Welterbe in Gabun

Wikimedia-Liste
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Gabun

Gabun hat die Welterbe-Konvention im Jahr 1986 ratifiziert. Zur Zeit sind zwei Welterbestätten auf der Liste der UNESCO, eine gemischte Stätte von 2007 sowie eine Weltnaturerbefläche, die erst 2021 in die Liste aufgenommen wurde.

Flag of Gabon.svg
Karte von Welterbe in Gabun

WelterbestättenBearbeiten

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
Ref Nummer UNESCO


Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
2007 K/N 1 Ökosystem und Relikt-Kulturlandschaft von Lopé-Okanda      1147 Der Park liegt etwa 300 km südöstlich von Libreville im Zentrum des Landes. Er liegt am Übergang von der Savanne zum Regenwald, und entsprechend vielfältig sind seine Flora und Fauna. Hinzu kommt, dass das Tal des Flusses Ogooué eine wichtige Wanderroute für einige afrikanische Völker war. Daher findet man Überreste von prähistorischen Siedlungen, Werkzeugen aus der Steinzeit, etwa 1.800 Felszeichnungen sowie Hinweise auf die Verarbeitung von Eisen.  
2021 N 1 Nationalpark Ivindo        1653 Der Ivindo-Nationalpark liegt im Norden von Gabun, er erstreckt sich über eine Fläche von 300.000 km² und wird durchzogen von einem Netz malerischer Schwarzwasserflüsse durchzogen wird. Das Gebiet verfügt über Stromschnellen und Wasserfälle, die von intaktem Regenwald gesäumt sind und eine Landschaft von großem ästhetischem Wert bilden. Viele Fischarten in dieser Region sind noch nicht beschrieben und Teile des Geländes wurden kaum untersucht  

TentativlisteBearbeiten

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Beispiele:

  • Ehemaliges Albert-Schweitzer-Spital in Lambaréné
  • Ökosystem und Kulturlandschaft von Minkébé

WeblinksBearbeiten

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.