Hauptmenü öffnen
Provinz Satun
kein(e) Vorwahl auf Wikidata: Vorwahl nachtragen

Die Provinz Satun (thailändisch: สตูล) liegt in Südthailand, an der Küste der Straße von Malakka und der Grenze zu Malaysia.

RegionenBearbeiten

OrteBearbeiten

  • Satun - Die Hauptstadt der Provinz.

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

Satun ist eine der vier thailändischen Provinzen mit muslimischer Bevölkerungsmehrheit. Über zwei Drittel der Einwohner bekennen sich zum Islam, die übrigen sind Buddhisten. Anders als in Pattani, Yala und Narathiwat ist Satun aber nicht von ethnischen Malaien geprägt. Stattdessen gehört die Mehrheitsbevölkerung hier zur Volksgruppe der Sam-Sam, die einen südthailändischen Dialekt sprechen und kulturell Thai sind, aber der islamischen Religion angehören. Lediglich knapp 10 % der Einwohner sind malaiische Muttersprachler, ihr Dialekt ähnelt dem des benachbarten malaysischen Bundesstaats Kedah.

Das heutige Satun gehörte bis 1813 zum malaiischen Sultanat Kedah. Der Name leitet sich von malaiisch Setul ab, einer einheimischen Obstbaumart, deren Früchte – obwohl sie biologisch kaum verwandt sind – der Mangostane ähneln, aber gelb oder orange sind.

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

 
Ko Tarutao

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.