Hauptmenü öffnen
Bucht der Hauptinsel Ko Similan

Die Similan-Inseln thailändisch: หมู่เกาะสิมิลัน, Mo Ko Similan, gesprochen: mùu gkɔ̀ sì-mí-lan) ist eine Inselgruppe im Andamanensee, etwa 70 Kilometer vor der Küste des südthailändischen Festlands. Sie hat keine dauerhafte Bevölkerung. Zusammen mit zwei weiteren Inseln bildet sie den Mu-Ko-Similan-Nationalpark ((อุทยานแห่งชาติหมู่เกาะสิมิลัน). Die Similan-Inseln werden oft zu den besten Tauchgebieten der Welt gezählt.

HintergrundBearbeiten

GeschichteBearbeiten

LandschaftBearbeiten

Flora und FaunaBearbeiten

KlimaBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Gebühren/PermitsBearbeiten

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

Hotels und HerbergenBearbeiten

CampingBearbeiten

SicherheitBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Regionale Veranstalter bieten Schnorchel-Ausflüge zu den Similan-Inseln an.

1 Khao Lak Land Discovery, 21/5 Moo 7 Phetkasem Road, Khao Lak, Khu Khak, Takua Pa, Phang-nga. 82220 Thailand. Tel.: +66(0) 764 854 11, E-Mail: .

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.