Welterbe in Sambia

Wikimedia-Liste
Reisethemen > Welterbe > Welterbe in Sambia

Sambia ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika. Das Land war einst britische Kolonie, damals unteer dem Namen Nordrhodesien.

Flagge von Sambia
Karte
Karte von Welterbe in Sambia

Welterbestätten

Bearbeiten

Sambia hat im Jahr 1984 die Welterbekonvention ratifiziert. Zur Zeit (Stand 2021) hat Sambia eine Welterbestätte

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
T Tentativliste
Ref Nummer UNESCO


Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1989 N 1 Victoriafälle (grenzübergreifend mit Zimbabwe) 509 Die Victoriafälle liegen auf der Grenze von Sambia und Zimbabwe, sie gehören zu den spektakulärsten Wasserfälle der Welt. Der Sambesi ist bei den Fällen mehr als 2 km breit und stürzt geräuschvoll in eine Reihe von Basaltschluchten. Die Einheimischen bezeichnen die Fälle daher auch als „Mosi-oa-Tunya“, das bedeutet donnernder Rauch. Sein schillernder Nebel kann mehr als 20 km weit gesehen werden.  


Tentativliste

Bearbeiten

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Einträge:

  • Chirundu-Fossilwald
  • Kalambo-Fälle
Bearbeiten
 
Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.