Paris/2. Arrondissement

Stadtbezirk von Paris

Das 2. Arrondissement ist ein Stadtteil von Paris "(Arrondissement de la Bourse)". Es bildet ein ungleichförmiges Viereck auf einer Flache von etwa einem Quadratkilometer und ist damit das flächenmässig kleinste Arrondissement. Es grenzt im Norden entlang des Strassenzuges Boulevard des Capucins/Boulevard des Italiens und weiter des Boulevard Montmartre bis zur Rue du Faubourg-Poissonnière an das 9.. Weiter bilden in Fortsetzung des Boulevard Haussman der Boulevard Poissonnière/Boulevard Bonne-Nouvelle/Boulevard Saint-Denis bis zum Boulevard de Sebastopol die Grenze zum nördlich angrenzenden 10. Arrondissement. Der Boulevard de Sebastopol ist dann die Grenze zum östlich angrenzenden 3. Arrondissement. Im Süden bilden Boulevard de la Madeleine, Rue des Capucines/Rue Danielle Casanova/Rue des Petits-Champs/Rue Etinennes Marcel die Grenze zum 1. Arrondissement.

Die Pariser Börse im Palais Brongniart


HintergrundBearbeiten

 
Karte von 2. Arrondissement
1. Arrondissement2. Arrondissement3. Arrondissement4. Arrondissement5. Arrondissement6. Arrondissement7. Arrondissement8. Arrondissement9. Arrondissement10. Arrondissement11. Arrondissement12. Arrondissement13. Arrondissement14. Arrondissement15. Arrondissement16. Arrondissement17. Arrondissement18. Arrondissement19. Arrondissement20. Arrondissement 
2. Arrondissement in Paris

Das 2. Arrondissement wurde im 15./16. Jahrhundert erschlossen, als die Stadt Paris sich nach Norden ausdehnte. Das Deuxieme (der Name Arrondissement de la Bourse ist im allgemeinen Sprachgebrauch nicht genutzt) gehört mit seinen über 60.000 Arbeitsplätzen neben Teilen der angrenzenden 8. und 9. Arrondissements zum Finanzzentrum der Stadt mit den Hauptsitzen einiger Banken und Versicherungen - auch wenn die namensgebende Institution, die Wertpapierbörse, mittlerweile nach La Defense umgezogen ist.

AnreiseBearbeiten

 
RER- und Metrostationen im 2. Arr.

Diverse RER-Linien unterqueren zwar das 2. Arr., einen Halt haben sie aber nicht. Nächster RER-Halt ist der 1 RER-Bahnhof „Châtelet Les Halles“' knapp ausserhalb und noch in fussläufiger Entfernung südlich des Arrd.

Dafür erschliessen zahlreiche Metrolinien das zentrale Arrondissement:

  • Linie 3 quert es in Ost-West-Richtung mit den Halten 2 Metro Réaumur – Sébastopol (auch Linie 4), 3 Metro Sentier, 4 Metro Bourse, 5 Metro Quatre-Septembre und 6 Metro Opera (hier auch Linien 7 und 8).
  • Metrolinie 4 fährt am Ostrand des Arrondissements mit Halten 7 Metro Étienne Marcel, Réaumur – Sébastopol (Übergang zur Linie 3) und 8 Metro Strasbourg – Saint-Denis. An der Station Strasbourg-Saint-Denis kreuzt die Linie 4 die Linien 8 und 9
  • Linien 8 und 9 verlaufen an der Nordgrenze des Arrondissement mit Stationen an Metro Strasbourg – Saint-Denis mit Übergang zur Linie 4, 9 Metro Bonne Nouvelle, 10 Metro Grands Boulevards, 11 Metro Richelieu – Drouot Metro Opera (nur Linie 8) haben. Linien 8 und 9 fahren zwar parallel, haben aber an den Stationen Bonne Nouvelle und Grands Boulevards keinen direkten Übergang; wer hier umsteigen möchte, muss auf die Strasse und einen passenden Eingang zur anderen Linie mit erneuter Fahrkartenentwertung suchen.

