Brenner Autobahn

Autobahn A 13 in Österreich (Brenner Autobahn)

Die A13 Brenner Autobahn ist eine österreichische Autobahn, die komplett im österreichischen Bundesland Tirol verläuft. Sie führt von der Inntal Autobahn A12 bei Innsbruck durch das Wipptal zum Brennerpass und geht dort in die italienische Brennerautobahn/Autostrada des Brennero A22 über. Die Autobahn ist Teil der Europastraße 45 und damit eine der großen Hauptverbindungen des europäischen Straßennetzes.

A13-AT.svg
Brenner Autobahn A13

Die Länge der Autobahn beträgt von Innsbruck bis zur Grenze am Brennerpass 35 km.

HintergrundBearbeiten

Die Brenner Autobahn wurde auf ihre gesamte Länge im Jahr 1971 eröffnet.

RegionenBearbeiten

BesonderheitenBearbeiten

Wie alle österreichischen Autobahnen ist auch die "Brenner Autobahn" vignettenpflichtig! Jedoch gilt hier nicht die Streckenmaut (diese aber auf den österreichischen Zugangsstrecken der Inntal Autobahn), sondern eine spezielle Sondermaut (im Jahr 2020 10 EUR je einfache Strecke, die im Allgemeinen an der Mautstelle Schönberg entrichtet wird; im Abonnement günstiger). Informationen zur Maut und aktuelle Verkehrsmeldungen ASFINAG

Die Kilometerzählung (und parallel dazu die Zählung der Anschlussstellen) beginnt bei Innsbruck und steigt zur Passhöhe (auf 1375 m Höhe).

VerkehrBearbeiten

Die Autobahn gehört zu den am stärksten frequentierten Alpenübergängen. Entlastung soll der im Bau befindliche Brenner-Basistunnel bringen. Die Steigung beträgt bis zu 6,1 %.

StreckenverlaufBearbeiten

 
Brenner Autobahn

Die Beschreibung der Strecke erfolgt von Nord nach Süd (Fahrtrichtung Süden =  ), das heißt von Innsbruck zur österreichisch-italienischen Grenze.

km 0 Knoten Symbol: KN Innsbruck-Amras A12- OstastBearbeiten

  • 1,3   Berg Isel (Richtung Brenner)

km 0 Knoten Symbol: KN Innsbruck-Wilten A12- WestastBearbeiten

km 2 KnotenSymbol: KN Innsbruck-Bergisel A13Bearbeiten

km 3   Innsbruck-SüdBearbeiten

Zur 182

km 4   ZenzenhofBearbeiten

  • 1 ÖAMTC ePower Ladestation. Ladestation für Elektrofahrzeuge. Geöffnet: 24/7.
  • 6,2   Patsch (Richtung Brenner)

km 7   Patsch/IglsBearbeiten

  • Aussichtsplattform 1 Europabrücke
  • 8,3 Rastanlage Europabrücke

km 10   Schönberg/StubaitalBearbeiten

Zur 183 nach Neustift im Stubaital

  • 2 ASFINAG Mautstelle Schönberg
  • 14,1   Gschleirs (Richtung Innsbruck)
  • 1 Autogrill Matrei. Tel.: +43 5273 6374. Nur in Fahrtrichtung Norden erreichbar. Kostenloses WiFi.

km 19   Matrei/SteinachBearbeiten

Zur 182

  • 2 Kiosk Matrei, Statz 91, 6143 Matrei am Brenner. Tel.: +43 5273 6090. Grillrestaurant. Geöffnet: Mo bis Fr 09:00–21:00, Sa 09:00–20:00 Uhr.
  • 1 HOTEL RESTAURANT - WIPPTALER HOF, Trins-Pirchet 147, 6150 Trins. Tel.: +43 5272 6405. Hotel direkt an der Autobahn. Vom Autobahnparkplatz Richtung Süden zu Fuß erreichbar, mit dem Fahrzeug über die nächsten Ausfahrten. Zimmer mit Dusche/WC, teilweise mit Balkon, TV und Telefon. Restaurant mit Tiroler Küche, auch vegetarische Gerichte. Geöffnet: Do bis Di 7:00 - 23:00 Uhr, Mi Ruhetag, November bis Weihnachten Betriebsurlaub. Preis: EZ ab 55 €, DZ ab 90 €, 3B ab 115 €, 4B ab 130 €, mit Frühstück, Hauptgerichte 8 - 17 €.
  • 23,6   Plon (Richtung Innsbruck(

km 27   NösslachBearbeiten

  • 26,0   Nösslach (Richtung Brenner)
  • 27,7   Nösslach (Richtung Innsbruck)
  • 29.5 Tankstelle Gries (beidseitig)
  • 32,6   Brennersee-Fröhlich (Richtung Brenner)

km 27   Brenner-NordBearbeiten

Zur 182

  • 33,4 Tankstelle Brennersee (Richtung Brenner)
  • 3 Rosenberger Restaurant Brenner. Tel.: +43 5274 87741. Von beiden Seiten anfahrbar. Einen Wickeltisch gibt es nur in der Tankstellen-Toilette. Geöffnet: täglich 8:00 - 18:00 Uhr.
  • 34,2 Rastanlage Brennerpass
  • 3 Grenzübergang Brenner, km 34,5

weiter auf der Brennerautobahn (Italien)  

SicherheitBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Bernd Kreuzer: Der Bau der Autobahnen und Schnellstraße in Österreich. - In: ASFINAG (Hrsg.): Das Autobahnnetz in Österreich. 30 Jahre Asfinag. Wien 2012, S. 11-120
 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.