Bozen

Hauptstadt von Südtirol, Italien

Bozen (italienisch: Bolzano) ist die Hauptstadt von Südtirol, am Zusammenfluss von Etsch (Adige) und Eisack und hat etwa 100.000 Einwohner. Die Stadt ist zweisprachig, der italienische Bevölkerungsanteil beträgt etwa 65%.

Bozen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

 
Waltherplatz mit gotischem Dom Mariä Himmelfahrt

StadtgliederungBearbeiten

Bozen ist in 5 Stadtteile gegliedert:

  • Zentrum-Bozner Boden-Rentsch: der Stadtteil umfasst die historische Altstadt. Er wird begrenzt im Nordwesten von der Talfer, im Nordosten liegen die Hänge des Ritten. Im Süden reicht das Stadtviertel über die Eisack bis zum Naturschutzgebiet Kohlern.
  • Gries-Quirein: Das Viertel liegt nördlich der Talfer und der Drususallee, auch das Gebiet zwischen der Via Roma und der Mündung der Talfer in die Eisack zählen zu diesem Viertel. Auch hier gibt es etliche touristisch interessante Punkte
  • Europa-Neustift, kleines dichtbesiedeltes Viertel zwischen Drususallee und Eisack gelegen
  • Don Bosco, schließt westlich an Europa-Neustift an, reicht in etwa bis zur Etsch
  • Oberau-Haslach, südlich der Eisack im Südwesten der Stadt gelegen.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der 1 Flughafen Bozen        (IATA: BZO) weist seit 2015 keinen Linienflugverkehr mehr auf.

Die nächstgelegenen Flughäfen mit Linienbetrieb sind seither Flughafen Innsbruck        (IATA: INN); 120 km nördlich) und Flughafen Verona        (IATA: VRN) ; 150 km südlich), von beiden braucht man mit Bus und Bahn rund 2½ Stunden nach Bozen.

Mit der BahnBearbeiten

Bozen liegt an der Strecke der Brennerbahn. Es gibt Direktverbindungen mit dem im Zweistundentakt fahrenden DB-ÖBB-EuroCity, EuroNight von München, Rosenheim und Innsbruck zum 2 Bahnhof Bozen      am Rand der Altstadt. Die Fahrt von München dauert knapp vier Stunden, von Innsbruck zwei Stunden. Fünfmal am Tag wird Bozen auch von Hochgeschwindigkeitszügen der italienischen Bahn (Frecciargento) aus Rom (über Florenz, Bologna, Verona) angefahren. Die Fahrt von Rom dauert 4½ Stunden, von Bologna 2½ Std. Weiterhin verkehren Nachtzüge InterCityNotte und viele Regional-und Regionalexpresszüge.

Der Bahnhof Bozen ist der nördlichste großstädtische Bahnhof Italiens. Weitere Bahnhöfe sind 3 Bozen-Süd     , 4 Casanova-Kaiserau      und 5 Ponte d'Adige-Sigmundskron     , sie werden von der STA Südtirol-Bahn bedient, die im Halbstundentakt fährt und 40 Minuten von Meran nach Bozen braucht, von Brixen sind es 35 Minuten, vom Brenner 1:20 Std.

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem Auto von Norden (Österreich, Deutschland, Brenner) oder Süden (Trient, Verona, Modena) auf der A 22 Autostrada del Brennero (auf österreichischer Seite A 13 – Brennerautobahn), die in Bozen zwei Ausfahrten hat (Bolzano Nord und Bolzano Sud). Vom 260 km entfernten München muss man bei günstiger Verkehrslage drei bis 3½ Stunden einrechnen, für die 125 km von Innsbruck etwa 1½ bis zwei Stunden. Von Verona sind es 155 km, Fahrtzeit gut zwei Stunden; von Trient 60 km und ca. 50 Minuten.

Von Meran führt die autobahnähnlich ausgebaute Staatsstraße (SS) 38 nach Bozen. Für die Distanz von 33 km braucht man rund eine halbe Stunde.

Seit Mai 2014 wird die Zufahrt zur Bozener Innenstadt videoüberwacht. Bitte folgen Sie der Beschilderung zu den Parkplätzen und gehen Sie nicht durch die Tore, um die Strafe zu umgehen. Zum Parken folgen Sie bitte den elektronischen Schildern an den Haupteingängen der Stadt.

• Von Süden kommend

Es empfiehlt sich, an der Mautstelle "Bolzano Sud" auszufahren und das Auto bei der Fiera (1300 Stellplätze) zu parken. Von dort fahren alle 15 Minuten öffentliche Busse ins Zentrum oder der Zug alle 30 Minuten.

