Nordägäische Inseln

Welt > Eurasien > Europa > Südosteuropa > Griechenland > Ägäis > Nordägäische Inseln
Karte von Nordägäische Inseln

Die Nordägäischen Inseln liegen im nordöstlichen Teil des Ägäischen Meeres.

RegionenBearbeiten

Inseln der Nord-Ägäis
 
Thasos

Die Nordägäischen Inseln bilden keine klar definierte Inselgruppe. Zu ihnen zählt man die Inseln in der griechischen Region „Nördliche Ägäis“, deren südliche Inseln im Deutschen häufig auch als Ostägäische Inseln bezeichnet werden.

Die Nordägäischen Inseln liegen vor der Küste der griechischen Provinzen Thrakien und Makedonien:

  • 1 Thasos (Θάσος).     . grüne, gebirgige Insel mit Vielzahl schöner Strände und archäologischen Stätten
  • 2 Samothraki   (Σαμοθράκη).     . kleine, gebirgige, grüne Insel mit Kiesstränden und bedeutender archäologischer Stätte, wenig touristisch aber beliebt bei griechischen jungen Leuten als "Hippy Insel".
  • 3 Lemnos   (Λήμνος).     . hügelige, im Sommer braune Insel mit sehr vielen besten Stränden und archäologischen Stätten, wenig touristisch
  • 4 Agios Efstratios   (Άγιος Ευστράτιος).      . kleine hügelige, im Sommer braune Insel mit schönen Stranden, fast kein Tourismus

Die folgenden Inseln werden auch als Ostägäische Inseln bezeichnet, gehören aber verwaltungsmäßig zur Region Nördliche Ägäis.

  • 5 Lesbos   (Λέσβος).     . große, gebirgige Insel mit vielen Sehenswürdigkeiten und schönen Stränden.
  • 6 Psara   (Ψαρά).     . kaum touristisch, klein, nur 1 Ort
  • 7 Chios   (Χίος).     . große Insel mit vielen schönen Stränden, antiken Stätten, sehenswerten Bergdörfern, u.v.m
  • 8 Inousses (Οινούσσες).   . kaum touristische, sehr kleine Insel bei Chios
  • 9 Ikaria (Ικαρία).     . Vor allem bei Individualreisenden beliebte Insel ohne Massentourismus
  • 10 Fourni (Φούρνοι Ικαρίας).     . Inselgruppe mit stark zerklüfteten kleinen trockenen Inseln, Ideal für Segler, wenig Tourismus
  • 11 Samos   (Σάμος).     . Große Insel, die für jeden Geschmack genug zu bieten hat: von großen Strandressorts über rustikale Dörfer, Wälder und viele Sehenswürdigkeiten

Weiter südlich folgt die Inselgruppe des Dodekanes

Die zur Türkei gehörenden Inseln werden im Artikel zur türkischen Provinz Ege behandelt.

  • 1 Imbros   (Ίμβρος, Gökçeada)     
  • 2 Tenedos   (Τένεδος, Bozcaada)     

HintergrundBearbeiten

Mit Ausnahme von Lesbos und Samos sind die Nordägäischen Insel wenig bekannt und besonders der Pauschaltourismus hält sich sehr in Grenzen. Die Inseln werden mehr von Individualreisenden besucht. Das gibt ihnen einen ursprünglicheren Charakter, als die Touristenhochburgen weiter südlich.

AnreiseBearbeiten

Internationale Flughäfen gibt es nur auf Samos und auf Lesbos und Lemnos. Zu den anderen Insel gelangt man über die Flughäfen von Thessaloniki, Kavala, Alexandroupolis und von dort weiter mit den Fähren.

Die meisten Inseln sind täglich mit Fähren zu erreichen.

KlimaBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.