Hauptmenü öffnen

Wikivoyage β

Kavala 200708.JPG
Kavala
RegionOstmakedonien und Thrakien
Einwohner
54.027 (2011)
Höhe
53 m
Tourist-Info+30 2510 231011
http://www.kavalagreece.gr/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Griechenland
Reddot.svg
Kavala

Kavala ist eine Hafenstadt an der Ägäisküste im Osten der griechischen Region Makedonien.

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

Karte von Kavala
 
Hafen und Promenade
 
Kavala mit Insel Thasos
 
Nacht in Kavala
 
Marina of Kavala


Kavala ist eine der schönsten Städte in Griechenland und bietet eine breite Palette von interessanten Orten für den Tourismus. Eine Fülle von Sehenswürdigkeiten für Ausflüge in der Umgebung, viele schöne nicht überfüllte Strände, archäologische Stätten und verschiedenartige Landschaften von natürlicher Schönheit machen es zu einem erlebnisreichen Urlaubsziel.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Der 1 Flughafen Kavala      (IATA CodeKVA, ICAO CodeLGKV) liegt etwa 30 km östlich von Kavala nahe dem Dorf Chrysoupolis. Flugverbindungen ins Ausland bestehen hauptsächlich in der Touristensaison von Mai bis Oktober. Es gibt tägliche Verbindungen nach Athen. Der Flughafen ist schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln [1] zu erreichen. Taxis stehen bereit (40€ bis Kavala), ebenso Autovermietungen. Am günstigsten ist es per Taxi zur 2 Busstation (KTEL) in Chrysoupolis zu fahren und von dort per Bus nach Kavala.

Mit der BahnBearbeiten

Kavala hat keine Bahnanbindung. Der nächste Bahnhof befindet sich in Drama, 35 km nördlich von Kavala. Von dort gibt es Zugverbindungen nach Thessaloniki und Alexandropolis.

Mit dem BusBearbeiten

Es gibt regelmäßige Busverbindungen des Busbetreibers KTEL von und nach Athen, Thessaloniki und vielen weiteren Orten in Griechenland.

Auf der StraßeBearbeiten

Kavala ist über die Autobahnen     (Ausfahrten   29, Kavala-West,   30, Kavala-Nord und   31, Kavala-Ost) und   (geplant) sowie die Nationalstraße   an das Fernstraßennetz angebunden. Beliebte Stellplätze für Wohnmobile sind am Strand von Irakliza und im Camping Batis. Auch auf dem Parkplatz am Hafen kann man Wohnmobile abstellen. Östlich von Kavala in der Bucht von Aspri Amos und in Nea Karvali gibt es den Camping Alexandros, der auch gut für Wohnmobile geeignet ist.

Mit dem SchiffBearbeiten

  • Kavala ist ein wichtiger 3 Fährhafen in Nordgriechenland. Es gibt Verbindungen zu den Inseln Thasos, Lemnos, Agios Efstratios, Lesbos sowie mehreren anderen Inseln der Nord-Ägäis. Eine Verbindung nach Samothraki besteht nicht mehr. Mit sorgfältiger Planung und genügend Zeit ist es möglich, von Kavala aus fast jede Insel der Ägäis mit der Fähre über andere Inseln als Zwischenstation zu erreichen.
  • Kavala verfügt über eine moderne 4 Marina für Segel- und Motorboote.

MobilitätBearbeiten

Mit dem BusBearbeiten

Es gibt ein effizientes öffentliches Verkehrssystem mit Buslinien, die in jeden Stadtteil (Fahrpreis ca. € 1,50) und in die Dörfer der Umgebung fahren. Die Tickets für den Stadtbus kann man an fast jedem Kiosk in der Innenstadt kaufen. Ein Tiket ist unbedingt erforderlich, denn im Bus kann man nicht bar zahlen. Detaillierte Informationen findet man am 5 Busbahnhof (genannt "Astiko KTEL") in der "Filikas Etarias" Straße in der Nähe des Hafens.

TaxiBearbeiten

Taxis sind in Kavala, wie in anderen Städten in Griechenland, vergleichsweise billig. Sie sollten nicht mehr als 6 € bezahlen, wenn Sie ein Taxi (orange oder weiße Farbe) auf der Straße anhalten, um in zentrumsnahe Stadtteile zu fahren.

Achten Sie darauf, dass das Taxameter eingeschaltet wird. Es gibt zwei Preisstufen – Rate 1 gilt von fünf Uhr bis Mitternacht und Rate 2 von Mitternacht bis fünf Uhr. Zwar ist der Taxi-Tarifbetrug nicht weit verbreitet, aber geschieht doch immer mal wieder. Achten Sie darauf, dass die richtige Rate eingestellt ist. Wenn Sie glauben, daß ihnen zu viel berechnet wurde, verlangen Sie eine Quittung (die Fahrer sind dazu verpflichtet) und rufen Sie die Touristen-Polizei (117) an. Wenn Sie ein Taxi von einer Bushaltestelle, dem Busbahnhof oder dem Hafen nehmen, fallen Extragebühren an (1–2 €), ebenso wenn Sie ein Taxi telefonisch bestellen. Für Gepäckstücke fallen ebenfalls Extrakosten an. Eine Preisliste hängt an jeder Windschutzscheibe der Taxis.

