Plau am See ist eine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern.

Plau am See
BundeslandMecklenburg-Vorpommern
Einwohnerzahl6.231 (2022)
Höhe70 m
Lagekarte von Mecklenburg-Vorpommern
Lagekarte von Mecklenburg-Vorpommern
Plau am See
Karte
Karte von Plau am See

Hintergrund

Bearbeiten

Der Ort Plau ist aus dem slawischen Flößort mit dem Namen Plawe entstanden. Er liegt am Ufer des Plauer See, welcher auch für den Zusatz am See verantwortlich ist. Der Ort wird erstmals im Jahre 1235 urkundlich erwähnt, in dieser Urkunde wird das Stadtrecht bestätigt, das durch Fürst Heinrich Borwin I. im Jahre 1225/26 verliehen wurde.

Hier erbaute im Jahre 1287 der Fürst Nikolaus II. von Werle ein Schloss auf einer aufgeschütteten Insel. Diese wurde im Jahre 1448/49 besser gegen Raubritter befestigt und in den 1540er Jahren endgültig zu einer Festung ausgebaut. An diesem Schloss vorbei führt die wichtige Handelsstraße von Brandenburg nach Rostock, und an dieser entstand die Stadt mit ihrem gitterförmigen Straßenraster. Aus dem 13. Jahrhundert stammt auch die mit Backsteinen erbaute dreischiffige Hallenkirche. Eine Brücke über die Elde wird erstmals im Jahre 1295 erwähnt.

Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Stadt mehrmals belagert und stark in Mitleidenschaft gezogen. Nach 1660 wurde der größte Teil der Festung geschleift. Im Jahre 1756 wurde durch einen Stadtbrand fast die ganze mittelalterliche Bebaung zerstört. Nach dem Brand wurden die meisten Häuser im Stil der Niedersachsenhäuser errichtet.

Im 19. Jahrhundert begann das industrielle Zeitalter mit einer Maschinenfabrik, einer Eisengießerei und einer Tuchfabrik. Später folgten noch eine Kalkbrennerei und eine Ziegelei. Ab dem Jahr 1845 befuhr ein Dampfschiff den See bis Röbel/Müritz. Die Eisenbahn erreichte Plau am See im Jahre 1882.

Mit dem Flugzeug

Bearbeiten

Mit der Bahn

Bearbeiten

Auf der Straße

Bearbeiten

Mit dem Schiff

Bearbeiten

Mobilität

Bearbeiten

Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten

Einmal im Jahr findet die Badewannen-Rallye statt.

Aktivitäten

Bearbeiten
  • 1 Bärenwald Müritz, Am Bärenwald 1, 17209 Stuer. In dem weitläufigen Gelände gibt es viele Bären, einige davon bekommt man davon zu Gesicht. Zudem gibt es viel Wissenswertes über Bären zu erkunden. Geöffnet: 15. März bis 31. Oktober: Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr; 1. November bis 14. März: Täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr. Preis: 11 €, Kinder 5 €.

Einkaufen

Bearbeiten

Nachtleben

Bearbeiten

Unterkunft

Bearbeiten
  • 1 Campingpark Zuruf, Seestraße 38b 19395 Plau am See. Tel.: +49 (0) 38735 45878, E-Mail: Campingplatz mit kleinem Strand und je nach Standplatz mit schöner Sicht auf den Plauer See. Geöffnet: Von November bis Februar ist die Rezeption nur nach Bedarf geöffnet. Dann kann der Platz telefonisch oder per E-Mail erreicht werden.

Gesundheit

Bearbeiten

Praktische Hinweise

Bearbeiten

Ausflüge

Bearbeiten

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten

www.amtplau.de (de) – Offizielle Webseite von Plau am See

 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.