Hauptmenü öffnen

Samut Prakan (Provinz)

Provinz in Thailand
Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Thailand > Zentralthailand > Samut Prakan (Provinz)
Provinz Samut Prakan
kein(e) Vorwahl auf Wikidata: Vorwahl nachtragen

Die Provinz Samut Prakan (thailändisch: สมุทรปราการ) liegt unmittelbar südöstlich von Bangkok in Zentralthailand. Hier mündet der Chao-Phraya-Strom in den Golf von Thailand.

Satellitenbild der Halbinsel Bang Kachao in einer Schleife des Chao Phraya

OrteBearbeiten

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der internationale Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi (IATA Code: BKK) befindet sich in Amphoe Bang Phli im nördlichen Teil der Provinz.

Mit öffentlichen VerkehrsmittelnBearbeiten

Aus Bangkok kommend erreicht man Samut Prakan recht komfortabel mit dem Skytrain (BTS), der dem Verlauf der Thanon Sukhumvit durch den zentralen Teil der Provinz bis zur Endhaltestelle Kheha (E23) folgt. An der Station Udom Suk (E12) liegt eine Bushaltestelle vor dem 7-Eleven-Geschäft Nähe Ausgang 1. Von hier kann man unter anderem mit der Buslinie 132 entlang der Straße Bang Na—Trat Richtung Osten fahren. Auf dieser Route liegt dann auch das Einkaufszentrum MEGA Bangna. Der Fahrpreis des Busses beträgt 7 Baht (November 2012) bis MEGA Bangna.

Auf der StraßeBearbeiten

Durch die Provinz Samut Prakan verläuft die Äußere Ringstraße Bangkoks (englisch Outer Bangkok Ring Road; thailändisch Thanon Kanchanaphisek; Autobahn 9), der Bang Na Expressway (thailändisch Thang Phiset Burapha Withi; Nationalstraße 34) sowie die Thanon Sukhumvit (Sukhumvit Road; Nationalstraße 3).

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Erawan Museum
 
Kreuzfahrtschiff unter der Bhumibol-Brücke
  • Mueang Boran. Auch Ancient City, bezeichnet sich selbst als größtes Freilichtmuseum der Welt. In einem großen Park, welcher die Form Thailands besitzt, findet man Nachbauten historischer Gebäude des Landes sowie landestypischen Szenen wie einen schwimmenden Markt sowie weitere thailändisch inspirierte Gebäude.
  • Erawan-Museum. Bemerkenswert ist vor allem das Gebäude selbst, dessen Basis eine riesige, hohle und begehbare, Statue des dreiköpfigen Elefanten Erawan trägt (Gesamthöhe 43,6 Meter). Ebenfalls bemerkenswert ist das mit aufwändigen geschnitzten Verzierungen überladene Treppenhaus sowie die Glasmalerei der Kuppel. Die Ausstellung zeigt buddhistische Kunst sowie Antiquitäten.
  • Bang Pu Recreation Centre. Unmittelbar am Golf von Thailand gelegen. Das 102 Hektar große Gelände enthält eine 500 Meter lange Seebrücke, an deren Ende sich ein Ausflusrestaurant befindet, sowie einen der letzten erhaltenen Mangrovenwälder am Golf von Thailand und ist auch ein Vogelschutzgebiet. Der WWF betreibt hier ein Umweltinformationszentrum.
  • Bhumibol-Brücke. Zwei Kilometer lange Doppelbrücke, die den Chao Phraya gleich zweimal überquert, weil dieser hier eine Schleife bildet. In der Mitte der Brücke verzweigt sie sich zu einem Autobahndreieck, weshalb sie auch „Megabrücke“ genannt wird. Die vergoldeten Spitzen der Pylonen (Pfeiler) sind 173 bzw. 164 Meter hoch. Auch die Seile sind vergoldet, weshalb sie nachts, von Scheinwerfern angestrahlt, besonders beeindruckend aussieht.

AktivitätenBearbeiten

 
Radtour auf der Halbinsel Bang Kachao
  • Radtour. Auf der Halbinsel Bang Kachao (Amphoe Phra Pradaeng; oft fälschlich Bang Krachao mit ‚r‘ geschrieben). Die von einer Schleife des Flusses Chao Phraya umflossene Halbinsel, die unmittelbar an Bangkok grenzt, ist, anders als die Hauptstadt und auch große Teile der Provinz Samut Prakan, nicht verstädtert oder industrialisiert. Hier gibt es noch dichte Vegetation, nur kleine, kaum befahrene Straßen und dörfliche Besiedelung. Daher wird sie auch als „Grüne Lunge“ Bangkoks bezeichnet. Von Bangkok aus erreichbar mit der Fähre Klong Toei—Tha Bang Krachao oder Bang Na—Wat Bang Nam Phueng Nok.
  • Rap-Bua-Fest („Lotus entgegennehmen“). Zu Ok Phansa (im Oktober) in Bang Phli. Zum Ende der Klausurzeit der buddhistischen Mönche wird eine von den hiesigen Gläubigen hochverehrte Buddhastatue auf einem prächtig dekorierten Boot den Khlong Samrong entlang gefahren. Die Bevölkerung reiht sich am Ufer des Kanals auf und bewirft das Boot und die Statue mit Lotusblüten.

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Eine besondere Unterkunft ist das Bangkok Tree House. : Ein „Baumhaus“ auf der idyllischen Halbinsel Bang Kachao, die vom Chao-Phraya-Strom umflossen wird. Hier kann man in einem von fünf teils sehr unkonventionellen „Nestern“ für zwei bis vier Personen schlafen. Die meisten sind nur über steile Stiegen erreichbar. Am ungewöhnlichsten sind das View with a Room (ein Podest ohne Dach über dem Dschungel) und das River Nest (ein schwimmendes Bett-Floß auf dem Fluss). Einen außergewöhnlichen Blick haben alle. Ab 4590 Baht pro Nacht inkl. Frühstück, Eiskrem, Fahrrad- und Mobiltelefonnutzung sowie WLAN.

SicherheitBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.