• Von Norden kommend

Es empfiehlt sich, an der Autobahnmautstelle "Bolzano Nord" auszusteigen und auf dem nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernten Parkplatz "Bolzano Centro" zu parken

Mit dem FahrradBearbeiten

Mit dem Fahrrad kann man Bozen über den Etschradweg von Nordwesten und Süden erreichen. Der Eisackradweg von Nordosten ist noch nicht durchgehend befahrbar.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Bozen

Neben dem individuellen Verkehr stehen im Personennahverkehr 16 städtische Buslinien und zahlreiche regionale Busverbindungen zur Verfügung. Bozen gehört zum Verkehrsverbund Südtirol.

Sehr empfehlens- und preiswert sind die (Mehr-)Tageskarten des Südtiroler Verkehrsverbundes, die an einem, drei oder sieben Tagen die Nutzung sämtlicher Busse und Regionalzüge sowie einiger Seilbahnen in Südtirol ermöglichen (Mobilcard). Diese sind beispielsweise am Schalter im Bahnhof erhältlich. Die museumobil Card beinhaltet zusätzlich den (einmaligen) Eintritt in zahlreiche Museen Südtirols (2016: 24/30/34 € für 1/3/7 Tage für Erwachsene), die bikemobil Card beinhaltet ein Leihfahrrad sowie dessen Mitnahmen in einigen Verkehrsmitteln. Näheres auf www.mobilcard.info.

Radtransport Vinschgau: Zwischen April und Oktober ist auf der Vinschgaubahn ab Meran, Algund und Marling in Richtung Mals der Radtransport nicht möglich. Stattdessen steht an diesen Bahnhöfen ein Bike Shuttle zu Verfügung.

Ein gut ausgebautes und beschildertes Radwegnetz verbindet alle Stadtviertel und die Industriezone im Süden miteinander.

SeilbahnenBearbeiten

Drei Seilbahnen führen von Bozen in die Berge (nach Oberbozen Ritten, Jenesien und auf den zu Bozen gehörenden Berg Kohlern):

  • Die 4560 Meter lange Rittnerseilbahn verbindet im 4-Minuten-Takt die 6 Talstation Rittener Seilbahn      (276 m, Rittenstrasse 12) mit der Rittner Hochebene (1227 m). Sie verkehrt werktags von 6.40 bis 20.48 Uhr und sonntags von 7.10 bis 20.48 Uhr. Die Fahrzeit beträgt 11 Minuten und jede Kabine bietet Platz für 35 Passagiere. Einzelfahrt 2,50 €. Von Oberbozen fährt die 1907 in Betrieb genommene Schmalspurbahn weiter über Wolfsgruben nach Klobenstein, Einzelfahrt 2,50 €.
  • Die 7 Talstation Kohlerer Seilbahn      der Seilbahn nach Kohlern ist die zweitälteste Schwebeseilbahn der Welt, die hundert Jahre alte Kabine kann noch an der Bergstation besichtigt werden. Seit 2006 befördert die 4. Garnitur Menschen, die Milch der Kohlerer Bauern und immer öfter auch Fahrräder.
  • Die Seilbahn Jenesien fuhr von der 8 Talstation Jenesiener Seilbahn      nach Jenesien, Einzelfahrt 2,- €. Am 24. November 2020 wurde der Betrieb vorerst eingestellt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

StadtzentrumBearbeiten

  • Der 1 Waltherplatz      mit dem Denkmal des Minnesängers Walther von der Vogelweide ist ein beliebter Treffpunkt.
  • Die 2 Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt      gilt als ein Wahrzeichen der Stadt, seit 1964 ist sie Bischofssitz.
  • Der 3 Kornplatz      liegt nördlich des Walther-Platzes hinter der Sparkasse, von hier erreicht man nach wenigen Metern
  • die 4 Laubengasse      , (Via Portici)
  • Das 5 Merkantilmuseum      in der Laubengasse 39 wurde Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut.
  • 6 Rathaus     
  • Obstmarkt auf dem Piazza del Erbe, am westlichen Ende der Laubengasse
  • 7 Kapuzinerkirche     
  • 8 Franziskanerkirche
  • Im 9 archäologischen Museum      kann die Gletschermumie "Ötzi" besichtigt werden.
  • Die längs der Achse Laubengasse-Gries gelegene Museumstraße beinhaltet außerdem das (namensgebende) 10 Stadtmuseum      (nur teilweise geöffnet) und die Stadtbibliothek.
  • 11 Schulmuseum, Sparkassenstraße, 21, 39100 Bozen,. Geöffnet: Mo-Fr 9-12 Uhr und 15-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr, So geschl. Preis: Eintritt frei.

