Tauchen in Ägypten

Verschiedene Aspekte des Tauchens einschließlich Tauchgebiete in Ägypten

Ägypten wird von zwei Meeren begrenzt, in denen sich attraktive Tauchgründe finden lassen: im Osten befindet sich das Rote Meer und im Norden das Mittelmeer.

Tauchgebiete nach Lage

Sinai

Ṭābā und Taba Heights
The Canyon, Ben Coral, Pharao-Insel, Fjord Bay, The Sun Pool, Maxwell’s Reef, Raʾs Amīra, The Aquarium, Angel Net, Marsā el-Muqābil, Napoleon Reef, Devils Head
Nuweiba
Sinker, Abu Loulou, MFO Pipeline
Dahab
Raʾs Abū Gallūm, Blue Hole (Bells)
Rick’s Reef, Canyon (Fish Bowl), Raʾs Abū Hilāl (Abu Talha), Eel Gardens, Lighthouse, Islands, Napoleon Reef, Seven Pinnacles, Moray Garden (Golden Blocks), Three Pools (South Oasis), Caves, Gabr el-Bint
El-Schugurat
Scharm esch-Scheich
Million Hope
Raʾs Gamīla, Raʾs Naṣrānī, Raʾs Bob, White Knight, Shark’s Bay, Gardens Bay (Far Garden, Middle Garden, Near Garden), Naʿama Bay, Tower Bay (Tower, Pinky Wall), Amphoras, Turtle Bay, Paradise, Ras Umm Sid, Ras Katy
Straße von Tīrān
Jackson-Riff, Woodhouse-Riff, Thomas-Riff, Gordon-Riff, Laguna-Riff
Raʾs-Muḥammad-Nationalpark
Schaʿb Canoë, Raʾs el-Ghazlānī, Raʾs Zaʿtar, Raʾs Burg, Jackfish Alley (Fisherman’s Bank), Eel Garden, Shark Observatory, Anemone City, Shark-Riff und Jolanda-Riff, Old Quay
Straße von Gūbāl, El Gouna
Alternatives einschließlich Stingray Station und Lonely Mushroom
Schaʿb Maḥmūd: Beacon Rock (S/S Dunraven), Small Crack, Big Crack
Schaʿb ʿAlī: Shag Rock (S/S Kingston), S/S Thistlegorm, S/S Carina
Schaʿb Danab
Schaʿb Abū en-Nuḥās (Giannis D., Carnatic, Marcus, Kimon M.) einschließlich Schaʿb Umm ʿUsk, Siyūl Kabīra, Siyūl Saghīra, Yellowfish Reefs
Gubal Barge / Bluff Point, S/S Ulysses, Rosalie Moller, Big Gubal Island, Schadwan-Insel, Schaʿb el-ʿIrg

Rotes Meer

Hurghada
Wracks Schaʿb Ruhr Umm Gamar / Colona IV, El Mina, Excalibur
Carless Reef, Schaʿb el-Fanadir, Schaʿb Sabina, Small Giftun Island, Abu Ramada, Gota Abu Ramada
Abu Dischet, Abu Haschisch
Safāgā
Wracks Al Kahfain, MS Hatour, Salem Express
Scharm en-Nāqa, Schaʿb Saiman, Raʾs Umm Hesiwa
Abu Soma, Tubya Hamra, Tubya Kabir, Tubya Schiwayya, Arba Erg, Gamul Kabir, Gamul Schiwayya
Arpha Bank, Fellow Rocks, Schaʿb Schir, Schaʿb Bagul
Panorama Reef, Middle Reef, Umm Halhal, Abu Kafan, Schaʿb Claude, Schaʿb Hamdulillah
Marsā ʿAlam
Elphinstone Reef, Raʾs Schuna, Marsa Egla, Abu Dabbab, Marsa Abu Dabbab, Schaʿb Marsa ʿAlam, Schaʿb Samadai = Dolphin House, Schabrūr Lahami, Dahra Island, Shiriniat Island
Ḥamāṭa
Fury Shoal: Abu Galawa Small, Wrack der Tien Hsing, Abu Galawa Kebir, Schaʿb Maksūr, Schaʿb Claudia, Schaʿb Heaven, Fury Shoal Garden, Malahi, Dolphin Reef = Schaʿb Sataya
Berenike
Insel Mikauwa, Insel Zabargad (St. John’s Island, St.-Johannes-Insel), Rocky Island
St.-John’s-Riffe: ʿUrabi, St. John’s Cave, St. John’s Woods, Habili St. John’s Woods, Little Reef, Gota Shiwayya, Gota Kebir, Habili Jaffar, The Nursery, Schaʿb Dangerous

Mittelmeer

Abū Qīr
Versenkte Flotte Napoleons
El-ʿAlamein
Alexandria
Osthafen / Kleopatras Palast, Leuchtturm
u.a. HMS Osmanieh, S/S Aragon, HMS Clan Macindoe 1, HMS Garfield, HMS Polaria, HMS Attack
Marsā Maṭrūḥ
Es-Sallūm
HMS Bartham
Safari-Routen
Literatur
  • Siliotti, Alberto: Sinai Diving Guide : Teil 1 ; deutsche Ausgabe. Verona: Geodia, 2005, ISBN 978-88-87177-66-4. (alter Titel der Ausgabe von 2001: Sharm el-Sheikh Diving Guide ; deutsche Ausgabe)
  • Sabry, Ashraf: Grey Shadows : Egypt during World War I ; 1: Alexandria Wrecks. Alexandria: Selbstverlag, 2008, ISBN 978-977-17-5395-7.
  • Stoll, Claus-Peter ; Kefrig, Udo ; Kirschner, Manuela ; Bergbauer, Matthias: Tauchführer Wracks im Roten Meer : Ägypten, Sudan, Israel, Jordanien. Stuttgart: Kosmos, 2010, ISBN 978-3-440-11968-6.
  • Krejca, Martin ; Minihuber, Hubert: Diver’s Atlas südliches Rotes Meer : Tauchplatzbeschreibungen für Tauchsafaris und Tagesausfahrten. Wien: Seainsight, 2011, ISBN 978-3-9503160-0-1.
Hintergrund
Taucher in der Nähe der S/S Dunraven, Golf von Sues
In den 1980er-Jahren lagen die Küsten weitab von touristischem Interesse, für die meisten Touristen stand die Kultur im Niltal im Vordergrund. In Scharm esch-Scheich gab es zu dieser Zeit nur ein Hotel und 30 Bungalows. Die ersten Touristen, die diese Orte am Meer für sich entdeckten, waren Taucher. Erst später kamen die Massentouristen, die nur noch zum Baden kamen. Derweil suchen sich die Taucher neue Ziele – fernab des Massentourismus.
Impressionen
Maskenfalterfisch

Die Unterwasserwelt des Roten Meeres gehört immer noch den bezaubernsten der ganzen Welt. Hier kann man Fische, Schnecken, Korallen und manchmal auch Wale beobachten.

Korallen auf den Spanten der Kingston

Auch mehrere Wracks sind in geringen Tiefen für Sporttaucher zugänglich.

Überreste des antiken Leuchtturms im Unterwassermuseum von Alexandria
Das Mittelmeer bietet eine völlig andere Unterwasserwelt. Neben den Überresten des antiken Leuchtturms von Alexandria gibt es mehrere Wracks hauptsächlich aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg.
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.