Hauptmenü öffnen

Nakhon Ratchasima (Provinz)

Provinz in Thailand
Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Thailand > Nordostthailand > Nakhon Ratchasima (Provinz)
Provinz Nakhon Ratchasima
kein(e) Vorwahl auf Wikidata: Vorwahl nachtragen

Die Provinz Nakhon Ratchasima (thailändisch: นครราชสีมา) liegt in Nordostthailand.

RegionenBearbeiten

OrteBearbeiten

  • Nakhon Ratchasima - Die Hauptstadt der Provinz.
  • Pak Chong – Sprungbrett zum Khao-Yai-Nationalpark und dessen nördlichem Vorland, der „Toskana Thailands“
  • Phimai - Bekannter Ort mit zentralem Khmertempel

Weitere ZieleBearbeiten

 
Wilde Elefanten im Khao-Yai-Nationalpark
  • Nationalpark Khao Yai. Der älteste und einer der größten und bekanntesten Nationalparks Thailands – saftiger Dschungel, Wasserfälle, zahlreiche Wildtiere; der Nordteil des Parks befindet sich in der Provinz Nakhon Ratchasima.

HintergrundBearbeiten

Nakhon Ratchasima ist die flächengrößte Provinz Thailands, sie ist etwa so groß wie das deutsche Bundesland Sachsen-Anhalt. In der Geschichte bildete die Region das Grenzgebiet zwischen Siam (Vorläufer des heutigen Thailand) und dem Khmer-Reich (Vorläufer des heutigen Kambodscha) und wechselte mehrfach die Zugehörigkeit zwischen beiden. Infolgedessen ist das kulturelle Erbe der Provinz von beiden Seiten geprägt. Sie bildet einen Übergang zwischen Zentral- und Nordostthailand (Isan). Verwaltungstechnisch wird sie bereits zum Nordosten gezählt, hier wird aber kein Isan-Dialekt gesprochen und auch die Kultur und Küche entspricht noch eher der Zentral- als Nordostthailands.

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Phimai Historical Park
  • Geschichtspark Phimai. Überreste einer Khmer-Stadt aus dem 11. Jahrhundert.

AktivitätenBearbeiten

  • Phimai-Fest. Im November mit Licht- und Soundshow auf dem historischen Tempelgelände, Bootsrennen, Tanztheater und mehr. Mehr dazu….

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.