Westbengalen

indischer Bundesstaat
Welt > Eurasien > Asien > Südasien > Indien > Ostindien > Westbengalen
Westbengalen
HauptstadtKolkata
Einwohnerzahl91.276.115 (2011)
Fläche88.752 km²
Webseitewww.wb.gov.in
DelhiGoaDadra und Nagar HaveliTamil NaduKeralaAndhra PradeshTelanganaArunachal PradeshAssamBiharChhattisgarhGujaratHaryanaHimachal PradeshJammu und KashmirJharkhandKarnatakaMadhya PradeshMaharashtraManipurMeghalayaMizoramNagalandOdishaPunjabRajasthanSikkimTripuraUttarakhandUttar PradeshWestbengalenAndamanen und NikobarenLakshadweepMaledivenSri LankaIndonesienAfghanistanNepalBhutanBangladeschPakistanChinaMyanmarThailandTadschikistanWest Bengal in India (claimed and disputed hatched).svg
Über dieses Bild

Westbengalen liegt im Osten des indischen Subkontinents.

RegionenBearbeiten

Der indische Bundesstaat Westbengalen grenzt im Osten an Bangladesch, im Nordosten an Assam und Sikkim, im Westen an Bihar, Jharkhand und Odisha. Im Süden hat er am Golf von Bengalen Zugang zum Meer.

OrteBearbeiten

 
Karte von Westbengalen
  • 1 Kalkutta internet (कोलकाता) wikipedia commons wikidata facebook
  • 2 Haora (हावड़ा) wikivoyage wikipedia commons wikidata. die Hauptstadt.
  • 3 Durgapur (दुर्गापुर) wikivoyage wikipedia commons wikidata
  • 4 Darjeeling internet (दार्जिलिंग) wikipedia commons wikidata facebook
  • 5 Jorepokhri wikidata


AnreiseBearbeiten

Nepal

Den 1 Grenzübergang Panitanki पानीटंकी wikivoyage wikipedia wikidata (26° 38′ 24″ N 88° 10′ 12″ O) (IND) nach Kakarbhitta (NP) überquert man auf einer Brücke. Zwischen beiden Kontrollstellen geht man zu Fuß eine knappe Viertelstunde. Nepalesische visa-on-arrival gibt es für EU-Bürger. Busse vom Bahnhof NJP brauchen eine Stunde. Auf nepalesischer Seite fahren Direktbusse die 500 km nach Kathmandu 12-16 Stunden am frühen Morgen, wenn die Strecke nicht im Monsun durch Erdrutsche blockiert ist.

MobilitätBearbeiten

Um in die nördlichen Regionen ist der direkt am Flaschenhals sitzende Bahnhof von Siliguri, genannt NJP (sprich: „en-jei-pi“) der wichtigste Verkehrsknoten.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

Süßes
 
Sandesh.

Bengalen ist bekannt für seine Fischgerichte und sein Süßwarenangebot, aber auch einige der vegetarischen Gerichte sind Spezialitäten. In früheren Jahrhunderten waren Witwen die Hauptköche in großen Häusern, sie durften aber nur vegetarisches Essen mitnehmen. Deshalb entwickelten sie die vegetarischen Gerichte umfangreich weiter.

Bengalische Süßigkeiten sind in ganz Indien bekannt.

  • Sandesh wikipedia commons wikidata. ist ein Dessert aus Milch und Zucker, dem alle möglichen Aromastoffe zugesetzt werden. Einige Rezepte von Sandesh verlangen die Verwendung von Chhena, einer Sauermilch-Molke oder Paneer, einem Frischkäse aus Kuhmilch, anstelle von Milch.
  • Roshogolla wikipedia commons wikidata. sind Käsekugeln in zuckerhaltigen Sirup getaucht, Panthua sind eine gebratene Variante derselben, Roshomalai sind die gleichen Käsekugeln in cremig gesüßte Milch getaucht.

WeblinksBearbeiten

Regionen: Nordindien • Zentralindien • Westliches Indien • Südindien • Ostindien • Nordostindien
Bundesstaaten/
Unionsterritorien:
Andamanen und Nikobaren (UT) • Andhra Pradesh • Arunachal Pradesh • Assam • Bihar • Chandigarh (UT) • Chhattisgarh • Dadra und Nagar Haveli und Daman und Diu (UT) • Delhi (UT) • Goa • Gujarat • Haryana • Himachal Pradesh • Jammu und Kashmir (UT) • Jharkhand • Karnataka • Kerala • Ladakh (UT) • Lakshadweep (UT) • Madhya Pradesh • Maharashtra • Manipur • Meghalaya • Mizoram • Nagaland • Odisha • Puducherry (UT) • Punjab • Rajasthan • Sikkim • Tamil Nadu • Telangana • Tripura • Uttar Pradesh • Uttarakhand • Westbengalen
Städte: Agra • Ahmedabad • Bengaluru • Bhopal • Chennai • Delhi • Faridabad • Ghaziabad • Hyderabad • Indore • Jaipur • Kanpur • Kolkata • Lucknow • Ludhiana • Mumbai • Nagpur • Nashik • Patna • Pimpri-Chinchwad • Pune • Surat • Thane • Vadodara • Visakhapatnam
Themen: Welterbe in Indien   • Flughäfen in Indien • Schmalspurbahnen in Indien • Indrail Pass
 
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.