Nals (italienisch: Nalles) ist eine Gemeinde mit knapp 2.000 Einwohnern und liegt an der Südtiroler Weinstraße. Der Ort im Tal der Etsch wird auch als Rosendorf bezeichnet. Politisch gehört Nals zum Burggrafenamt.

Nals
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Die Gemeinde Nals liegt am rechten Ufer der Etsch am Fuß des Tisenser Mittelgebirges. Sie besteht aus dem Ort Nals sowie den Siedlungen 1 Untersirmian und 2 Obersirmian.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Die Station 1 Vilpian-Nals liegt im benachbarten Ort Vilpian.

Mit dem BusBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

  • Nals liegt etwa in der Mitte zwischen Meran und Bozen (je ca. 18 km), von der MeBo gelangt man über die Abfahrten bei Lana bzw. bei Terlan nach Nals.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Nals

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 St. Ulrich. Pfarrkirche, gegründet im 12. Jahrhundert. Die heutige Kirche wurde 1810 - 1814 erbaut.
  • 2 Burg Payrsberg. Im 13. Jahrhundert erbaut, im 16. Jahrhundert erweitert. Ein Teil der Burg dient als Wirtschaftsgebäude, die älteren Teile sind zerfallen. Privatbesitz, kann nicht besichtigt werden.
  • 3 Stachelburg. Erbaut im Stil der Frührenaissance. Die Burg ist bewohnt, im Keller ist ein Restaurant.
  • 4 Schwanburg. Unterhalb der Burg Payrsberg gelegen, im 14. Jahrhundert erbaut. In der Schwanburg ist die älteste private Weinkellerei Südtirols.
  • 5 St. Apollonia. Die Kapelle wurde um 1300 erbaut. Sie kann besichtigt werden, Schlüssel ist im nahen Restaurant erhältlich.
  • 6 Ruine Kasatsch

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

www.nalles.eu – Offizielle Webseite von Nals

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.