Himmelkron

Gemeinde in Deutschland

Himmelkron ist eine Gemeinde am Weißen Main im Obermainland zwischen Frankenwald und Fichtelgebirge in Oberfranken.

Himmelkron
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Himmelkron besteht aus drei Ortsteilen: Gössenreuth, Himmelkron und Lanzendorf

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der nächstgelegene Verkehrsflughafen ist der Flughafen Nürnberg (IATA CodeNUE).

Mit der BahnBearbeiten

Der nächste Bahnhof ist in Neuenmarkt, dann weiter mit dem Bus.

Mit dem BusBearbeiten

Flisbus bedient Himmelskron auf der Relation München - Berlin. Der 1 Fernbushalt Himmelskron ist am Autohof nahe der Autobahnabfahrt.

Auf der StraßeBearbeiten

Himmelkron liegt an der Bundesstraße 303, sowie an der Autobahn A 9, Anschlussstelle   39 Bad Berneck/Himmelkron.

Mit dem FahrradBearbeiten

Himmelkron liegt am Weißmain-Radweg.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Himmelkron

Bus: Im Landkreis Kulmbach gibt es als öffentliches Verkehrsmittel den ÖPNV

Fahrrad: Für den Landkreis Kulmbach liegt eine neue Radkarte 1:50.000 vor. Die Karte gibt es zusätzlich auch als digitale Karte mit GPS-Koordinatengitter, POI und Tracks. Zu beziehen ist die Karte über den Landkreis Kulmbach.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Blick vom Weißen Main auf die Stiftskirche
 
Das Kloster von Süden
  • Kloster Himmelkron. Das Kloster Himmelkron war vom 13. bis 16. Jahrhundert ein Kloster der Zisterzienserinnen. Danach nutzten es die Bayreuther Markgrafen als Sommerresidenz und Jagdschloss. Heute dient es als Wohnheim und Tagesstätte für Menschen mit geistiger Behinderung. Markgraf Christian Ernst ließ 1699 in Himmelkron ein Schloss an den alten Klostertrakt anbauen, speziell für seinen Sohn, Erbprinz Georg Wilhelm. Der Architekt war Antonio della Porta. Markgraf Georg Wilhelm ließ den barocken Roten-Adler-Saal anlegen, der heute von der Gemeinde für Trauungen und Konzerte genutzt wird.
  • Stiftskirchenmuseum. Tel.: +49 (0)9227 931-12. Geöffnet: von Mai bis September jeden Sonntag von 13:30 bis 16:30 Uhr oder nach Vereinbarung.
  • Kräutergarten. Der mittelalterliche Kräutergarten am ehemaligen Zisterzienserinnen-Kloster kann bei Tageslicht jederzeit im Gelände der Himmelkroner Heime besucht werden.
  • 1 Autobahnkirche
  • Schiefe Ebene. Die Eisenbahnsteilstrecke Schiefe Ebene von Neuenmarkt über Himmelkron nach Marktschorgast wird von einem technik- und baugeschichtlicher Lehrpfad begleitet. Der etwa 8 Kilometer lange Wanderweg führt zu den markantesten Kunstbauwerken, wie Stützmauern, Durchlässen und Brücken, der Steilstrecke. Die Schiefe Ebene ist die älteste Steilrampe Europas mit Lokomotivbetrieb, erbaut 1844 bis 1848. Die 7 Kilometer lange Trasse überwindet 157 Höhenmeter und weist bis zu 25 Promille Steigung auf.
 
Kunst in der Allee
 
Baille-Maille-Lindenallee
  • 2 Die erste Baille-Maille-Lindenallee wurde 1662 bis 1663 angelegt. Sie diente dem Spiel Paille-Maille, zu deutsch Kolben- oder Laufspiel, das die Markgrafen gerne betrieben. Die Himmelkroner Allee war zu ihrer Zeit berühmt, sie galt als die längste und schönste Europas. 1792 wurde sie unter preußischer Herrschaft abgeholzt, um den Staatshaushalt zu sanieren. Von 1986 bis 1992 wurden wieder Linden angepflanzt. Es finden bei der Allee regelmäßig Veranstaltungen wie Feste oder Ausstellungen statt.

AktivitätenBearbeiten

  • 1 Freibad, Streitmühlstraße 4, 95502 Himmelkron. Tel.: +49 (0)9227 4448. Schwimmbecken 25 x 12,5 m, Drei-Meter-Sprungturm, Beachvolleyballfeld, Kinderspielplatz, Liegewiese. Geöffnet: von Ende Mai bis Mitte September, je nach Witterung von 9.00 bis 19.00 Uhr.

EinkaufenBearbeiten

  • 1 Frankenfarm, Bernecker Str. 40, 95502 Himmelkron. Tel.: +49 (0)9227 942030. Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte von 10 Landwirten aus der Umgebung, mit eigener Metzgerei. Geöffnet: Montag bis Freitag 7:00-12:00 Uhr, Samstag 7:00-16:00 Uhr.
  • 2 Landschlächterei Stützinger, Am Main 15, 95502 Himmelkron OT Lanzendorf. Tel.: +49 9273 6059. . Schweine - und Rindfleisch, Wurst und Schinken aus eigener Herstellung. Größtenteils Tiere aus artgerechter Haltung, d.h. Strohschwein und Weiderind aus der Region. Geöffnet: Mi 09:00 Uhr - 14:00, Fr 08:00 Uhr - 18:00, Sa 8:00 - 12:00 Uhr.

KücheBearbeiten

  • 1 Frankenfarm, Bernecker Str. 40, 95502 Himmelkron. Tel.: +49 (0)9227 942020. Fränkische Küche mit regelmäßigen Aktionstagen Geöffnet: täglich 8.00-23.00 Uhr.
  • 2 Rasthaus Opel, Lindig 2, 95502 Himmelkron. Tel.: +49 (0)9227 5143. Gutbürgerliche, deftig-fränkische und italienische Küche
  • 3 Gasthaus zum Roten Ochsen, Laitscher Weg 4, 95502 Himmelkron. Tel.: +49 (0)9273 7622. Fleisch aus eigener Zucht und Schlachtung, hausgemachte Klöße, bernsteinfarbenes Hausbier, nach altem Rezept gebraut. Geöffnet: Täglich ab 10.00 Uhr, geschlossen von 14.00 bis 16.00 Uhr außer an Sonn- und Feiertagen, Mittwoch ist Ruhetag. Preis: Hauptgerichte 9 € - 17 €.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Fichtelgebirgshof, Frankenring 1, 95502 Himmelkron. Tel.: +49 9273 9900. W-Lan 2,50 € pro Tag, Zimmer mit Flachbildfernseher und kosten­freiem Empfang von Sky Cinema. Preis: EZ 50,00 DZ 75,00 €, inkl. Frühstück.

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

  • Main Apotheke, Lanzendorfer Str. 3, 95502 Himmelkron. Tel.: +49 (0)9227 6161. Geöffnet: Mo – Fr 8.30 – 13.00 Uhr + 14.00 – 18.00 Uhr, Sa geschlossen.

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Himmelkron liegt zentral: Im Norden der Frankenwald, im Osten das Fichtelgebirge, im Westen das Obermainland und die Bierstadt Kulmbach und im Süden die Festspielstadt Bayreuth. In der näheren Umgebung befindet sich Trebgast mit der Naturbühne, Bad Berneck mit dem Kurpark und Neuenmarkt mit dem Dampflokomotiv-Museum.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.