Nagasaki (Präfektur)

Präfektur in Japan
Welt > Eurasien > Asien > Ostasien > Japan > Kyūshū > Nagasaki (Präfektur)
Präfektur Nagasaki
Einwohner1.305.650 (2021)
Webseitewww.pref.nagasaki.jp

Nagasaki (japanisch: 長崎県, Nagasaki-ken) ist eine Präfektur in der Region Kyūshū, Japan.

RegionenBearbeiten

Die Präfektur Nagasaki liegt auf der Insel Kyūshū und ist großteils vom Ostchinesischen Meer umgeben, nur der Nordosten grenzt an die Präfektur Saga. Zur Präfektur Nagasaki gehören etliche vorgelagerte Inseln.

OrteBearbeiten

  • 1 Nagasaki (長崎) - internationale Hafenstadt mit langer Geschichte und einem bekanntermaßen tragischen Intermezzo.
  • 2 Sasebo - zweitgrößte Stadt der Präfektur. Sasebo ist von amerikanischer Kultur geprägt, da sich dort ein US-Militärstützpunkt befindet.
  • 3 Shimabara - Die auf einer Halbinsel gelegene Stadt liegt am Fuß des Vulkans Unzen
  • 4 Hirado - Holländische Kaufleute hatten hier im 17. JH eine Handelsniederlassung, die Insel diente den verborgenen Christen als Zufluchtsort.
  • 5 Ōmura - war einer der wenigen Orte, in denen Christen ungehindert leben konnten.

Weitere ZieleBearbeiten

  • 1 Tsushima - bekannte Insel zwischen der japanischen Insel Kyushu und der koreanischen Halbinsel.
  • 2 Iki - Insel zwischen Tsushima und Kyushu in der Tsushimastraße
  • Gotō-Inseln - fünf größere und ca. 140 kleinere Inseln liegen in dem Archipel zwischen 6 Shinkamogotō und 7 Gotō

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

  • 1 Flughafen Nagasaki, überwiegend Inlandflüge, Verbindungen auch nach Shanghai und Seoul.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 3 Unzen - der Vulkan ist immer noch aktiv. Der letzte Ausbruch war 1995.
  • 4 Saikai-Nationalpark - Meerespark im Westen der Präfektur

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.