Frankfurt am Main/Höchst

Stadtteil von Frankfurt am Main

Der Stadtteil Frankfurt-Höchst mit 13.100 Einwohnern liegt 10 km westlich der Frankfurter Innenstadt am nördlichen Mainufer, nahe der Niddamündung. Er gehört zum Ortsbezirk Frankfurt-West, dem auch die Stadtteile Schwanheim, Griesheim, Nied, Sindlingen, Zeilsheim, Unterliederbach und Sossenheim zugehören.

Bolongaropalast

AnreiseBearbeiten

Von der Innenstadt ist Höchst mit der S1 oder S2 zu erreichen. Vom Frankfurter Hauptbahnhof verkehrt auch der Stadtexpress SE 10 über Wiesbaden und Koblenz nach Neuwied, RE 20 u. SE 20 nach Limburg und SE 12 nach Königsstein. Von Höchst nach Bad Soden verkehrt die RB 13. Vom Bahnhof Frankfurt-Höchst zur Höchster Altstadt sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Höchster Altes Schloss
 
Höchster Altstadt

AltstadtBearbeiten

Die gut erhaltene Altstadt mit den Fachwerkhäusern die größtenteils aus der Zeit nach dem großen Stadtbrand von 1586 stammen. Die vom 2. Weltkrieg verschonte Altstadt wurde 1972 unter Denkmalschutz gestellt. Der Schlossplatz lädt mit seinen gemütlichen Kneipen mit Blick auf Zollturm und Maintor zum Verweilen ein.

KirchenBearbeiten

  • Justinuskirche in der Höchster Altstadt

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

  • Altes Schloss - Das Residenzschloss entstand zwischen 1586 und 1608.
  • Neues Schloss
  • Der Bolongaro-Palast
  • Der Bolongarogarten ist eine schmucke Gartenanlage.

BauwerkeBearbeiten

  • Fachwerkhäuser in der Altstadt
  • Höchster Porzellan-Manufaktur im Dalberger Haus.

DenkmälerBearbeiten

MuseenBearbeiten

  • Höchster Porzellan-Museum im Kronberger Haus
    Dauerausstellung: "Höchste Güte und barocke Zier" − Die Geschichte der Höchster Porzellan-Manufaktur von 1746 über die Neugründung von 1946 bis heute mit Beispielen aus allen Schaffensperioden vom Rokoko bis zum Klassizismus.
    Sonderausstellung: Kurt Schröder- Höchster Porzellan- Malerei · Juni 2008 – bis auf weiteres.
Kronberger Haus, Bolongarostr. 152 (Frankfurt-Höchst; S-Bahn S1 + S2 und Regional-Express „Bhf.-Höchst“, Bus 54). Tel.: +49 (0)69 212-36712, (0)69-212-31672. Geöffnet: Öffnungszeiten: Sa und So 11 bis 18 Uhr. Preis: Eintritt: 3 €, ermäßigt: 1,50 €, Öffentliche Führungen: 2,50 / 1,20 €. .
 
Plan der Höchster Altstadt mit historischen Bauwerken

Straßen und PlätzeBearbeiten

ParksBearbeiten

  • Höchster Stadtpark
  • Höchster Mainufer und Brüningpark

VerschiedenesBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

FesteBearbeiten

  • Höchster Schloßfest Die Veranstaltung erstreckt sich über mehrere Wochen und findet immer im Juni/Juli in der Höchster Altstadt statt

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

KommunikationBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.