Woodhouse-Riff

Riff in der Straße von Tiran
Woodhouse-Riff · Woodhouse Reef
سلسلة صخور وودهاوس المرجانية
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Das Woodhouse-Riff (englisch: Woodhouse Reef, arabisch: ‏سلسلة صخور وودهاوس المرجانية‎, Silsilat Ṣuchūr Wūdhāus al-Marǧānīya, „Korallenfelsenkette Woodhouse“) ist das zweitnördlichste von vier ägyptischen Riffen in der Straße von Tīrān an der Schnittstelle zwischen dem Roten Meer und dem Golf von Aqaba. Es ist ein beliebtes Tauchgebiet im Nordwesten von Scharm esch-Scheich.

HintergrundBearbeiten

Das Woodhouse-Riff befindet sich in der Straße von Tīrān und bildet das zweitnördlichste Riff einer Kette von vier Riffen, die die Straße von Tīrān in zwei Wasserstraßen unterteilen. Es befindet sich südlich des Jackson-Riffes. Das steile, schmallange Riff ist etwa 1,3 Kilometer lang. Das Riffdach befindet sich etwa einen halben Meter unter der Wasseroberfläche.

AnreiseBearbeiten

Taucher reisen üblicherweise mit einem Tagesausflugsboot vom Anlegesteg (englisch jetty) im Süden der Naʿama Bay von Scharm esch-Scheich.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Weißspitzen-Riffhai am Woodhouse-Riff

Das Riff besitzt nicht den Reichtum an Korallengärten wie die der Nachbarriffe. Dafür bietet es eine beeindruckende Canyon-Landschaft. Tauchgänge am Woodhouse-Riff gehören zu den schwierigen Tauchgängen. Die Strömung verläuft von Norden nach Süden. Insbesondere an der Nordspitze ist mit schwierigen Strömungsverhältnissen zu rechnen.

Am Riff gibt es keine Ankerplätze. Tauchgänge werden als Strömungstauchgänge an der Ostseite von Süden nach Norden durchgeführt. Etwa in der Mitte des Riffs springt man vom Tauchboot. In etwa 30 Metern Tiefe befindet sich ein Satellitenriff. Darüber öffnet sich ein Unterwassercanyon, der aber in für Sporttaucher zu großen Tiefen führt. Das Sandplateau steigt nach Norden bis in eine Tiefe von 14 Metern an.

Die interessantesten Korallenformationen sind Gorgonien. Insbesondere in den Wintermonaten kann man auf Schildkröten treffen. Weitere hier lebende Tiere sind der Grauer Riffhai, der Weißspitzenriffhai, der Leopardenhai, der Hammerhai und Rochen.

Zwischen Woodhouse- und Jackson-Riff befindet sich ein Sattel. Er lässt sich nur bei optimalen Strömungsverhältnissen überqueren. Bei unruhiger See sollte der Tauchgang davor beendet werden. Die Strömungen sind ansonsten extrem gefährlich. Die abwärts führenden Strömungen im Kreise brachten dieser Stelle den Namen Waschmaschine ein.

Küche und UnterkunftBearbeiten

Verpflegung wird auf den Tagesbooten geboten. Unterkünfte finden sich in Scharm esch-Scheich oder Dahab.

AusflügeBearbeiten

Der Besuch des Riffs lässt sich mit anderen Riffen in der Straße von Tīrān oder anderen örtlichen Tauchgebieten von Scharm esch-Scheich verbinden.

LiteraturBearbeiten

  • Siliotti, Alberto: Sinai Diving Guide : Teil 1 ; deutsche Ausgabe. Verona: Geodia, 2005, ISBN 978-88-87177-66-4. Tauchplatz 4.
 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.