Gries-QuireinBearbeiten

  • Über die 12 Talferbrücke      gelangt man vom Historischen Zentrum zum Siegesdenkmal und auf den 13 Siegesplatz (Piazza della Vittoria), der ganz im Stil der 1920er Jahre errichtet ist. In der Umgebung des Platzes wurden in jener Zeit zahlreiche Italiener aus dem Süden des Landes angesiedelt.
  • 14 Krippensammlung Kloster Muri Gries, Grieser Platz 21, Bozen. Tel.: 0471 921016. Geöffnet: 1. Sa im Monat 15-17 Uhr und nach Vereinb. Preis: Eintritt frei.
  • Im Stadtviertel Gries steht die alte Pfarrkirche (1414 - 1540) mit einem gotischem Flügelaltar von Michael Pacher und die „neue Pfarrkirche“ zum heiligen Augustinus, die gleichzeitig Stiftskirche des Klosters Gries (Muri-Gries) ist.

SonstigesBearbeiten

Folgende Schlösser laden zum Besuch ein: Schloß Sigmundskron (mit dem Messner-Mountain-Museum), Schloß Maretsch, und die Bilderburg Runkelstein.

Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.

AktivitätenBearbeiten

  • 1 Waltherhaus, Schlernstraße 1, 39100 Bozen. Tel.: +39 0471 319220. Theater, Ausstellungen und weitere Veranstaltungen.

Wanderungen in der Bozener Umgebung (z.B. von der Talstation der Rittner Seilbahn nach Oberbozen, dort in einem der zahlreichen Cafés eine Erfrischung genießen und mit der Seilbahn wieder runter nach Bozen fahren, ca. 1000 Höhenmeter in 2,5 bis 3 Stunden, anstrengend), empfehlenswert ist die im lokalen Handel erhältliche Wanderkarte „034 Bozen - Ritten - Salten“ im Maßstab 1:25.000 von Tabacco (ISBN 978-8883150340).

  • Über die Oswaldpromenade zum Schloss Runkelstein. Für den 8,2 km langen Weg mit 290 Höhenmetern benötigt man etwa 2 1/2 Stunden. Vom Stadtteil St. Anton über das Weinbaugebiet St. Magdalena führt die Oswaldpromenade in den Rebhängen oberhalb Bozens. Sie bietet einen weiten Ausblick über die Stadt und hinunter ins Etschtal. Die Wanderung bietet sich im Frühjahr und Herbst an, im Sommer ist es an den Sonnenhängen wohl zu heiß.
  • Die Guntschnapromenade ist einer der schönsten Spazierwege. Der Rundweg startet an der Alten Grieser Pfarrkirche und bietet über 2,8 km und 200 Höhenmeter, rund 1,5 - 2 Stunden Vergnügen.
  • Der Bozener Spaziergang geht Waltherplatz entlang der Talfer zum Wasserfall Fagenbach, hinauf nach Guntschna, durch die Weinberge wieder hinab zurück zum Waltherplatz. Der Weg 7,9 km mit 209 Höhenmetern ist in 2 1/2 Stunden zu schaffen.

Regelmäßige VeranstaltungenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

 
Brotstand auf einem Bozener Markt
  • 1 Obstmarkt ist von Montag bis Freitag von 8.00 -19.00 Samstag 7.00-13.00 auf dem Piazza delle Erbe
  • Wochenmärkte 8.00 – 13.00 Uhr, es gibt Lebensmittel, Kleidung, Haushaltsgeräte, usw.
    • Montag: 2 Don Bosco
    • Dienstag: 3 Piacenzastraße und 4 Haslacher Straße
    • Donnerstag: in der 5 Rovigostraße und 6 Matteottiplatz
    • Samstag: 7 Siegesplatz
  • Bauernmärkte, von April bis Dezember, 7.30 – 13.30 Uhr
    • Dienstag in der Europaallee, Rathausplatz und auf dem Mazziniplatz
    • Freitag: 8 Rathausplatz, C.-Augusta-Straße und Don Bosco Platz
    • Samstag: 9 Matteottiplatz
  • 10 Flohmarkt jeden ersten Samstag im Monat von ca. 9.00-17.00 an der Wassermauerpromenade

KücheBearbeiten

Die typischen Südtiroler Produkte sind vorbildlich und zahlreich, die Wahl fällt schwer. Wenn man zufällig einen nimmt, Speck: Es ist fast überflüssig, es zu beschreiben, aber für diejenigen, die es nicht so "bewusst" sind, riecht es ... es ist dieser typische Rohschinken mit einem leicht rauchigen Geschmack, der 3 Wochen in Salzlake aufbewahrt wird. Die Räucherung erfolgt mit abgelagertem Wacholderholz und entstand einst aus der Notwendigkeit, Schweinefleisch zu konservieren; Der Lauf der Zeit hat seine Güte nicht gefährdet und das Produkt, das heute auf unseren Tisch kommt, behält immer noch die typischen Aromen, so dass es als ggA (geschützte geografische Angabe) gekennzeichnet ist.

