Welterbe in Nordmazedonien

Wikimedia-Liste
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Nordmazedonien

Nordmazedonien liegt im Süden des Balkan. Das Land hat 1979 die Welterbekonvention ratifiziert. Zurzeit (Nov. 2021) hat es zwei Welterbestätten auf der UNESCO-Liste.

Flagge von Nordmazedonien
Flagge von Nordmazedonien
Karte
Karte von Welterbe in Nordmazedonien

Welterbestätten

Bearbeiten
Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO
Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1979 K/N Stadt und See von 1 Ohrid mit ihrer Umgebung (1980 erweitert), 2019 erweitert, übergreifend mit Albanien 99 Die Stadt Ohrid liegt am gleichnamigen See im Südwesten des Landes. An den Ufern dieses Sees liegen die ältesten slawischen Klöster, dazu gehört St. Panteleimon. Hier findet man über 800 Ikonen im byzantinischen Stil.  
2021 N 1 Buchenurwälder und alte Buchenwälder in den Karpaten und anderen Regionen Europas. Der Nordmazedonische Teil der Welterbestätte liegt im Mavrovo-Nationalpark am Fluss Dlaboka Reka. 1133 Die alten Buchenwälder geben Aufschluss über biologische und ökologische Entwicklungen nach der letzten Eiszeit. Die Welterbestätte erstreckt sich länderübergreifend über Regionen in der Ukraine und in Deutschland, ferner in Albanien, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Italien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien und Spanien.  

Tentativliste

Bearbeiten
Bearbeiten
 
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.