute noch zu erkennen ist.  
2016 K 7 Stećci: Mittelalterliche Grabsteine und Friedhöfe (länderübergreifend) 1504 Ein Stećak ist ein aufrecht stehender Grabstein aus dem 12.-16. Jahrhundert, verziert mit dekorativen Motiven. Diese Stećci wurden auf den Friedhöfen in Reihen angeordnet. Die Welterbestätte umfasst insgesamt 30 Friedhöfe in Bosnien und Herzegowina, in Kroatien, Serbien und Montenegro. In Kroatien wurden zwei Stätten zum Welterbe erklärt: Velika i Mala Crljivica und St. Barbara in Dubravka  
2017 K Venezianische Verteidigungsanlangen aus dem 15. bis 17. Jahrhundert
länderübergreifend mit Italien und Montenegro
1533 Zur Welterbestätte gehören insgesamt 15 Verteidigungsanlagen, sie überspannen eine Strecke von mehr als 1000 km von der Lombardei bis zur Ostküste der Adria. Die Anlagen sollten Venedig und die Seewege der Adria schützen. Mit der Erfindung des Schießpulvers musste die Architektur der Befestigungsanlagen der Militärtechnik angepasst werden. Anlagen in Kroatien: 8 Zadar        , Šibenik-Knin  
2017 N Buchenurwälder und alte Buchenwälder in den Karpaten und anderen Regionen Europas (länderübergreifend mit der Ukraine und Deutschland), Albanien, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Italien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien und Spanien 1133 Die alten Buchenwälder geben Aufschluss über biologische und ökologische Entwicklungen nach der letzten Eiszeit. In Kroatien ist der 2 Nationalpark Paklenica      Teil der Welterbestätte  

TentativlisteBearbeiten

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Manche Vorschläge wurden zum wiederholten Male eingereicht.

  • Burg Veliki Tabor
  • Bischöflicher Komplex von Zadar
  • Diokletianspalast und der historische Kern von Split

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.