Hinweis: Auf der Internetseite Pariswayout gibt es Lagepläne zu den Ausgängen aller Metrostationen. Gerade bei Stationen wie Chatelet-Les Halles, deren Ausgänge über mehrere hundert Meter verstreut auseinanderliegen, kann dies durchaus hilfreich sein.

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Vom Flughafen Paris-Charles de Gaulle        (IATA: CDG):
Man fährt die S-Bahn RER B in Richtung Süden (Robinson/Saint-Rémy les Chevreuses) bis zur Station Châtelet Les Halles mit Anbindung an mehrere Metrolinien. Der Bahnhof Chatelet-Les Halles liegt wenige hundert Meter südlich des 2. Arr.

Ab 12 Bushaltestelle Opera fährt auch der Roissybus nonstop zum Flughafen Charles-de Gaulle.

Vom Flughafen Paris-Orly        (IATA: ORY):
Aus dem Süden kommend benutzt man zunächst die führerlose Shuttle-Kleinbahn bis Antony und steigt dann in dieselbe Linie RER B in entgegengesetzter Richtung (Aeroport Charles-de-Gaulle/Mitry-Claye) bis "Châtelet-Les Halles". Achtung, zum Umsteigen in die Metro ist es erforderlich, am Flughafen nicht den gewöhnlichen Fahrschein für Paris, sondern ein billet "Paris-Métro" zu lösen.

Mit der BahnBearbeiten

Vom Gare d' Austerlitz: Linie 5 bis Republique, dort je nach Ziel in die Linie 3, 8 oder 9 umsteigen

Vom Gare d l'Est: Linie 4 bis Strasbourg-Saint Denis (dort ggf. in die Linien 8 /9 umsteigen), Reaumur-Sebastopol (dort ggf. in die Linie 3 umsteigen) oder Étienne Marcel

Vom Gare de Lyon: Linie 5 bis Bastille (dort in die Linie 8 umsteigen) oder bis Republique und dort je nach Ziel in die Linie 3, 8 oder 9 umsteigen

Vom Gare Montparnasse: Linie 4 bis Étienne Marcel, Reaumur-Sebastopol (dort ggf. in die Linie 3 umsteigen) oder Strasbourg-Saint Denis (dort ggf. in die Linien 8 /9 umsteigen).

Vom Gare du Nord: Linie 4 (siehe Gare d l'Est)

Vom Gare Saint Lazare: Linie 3 bis Opera, Quatre-Septembre, Bourse, Sentier oder Reaumur-Sebastopol.

Auf der StraßeBearbeiten

Der am einfachsten zu bewältigende Weg ist der über die Périphérique (Ringautobahn) bis zur Ausfahrt "Porte de Bercy", von wo aus die Uferstraße der Seine (rechtes, nördliches Ufer) bis zum Hôtel de Ville führt. Vor dem Rathaus rechts, dann gleich wieder links in die Rue de Rivoli abbiegen und von dort je nach Fahrtziel rechts in den Boulevard Sebastopol oder Parallelstrassen abzubiegen. Am Ziel angelangt, lässt man das Auto besser stehen und bewegt sich wie die meisten Pariser fort: per pedes, per Metro oder per Bus.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

KirchenBearbeiten

  • 2 Notre Dame de Bonne Nouvelle (église Notre-Dame-de-Bonne-Nouvelle)     
  • 3 Église La Pentecôte, 10 Rue du Sentier, 75002 Paris.

