Phang-nga (Provinz)

Provinz in Südthailand
Welt > Eurasien > Asien > Südostasien > Thailand > Südthailand > Phang-nga (Provinz)

Die Provinz Phang-nga (thailändisch: พังงา, auch Phang Nga oder Phangnga geschrieben) liegt in Südthailand, an der Andamanenseeküste. Die Provinz Phang-nga ist bekannt für ihre Küstenlandschaft, Inseln, Nationalparks und Dschungelgebiete.

Provinz Phang-nga
HauptstadtPhang-nga
Einwohnerzahl268.229 (2020)
Fläche4.171 km²
Postleitzahl82
Vorwahl076
Webseitewww.phangnga.go.th
MalaysiaMyanmarLaosVietnamKambodschaNarathiwat (Provinz)Yala (Provinz)PattaniSongkhla (Provinz)Satun (Provinz)Trang (Provinz)Phatthalung (Provinz)Krabi (Provinz)PhuketPhang-nga (Provinz)Nakhon Si Thammarat (Provinz)Surat Thani (Provinz)Ranong (Provinz)Chumphon (Provinz)Prachuap Khiri Khan (Provinz)Phetchaburi (Provinz)Ratchaburi (Provinz)Samut Songkhram (Provinz)Samut SakhonBangkokSamut Prakan (Provinz)Chachoengsao (Provinz)Chon Buri (Provinz)Rayong (Provinz)Chanthaburi (Provinz)Trat (Provinz)Sa Kaeo (Provinz)Prachin Buri (Provinz)Nakhon NayokPathum Thani (Provinz)Nonthaburi (Provinz)Nakhon Pathom (Provinz)Kanchanaburi (Provinz)Suphan Buri (Provinz)Ayutthaya (Provinz)Ang ThongSing BuriSaraburi (Provinz)Lop Buri (Provinz)Nakhon Ratchasima (Provinz)Buri Ram (Provinz)Surin (Provinz)Si Saket (Provinz)Ubon Ratchathani (Provinz)Uthai Thani (Provinz)Chai NatAmnat CharoenYasothon (Provinz)Roi Et (Provinz)Maha Sarakham (Provinz)Khon Kaen (Provinz)Chaiyaphum (Provinz)Phetchabun (Provinz)Nakhon Sawan (Provinz)Phichit (Provinz)Kamphaeng Phet (Provinz)Tak (Provinz)Mukdahan (Provinz)Kalasin (Provinz)Loei (Provinz)Nongbua Lamphu (Provinz)Nong Khai (Provinz)Udon Thani (Provinz)Bueng Kan (Provinz)Sakon Nakhon (Provinz)Nakhon Phanom (Provinz)Phitsanulok (Provinz)UttaraditSukhothai (Provinz)Nan (Provinz)Phayao (Provinz)Phrae (Provinz)Chiang Rai (Provinz)Lampang (Provinz)Lamphun (Provinz)Chiang Mai (Provinz)Mae Hong Son (Provinz)

Regionen

Bearbeiten
 
Karte von Phang-nga (Provinz)
  • 1 Phang-nga – Die Hauptstadt der Provinz; als Stadt relativ uninteressant, spektakulär sind aber die umgebenden Karstfelsen und -höhlen

Weitere Ziele

Bearbeiten
 
Khao Lak
  • 1 Khao Lak – Khao Lak ist ein beliebtes Touristenziel in Phang-nga und erstreckt sich entlang der Küste. Die Region bietet schöne Strände, erstklassige Resorts und Zugang zum Mu Ko Similan Nationalpark, der bei Tauchern und Schnorchlern beliebt ist.
  • 2 Similan-Inseln – Die Similan-Inseln sind ein Archipel im Mu Ko Similan Nationalpark und bieten einige der besten Tauch- und Schnorchelgebiete in Thailand. Die klaren Gewässer und die reiche Unterwasserwelt ziehen Taucher aus der ganzen Welt an.
  • 3 Surin-Inseln – weitere Inselgruppe und Nationalpark; gilt ebenfalls als Tauchparadies.
  • 4 Ao-Phang-nga-Nationalpark – Meeresbucht mit dutzenden Kalksteininseln, darunter die bekannte „James-Bond-Insel“.

Hintergrund

Bearbeiten

NokAir bietet (Stand März 2015) täglich kombinierte Flug- und Bus-Verbindungen von Bangkok-Don Mueang via Krabi nach Phang-nga und Khao Lak an. Die kombinierte Flug- und Fahrtzeit beträgt 6 Stunden. Der Normalpreis beträgt ca. 3200 (Phang-nga) bzw. 3300 Baht (Khao Lak), Sparpreise ab 1900 (Phang-nga) bzw. 2000 Baht (Khao Lak).

Mobilität

Bearbeiten

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten
  • 5 Insel Khao Phing Kan (เขาพิงกัน) . Mit dem „James-Bond-Felsen“.

Aktivitäten

Bearbeiten
 
Bucht der Hauptinsel Ko Similan.

Tauchen bei den Similan-Inseln

Bearbeiten

Die Similan-Inseln thailändisch: หมู่เกาะสิมิลัน, Mo Ko Similan, gesprochen: mùu gkɔ̀ sì-mí-lan) ist eine Inselgruppe im Andamanensee, etwa 70 Kilometer vor der Küste des südthailändischen Festlands. Sie hat keine dauerhafte Bevölkerung. Zusammen mit zwei weiteren Inseln bildet sie den Mu-Ko-Similan-Nationalpark ((thailändisch: อุทยานแห่งชาติหมู่เกาะสิมิลัน). Die Similan-Inseln werden oft zu den besten Tauchgebieten der Welt gezählt.

Schnorcheln bei den Surin Inseln

Ko Surin (Thai: หมู่เกาะสุรินทร์, Aussprache: [mùː kɔ̀ʔ sùʔrin], Deutsch: Surin-Inseln) ist ein thailändischer Archipel in der Andamanensee, er gehört zum Tambon Ko Phra Thong, Amphoe Khura Buri, in der Provinz Phang Nga. Familien der Moken leben auf den Inseln. Der Mu-Ko-Surin-Nationalpark hat eine Fläche von 141,25 km². Er schließt die Surin-Inseln und das sie umgebende Meer ein. Die geschützten Gebiete von etwa 108 km² bzw. 80 % der Fläche befinden sich im Meer. Der Park wurde am 9. Juli 1981 zum 29. Nationalpark von Thailand erklärt. Der Mu Ko Surin ist bekannt für seine Unterwasserwelt.

Nachtleben

Bearbeiten

Sicherheit

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten


 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.