Hauptmenü öffnen
Pailin
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Pailin (Khmer: ប៉ៃលិន) ist eine Stadt und eine Provinz im Westen Kambodschas an der Grenze zu Thailand.

HintergrundBearbeiten

 
Rohe Saphire und Rubine aus Pailin

Pailin ist bekannt für seine reichen Edelsteinvorkommen (Saphir und Rubin). Im Thailändischen ist Pailin sogar als Synonym für „Saphir“ in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen. Der Ort war – lange nach ihrer Entmachtung im übrigen Kambodscha – eine der letzten Basen der Roten Khmer. Von 1994 bis 1998 fungierte er als Sitz der von keinem anderen Staat der Welt anerkannten „Provisorischen Regierung der Nationalen Einheit und Nationalen Rettung Kambodschas“ (PGNUNSC).

Zwei der bekanntesten Rote-Khmer-Führer, der Chefideologe und „Bruder Nr. 2“ Nuon Chea und Außenminister und „Bruder Nr. 3“ Ieng Sary, lebten hier viele Jahre völlig unbehelligt. Die beiden wurden erst 2007 verhaftet und vor Gericht gestellt. Im Rahmen der Friedensverhandlungen wurde Pailin als Sonderzone aus der Provinz Battambang ausgegliedert, seit 2008 bildet es – mit dem benachbarten Bezirk Sala Krau – eine eigene Provinz, die ebenfalls Pailin heißt. Sie ist die zweitkleinste Provinz des Landes.

AnreiseBearbeiten

Entfernungen
Battambang79 km
Ban Pakkat (Thailand)21 km
Chanthaburi (Thailand)95 km
  • Ban Phakkat (auch Ban Pakard geschrieben; Provinz Chanthaburi, Thailand): An der thailändischen Grenze warten Motodups (Motorradtaxis). Mit ihnen fährt man die 21 Kilometer bis zur Stadt.
  • Battambang: Die 3 Stunden bewältigt man mit einem Pick-up (KHR 16.000 in der Kabine, 10.000 auf der Ladefläche) oder einem Privattaxi ($ 25-30).
  • Chanthaburi (Thailand): Mit dem Minivan bis Ban Phakkat (Fahrtzeit 1–2 Stunden; Preis 100 Baht), dann weiter wie oben beschrieben.

RegionenBearbeiten

Administrativ gliedert sich Pailin in 2 Distrikte.

  • Pailin (ប៉ៃលិន)
  • Sala Krau (សាលាក្រៅ)

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Neue Markthalle.
  • Wat Khaong Kang.
  • Wasserfälle von Bor Hoi.

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

Wie in allen Grenzorten des Landes gibt es auch in Pailin Casinos.

UnterkunftBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.