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

BauwerkeBearbeiten

 
Tour Jean Sans Peur
  • 4 Tour Jean Sans Peur, 20 rue Etienne Marcel, Metrostation Etienne Marcel oder Les Halles (Ausgang Rambuteau), Buslinie 29. Tel.: +33(0)1 40 26 20 28.     . Der während des 100jährigen Krieges in den Jahren 1409 bis 1411 auf Initiative des Herzogs von Burgund Johann Ohnefurcht erbaute, an einen Teil der alten Stadtmauer (ca. 1195) angrenzende Wohnturm ist das einzige intakte Zeugnis eines profanen, befestigten Wohnsitzes des Mittelalters in Paris, gleichzeitig der höchste profane Turm der Rive Droite (rechtes Seineufer in Paris). Ein bewegendes, authentisches und seltenes Überbleibsel des Mittelalters mitten in Paris, das (nicht nur) Kinderherzen höher schlagen lässt. Eine geheimnisvolle Wendeltreppe mit steinernem Dekor führt hinauf in den unter dem Turmdach gelegenen Wohnbereich, von dem der Herzog in diesen unsicheren Zeiten die Umgebung überwachen konnte. Wechselnde Ausstellungen zum Alltagsleben im Mittelalter. Eine spannende Reise in die Vergangenheit. Geöffnet: Mi - So 13.30 – 18.00 Uhr. Preis: Eintritt 6 €, Kinder, Studenten und Arbeitslose 4 €.
  • 5 La Bourse, Place de la Bourse. Neoklassizistisches Gebäude aus dem frühen 19. Jh, das die Pariser Börse beherbergt. Seit die Börse weitgehend auf Computerhandel umgestellt ist, bietet das Gebäude auch Platz für Tagungen etc.
  • 1 Bibliothéque Nationale, Rue de Richelieu.     . Die Nationalbibliothek Frankreichs geht auf das 17. Jahrhundert zurück und wuchs bis ins frühe 20. Jh auf einen ganzen Häuserblock heran, der die Grösse von drei Fussballfeldern einnimmt und im 19. Jh eine einigermassen einheitliche Fassade bekam. Seit die Bücher an den Stadtrand gezogen sind, verbleiben hier einige der wertvollen Sammlungen (siehe Museen).

DenkmälerBearbeiten

MuseenBearbeiten

  • Bibliotheque Nationale

Straßen und PlätzeBearbeiten

  • 6 Place Gaillon

ParksBearbeiten

 
Fontaine Louvois

Das 2. Arrondissement ist sehr dicht bebaut und verfügt über so gut wie keine Grünflächen. Die Aufzählung ist abschliessend.

  • 7 Square Louvois, Zugang über Rue de Richelieu. eingezäunte Parkanlage, die tagsüber geöffnet ist. Kinderspielplatz. In der Mitte die Fontaine Louvois von 1830 mit vier weiblichen Figuren als Allegorien für die Flüsse Seine, Garonne, Loire und Saône. Geöffnet: 9 - 19 Uhr.

VerschiedenesBearbeiten

  • 1 Le Croissant, 146 rue Montmartre, 75002 Paris. Tel.: (0)1 42 33 35 04. Im Café Le Croissant erinnert eine Gedenktafel und ein Schaukasten an eine tragische Begebenheit: die Ermordung, am 31. Juli 1914, des französischen Sozialistenführers und Pazifisten Jean Jaurès durch einen fanatischen Nationalisten. Einen Tag später mobilisierte Frankreich sein Heer für den 1. Weltkrieg. Preis: Hauptgericht 20 - 30 €.

AktivitätenBearbeiten

  • 1 Le Grand Rex, 1, Boulevard Poissonnière, 75002 PARIS. Konzertsaal und Multiplex-Kino in einem Art Deco-Gebäude von 1932
  • Théàtre Daunon
  • Théàtre la Pépiniére Opéra

EinkaufenBearbeiten

Das Deuxieme ist bekannt für zahlreiche Einkaufspassagen, die noch den Flair der Belle Epoque ausstrahlen mit ihrer Mischung aus Ladengeschäften, Cafes und Restaurants.