Probieren Sie es mit knusprigem Roggenbrot, dem Schüttelbrot, einem weiteren typischen Produkt der Südtiroler Küche. Wer Made in Bozen sucht, liegt nicht falsch, die Stadt ist ein Sammelbecken für unverwechselbare Aromen, ebenso wie ihre Umgebung: In der herrlichen Naturlandschaft des Villnösstals, am Fuße der Dolomiten, sollten Sie sich zum Beispiel nicht entgehen lassen das Speckfest , das von Ende September bis Anfang Oktober in der Gemeinde Santa Maddalena stattfindet. Nicht nur Speck, uriges Brot und Bergkäse, sondern auch lokales Handwerk (Filz-, Woll- oder Keramikarbeiten) sowie viel Wein und typische Produkte des Tals. Probieren Sie es mit knusprigem Roggenbrot, dem Schüttelbrot, einem weiteren typischen Produkt der Südtiroler Küche. Wer Made in Bozen sucht, liegt nicht falsch, die Stadt ist ein Sammelbecken für unverwechselbare Aromen, ebenso wie ihre Umgebung: In der herrlichen Naturlandschaft des Villnösstals, am Fuße der Dolomiten, sollten Sie sich zum Beispiel nicht entgehen lassen das Speckfest , das von Ende September bis Anfang Oktober in der Gemeinde Santa Maddalena stattfindet. Nicht nur Speck, uriges Brot und Bergkäse, sondern auch lokales Handwerk (Filz-, Woll- oder Keramikarbeiten) und viel Wein und typische Produkte des Tals.

Südtiroler Käse gehören zur langen Liste typischer Produkte der regionalen Küche. Bergmilch ist bekannt für ihre Echtheit und Frische sowie für ihr gesundes Qualitätsprodukt. Die Rinder leben im Freien, weiden in einem spektakulären Naturgebiet, das von der Industrie unberührt ist. Almwirtschaft und Weide werden auch heute noch direkt von Hirten und Züchtern praktiziert, Berufe werden schon von den Jüngsten für die neuen Beschäftigungsmöglichkeiten im Kontakt mit der Natur neu bewertet. Das Land, in dem die Transhumanz stattfindet, wird Malghe genannt, Orte, die heute zur Verkostung und zum Kauf von Produkten direkt vor Ort besucht werden können.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, zum Beispiel die Latsch Alm im Vinschgau, genau 1750 Meter über der Ortschaft Latsch, oder die Mastaum Alm im Ort Schnalstal (Entfernung auf einer Höhe von 1850 Metern) zu erreichen. . Wenn Sie die Möglichkeit haben, besuchen Sie eine der vielen Schutzhütten in den Tälern rund um Bozen, die Geisleralm zum Beispiel im Villnösstal, Richtung St. Magdalena, ist einfach traumhaft (für ihr Naturschauspiel, am Fuße des berühmter Geislerweg "Adolf Munkel", Teil der Geislergruppe, Dolomitenkette; für Freundlichkeit und Höflichkeit; für die typischen Produkte seiner Küche; und für den Komfort seiner typischen Einrichtung).

Wie Sie sich vorstellen können, gibt es so viele Käsesorten, wie etwa den Bergkäse Bergkäse (Latteria Burgusio), intensiv aromatisch und mit über zwei Monaten Reifezeit. Die auberginenfarbene Rinde von Mila lässt keinen Zweifel: Es ist die genannt Vino ', so genannt, weil sein unverwechselbarer aromatischer Geschmack vom Lagrein-Wein stammt, der typisch für diese Gegend ist; Mila ist auch ein typischer Pfefferkäse, der in den spektakulärsten Bergen handgefertigt wird. Unter den vielen haben wir auch den Käse mit Alpenkräutern bevorzugt, aus dem Caseificio della Val Passira, einem typischen Weichkäse, und auch den Camembert Edelweiß, aus Algund.

