Chac II

archäologischer Fundplatz in Mexiko

Chac II ist eine Maya-Ruine in Yucatán in Mexiko.

Chac II
Einwohnerzahl
Höhe
Lagekarte von Mexiko
Lagekarte von Mexiko
Chac II
Karte
Karte von Chac II

Hintergrund

Bearbeiten

Vieles ist über diese Stätte nicht bekannt. Aufgrund der verwendeten Baustile und der Größe der Anlage geht man von einer Besiedlung zwischen 600 n. Chr. bis 1000 n. Chr. mit etwa 1.000 Einwohnern aus. Bereits 1842 wurde diese Stadt von John Lloyd Stephens wiederentdeckt. Doch wurde zunächst angenommen, dass es sich hier um einen Teil des nur 2 km entfernten Sayil handelt, und daher trug dieser Ort lange den Namen Chikin Sayil (West-Sayil). Doch da verschiedene Indizien dafür sprachen, dass es sich doch um eine eigenständige Stadt handelte, wurde doch die Umbenennung in Chac II vollzogen. Seit 1995 wird der Ort archäologisch untersucht und ausgegraben.

Mit dem Flugzeug

Bearbeiten

Mit der Bahn

Bearbeiten

Auf der Straße

Bearbeiten

Mit dem Schiff

Bearbeiten

Mobilität

Bearbeiten

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten

Neben einer Hauptpyramide finden sich hier zwei Plattformen mit mehreren teilweise doppelstöckigen Gebäuden. Hier wurden auch einfache Malereien entdeckt.

Aktivitäten

Bearbeiten

Einkaufen

Bearbeiten

Nachtleben

Bearbeiten

Unterkunft

Bearbeiten

Gesundheit

Bearbeiten

Praktische Hinweise

Bearbeiten

Ausflüge

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten
Die Mayaruinen
Guatemala Aguateca · Cival · Dos Pilas · El Chal El Mirador · El Peru · El Zotz · Ixkun · Iximché · Ixlú · Kaminaljuyú · La Corona · Machaquilá . Mixco Viejo · Nakbé · Nakum · Naranjo · Piedras Negras · Quiriguá · Rio Azul . San Bartolo · Seibal · Takalik Abaj · Tayasal · Tikal · Topoxté · Uaxactún · Ucanal · Utatlán · Yaxha · Zaculeu
Belize Altun Ha · Buenavista del Cayo · Cahal Pech · Caracol · Cerros · Chan Chich . Chau Hiix . Cuello · El Pilar · La Milpa · Lamanai · Louisville . Lubaantun · Nim Li Punit · Nohmul · Pacbitún · Pook’s Hill · Pusilhá · San Estevan · Santa Rita · Sarteneja · Shipstern · Uxbenká · Uxbentun · Wild Cane Caye · Xnaheb · Xunantunich
Mexiko Acanmul · Acanceh · Aké · Balamkú · Becán · Bonampak · Calakmul · Chac II · Chacchoben · Chacmultun · Chacalal · Chicanná · Chichén Itzá · Chinkultic · Chunhuhub · Chunlimón · Cobá · Comalcalco · Cuca · Culubá · Dsibiltún · Dzibanche · Dzibilchaltún · Dzibilnocac · Edzná · Ek Balam · El Meco · El Tigre · El Rey · Hochob · Hormiguero · Huntichmul · Huntichmul II · Izamal · Jaina · Kabah · Kinichna . Kiuic · Kohunlich · Labná · Lagartero · La Reforma · Malpasito · Maní · Mayapán · Mul Chic · Muyil · Nadz Caan · Nocuchich · Nohpat · Oxkintoc · Oxtankah · Palenque · Pechal · Plan de Ayutla · Pomoná · Rio Bec · Sabana Piletas · Santa Rosa Xtampak · Sayil · Tabasqueño · Tancah · Tenam Puente · Tohcok · Toniná · Tulum · Uxmal · Witzinah · Xaman-Ha · Xbalché · Xburrotunich · Xcalumkin · Xcambo · Xcaret · Xel Há · Xhaxché · Xlabpak · Xkichmook · Xkipché · Xpuhil· Yaxchilán · Yaxuná
El Salvador Casa Blanca · Cara Sucia · Cihuatán · Ciudad Vieja · Gruta Del Espiritu Santo · Joya de Cerén · Las Marias · San Andrés (El Salvador) · Tazumal
Honduras Copán · Los Higos · Los Naranjos · Rio Amarillo · Travesia
 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.