  • 1 La Gallerie Vivienne - Hochwertige Geschäfte in einer aufwendig gestalteten Passage mit Fussbodenmosaiken.
  • 2 Passage Choiseul Grundangebot mit Cafes, Zeitungstand, eher gehobene U-Bahnpassage
  • 3 Passage des Panoramas
  • 4 Passages des Princes
  • 5 Passage du Grand-Cerf

KücheBearbeiten

GünstigBearbeiten

  • 3 Vaudeville, 29, Rue Vivienne (Metro: Bourse). Tel.: +33 (0)1 40 20 04 62. Brasserie Geöffnet: Sa, So geschlossen. Preis: Menu 30.00 €.

MittelBearbeiten

  • 4 Aux Lyonnais, 32, Rue St.Marc (Metro: Sentier). Tel.: +33 (0)1 40 39 96 19, E-Mail: . Küche des Lyonnais, Reservierung empfohlen Geöffnet: Sa, So + Mo geschlossen. Preis: Menu EUR 26.00 bis 34.00.
  • 5 Bistrot Volnay, 8, Rue Volnay (Metro: Opéra). Tel.: +33 (0)1 42 61 06 65. Geöffnet: Sa + So geschlossen. Preis: Menu ab EUR 36.00.
  • 6 Chez Georges, 1, Rue du Mail (Metro: Bourse). Tel.: +33 (0)1 42 60 07 11. traditionelles Restaurant Geöffnet: Sa, So geschlossen. Preis: Menu EUR 40.00 bis 80.00.
  • 8 L'Ecaille de la Fontaine, 15, Rue Gallion (Metro: Quatre Septembre). Tel.: +33 (0)1 47 42 02 99. Meeresfrüchte, Reservierung empfohlen Geöffnet: Sa, So geschlossen. Preis: A la carte EUR 35.00 bis 45.00.
  • 10 Koetsu, 42, Rue Ste-Anne (Metro: Quatre Septembre). Tel.: +33 (0)1 40 15 99 90. japanisches Restaurant Geöffnet: So geschlossen. Preis: A la carte EUR 20.00 bis 52.00.
  • 11 Liza, 42, Rue de la Banque (Metro: Bourse). Tel.: +33 (0)1 55 35 00 66, E-Mail: . libanesisches Restaurant Geöffnet: Sa Mittag, So Abend geschlossen. Preis: A la carte EUR 42.00 bis 49.00.
  • 13 Pierrot, 19, Rue Etienne Marcel (Metro: Etienne Marcel). Tel.: +33 (0)1 45 08 00. traditionelles Restaurant Geöffnet: So geschlossen. Preis: Menu EUR 36.00 bis 52.00.
  • 15 Au Rocher de Cancale, 78 Rue Montorgueil, 75002 Paris. Tel.: +33 1 42335029. Traditionsgaststätte in denkmalgeschützten Räumen. Schon Balzac kehrte hier nach der Abendaufführung ein Geöffnet: 0830 - 0200 Uhr.

GehobenBearbeiten

  • 18 Pur, 5, Rue de la Paix (Metro: Opéra). Tel.: +33 (0)1 58 71 10 60, E-Mail: . Spitzenrestaurant im Hyatt Hotel Paris Vendome. Ein Michelin-Stern Geöffnet: nur Abends. Preis: Menu EUR 135.00.

NachtlebenBearbeiten

GünstigBearbeiten

  • 1 Le Truskel, 10-12 rue Faydeau. Tel.: +33(0)1 40 26 59 97. Metrostation Grands Boulevards oder Bourse. Keltisches Pub mit Dancefloor und wechselnden DJs. Eintritt frei.

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GünstigBearbeiten

  • 1 Hôtel Malte, 63 Rue de Richelieu, 75002 Paris. Tel.: +33 1 44589494. einfaches Touristenhotel, gute Bewertungen Preis: um 80 €.

MittelBearbeiten

GehobenBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

https://mairiepariscentre.paris.fr/ (fr) – Offizielle Webseite von 2. Arrondissement

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.