Grand Est

Sonderverwaltungsregion Frankreichs

Grand Est ist eine der 13 Verwaltungsregionen im französischen Mutterland. Sie liegt im Osten Frankreichs und wurde bei der Gebietsreform 2016 aus den vormaligen Regionen Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne geformt. Grand Est grenzt (im Uhrzeigersinn, beginnend im Norden) an Belgien (Wallonien, Luxemburg, Deutschland (Bundesländer Saarland, Rheinland-Pfalz und im Osten Baden-Württemberg, im Südosten die Schweiz (Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Solothurn und Jura sowie die französischen Regionen Burgund-Franche-Comté im Süden und Île-de-France sowie Hauts-de-France im Südwesten/Westen.

RegionenBearbeiten

 
Départements in Grand Est

Administrativ ist Grand Est aufgeteilt in

Landschaftlich berührt die Region u.a. das Rheintal, die Vogesen, das Moseltal, die Ardennen und die Champagne.

OrteBearbeiten

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Die Region ist landschaftlich wie auch historisch äusserst divers. Sie reicht von der alten Krönungsstadt der französischen Könige, Reims, bis in das erst unter Ludwig XIV. an Frankreich gelangte Elsass, das ebenso wie Lothringen in den letzten 150 Jahren Zankapfel zwischen Deutschland und Frankreich war.

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.