Hier sind andere typische Produkte, wie Brot, Speck und Käse. Die Kombination dieser drei Produkte bildet das Südtiroler Gericht schlechthin: Brot, Käse und Speck. Die Vielfalt des Südtiroler Brotes ist unglaublich, es wird mit unraffinierten Mehlen, Mutterhefe und Gewürzen zubereitet und ist absolut frei von Zusatzstoffen. Ein paar Namen? Schüttelbrot dell'Alto Adige (das bekannte Schüttelbrot, dünnes knuspriges Fladenbrot mit Gewürzen wie Kreuzkümmel oder Fenchel), Vinschger Paarl (wörtlich die Vinschger Paare; Schwarzbrot mit Gewürzen wie Kreuzkümmel, Trigonella oder Fenchel), Pusterer Breatl, gebürtig aus dem Pustertal, ein ausgezeichneter Roggen- und Gewürzbrot. Dann gibt es das Dörrobstbrot, eine unglaubliche Fantasie von Güte und Süße. Wurstwaren, Käse, Brot, Strudel, Schokoladendesserts, Aufgüsse mit Bergkräutern, handwerklich hergestellter Honig, Apfelsaft und Trockenfrüchte ... man möchte so viel Gutes genießen! Im Frühjahr können Sie überall den frischen und süßen Duft blühender Äpfel einatmen, ab August beginnt die echte Apfelernte, die direkt beim Bauern " frisch vom Baum“ gekauft werden kann: ein wahrer Genuss. Die häufigste Apfelsorte ist der schmackhafte "Golden Delicius".

Die am häufigsten verwendeten Zutaten in der Südtiroler Küche sind Getreide wie Weizen, Roggen, türkischer Weizen und Buchweizen und werden von Gerichten aus Schweinefleisch, Wild, Süßwasserfisch, Gemüse und aromatischen Kräutern, auch Obst, Trocken, Milch und Käse, Speck sp begleitet , usw. Die Gerichte sind bekanntlich recht gehaltvoll, denn sie wurden geboren, als die Menschen den Tag unter freiem Himmel und oft in der Kälte verbrachten.

Der Lagrein ist eine rote Rebsorte, mit farbkräftigen, körperreichen Weinen, die nur in Südtirol, hauptsächlich im Bozner Talkessel, speziell im Bozener Ortsteil Gries, angebaut wird. Bekannte Kellereien sind z. B. Abtei Muri-Gries, Glögglhof, Perlhof usw.

Spargel mit Bozener Sauce: Der Spargel wird mit Butter und evtl. auch Weißwein gekocht, die Bozner Sauce wird aus hartgekochtem und zerkleinertem Eigelb und mit Essig und Senf zubereitet.

GünstigBearbeiten

  • Montags bis Freitags Mittagstisch im Kolping-Haus, Adolf-Kolping-Strasse 3, gutes und günstiges Essen im Mensastil, aktueller Menüplan.

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

  • 1 Hopfen & Co., Obstplatz 17, 39100 Bozen. Tel.: +39 0471 300 788. Auf drei Stockwerken und vor der Haustüre kann man selbstgebrautes Bier und selbstgebackenes Brot bei der ersten Bozner Wirtshausbrauerei genießen.
  • 2 Batzenhäusl, Andreas-Hofer-Str. 30, 39100 Bozen. Tel.: +39 0471 050 950.     . Ältestes Wirtshaus mit Biergarten in der Altstadt von Bozen, mit Kulturprogramm. Brau-Manufaktur, in der Hell, Dunkel und Weisse sowie Saison- und Spezialbiere gebraut werden. Geöffnet: täglich von 11.00 bis 1.00, warme Küche durchgehend bis 00.45 Uhr.

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

  • Ärztl. Bereitschaftsdienst: 0471 / 90 82 88 und 90 91 48
Kurzinfos
Fläche52,3 km²
Telefonvorwahl+43 (0) 471
Postleitzahl39100
ZeitzoneUTC+1
Ärztenotdienst0471 / 90 82 88
Notrufe ohne Vorwahl, auch Handy
Notruf118
Feuerwehr115

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

  • Südtiroler Unterland mit Leifers und Neumarkt (10–30 km südlich; 20–35 Minuten mit dem Auto oder 8–25 Minuten mit der Bahn)
  • Südtiroler Weinstraße mit Eppan und Kaltern (12–16 km südwestlich; 20–25 Minuten mit dem Auto oder 25 Minuten mit Buslinie 131/132)
  • Sarntal mit Sarnthein und Durnholz (20–35 km; 30–45 Minuten mit dem Auto oder 30–75 Minuten mit Buslinie 150)
  • Meran (30 km nordwestlich; halbe Stunde mit dem Auto oder 40 Minuten mit der Bahn)
  • Vinschgau (je nach Zielort 35–100 km nordwestlich; halbe Stunde bis zwei Stunden mit dem Auto oder 1½–2½ Std. mit der Bahn)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.