Trainaki ("Der kleine Zug")Bearbeiten

Es gibt einen kostenlosen Bus vom Hauptplatz (Platia Elefterias) in die Altstadt, der wie eine Mini-Eisenbahn aussieht. Die 6 Trainaki-Station befindet sich direkt vor der Nationalbank. Die Abfahrtszeiten stehen auf Listen an den Fenstern der „Eisenbahnwaggons“, in der Regel zu jeder vollen Stunde (8:00-14:00, außer an Son- und Feiertagen). Da der Fußweg in die Altstadt, gerade für ältere Reisende, beschwerlich sein kann, ist das Trainaki eine gute Möglichkeit, ohne Mühe dorthin zu gelangen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Das historische Aquädukt
 
Altstadt mit Burg
 
Altstadt
 
Burg
 
Halil Bey Moschee
 
Mohammed Ali Haus
 
Imaret
 
Hafen mit Promenade
 
Agios Nikolaos Kirche
 
Mauerrundweg
 
Rathaus

Kirchen, Moscheen, Synagogen, TempelBearbeiten

  • 1 Agios Nikolaos Kirche. mit dem Mosaik vom Apostel Paulus (Kontouriotou Str.) liegt wenige Meter vom Hafen entfernt auf dem Weg zum Aquädukt. Sehenswert ist auch das Innere der Kirche. Rund um die Kirche gibt es ein altes, etwas heruntergekommenes Viertel mit vielen Cafés, Ouzerias, den traditionellen Kneipen, in denen Ouzo getrunken wird mit „Mese“ (Tapas, kleine Essensbeilagen), Restaurants und kleinen Geschäften. Vor allem an den Sommerabenden ist es ein sehr attraktiver Ort, um ein kühles Bier zu genießen und das mediterrane Leben zu beobachten.
  • 2 Halil Bey Moschee Komplex. in der Altstadt gelegen besteht er aus der Moschee des Halil Bey, erbaut zu Beginn des 20. Jahrhunderts, einem Minarett aus dem 16. Jahrhundert und einer Medrese. Die Moschee wurde über einer frühchristlichen Basilika errichtet. Der ganze Komplex wurde vor wenigen Jahren renoviert und ist im besten Zustand.
  • 3 Panagia-Kirche (Kimisi Theotokou). Die am Ende der Altstadt gelegene Kirche ist vor allem wegen ihrer schönen Lage sehenswert. Vom Vorplatz der Kirche hat man einen guten Blick auf die Insel Thasos. Gegenüber der Kirche ist ein Pub mit einer Terrasse, von wo aus man einen herrlichen Blick auf den Hafen hat. Es lohnt sich, dort bei einem kalten Getränk von der etwas anstrengenden Tour durch die hügelige Altstadt zu entspannen.
  • 4 Kloster Agios Silas. Das Kloster von Agios Silas ist dem Apostel Silas gewidmet, der den Apostel Paulus auf seiner Reise nach Philippi begleitete. Hier wurde 1937 eine kleine Kirche errichtet, an der Stelle, wo Paulus und seine Gefährten Silas, Timotheus und Lukas nach christlicher Überlieferung auf ihrem Weg nach Philippi ruhten.Das Kloster ist recht fotogen und man hat einen schönen Blick über Kavala.

Burgen, Schlösser und PalästeBearbeiten

  • 5 Burg. Die auf dem Hügel über der Altstadt gelegene Burg, ist ebenfalls ein Wahrzeichen der Stadt. Der größte Teil der Burg wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist gut erhalten. Um dorthin zu gelangen, braucht man ca. 20 Minuten zu Fuß vom Hafen. Der Aufstieg durch die Altstadt ist etwas beschwerlich, aber lohnenswert. Alternativ ist das Trainaki zu empfehlen, wenn man nicht so gut zu Fuß ist. Ein wunderbarer Blick aufs Meer und auch eine tolle Aussicht über die Stadt lohnen den Aufstieg. Eine einfache romantische Cafeteria lädt zum Verweilen ein. Preis: 2,50 €.
  • 6 Imaret. Es wurde zwischen 1817 und 1821 von Mehmet Ali (Gründer der letzten ägyptischen Dynastie) errichtet und ist ein klassisches Beispiel islamischer Architektur. Ursprünglich war es eine Ausbildungsstätte für muslimische Priester, später diente es als Refugium für Griechen aus Kleinasien, die nach dem griechisch-türkischen Krieg (1919-1922) vertrieben wurden. Im Jahr 1967 wurde das Imaret geschlossen und dem Verfall preisgegeben. Erst im Jahr 2001 wurde es renoviert und in ein luxuriöses und elegantes Hotel umgewandelt, das eine einzigartige Atmosphäre bietet. Wer kein Hotelgast ist, kann dort einen Kaffee trinken, um so einen Einblick in das sehenswerte Innere zu bekommen, aber nur in angemessener Kleidung.
  • 7 Rathaus. Das Rathhaus (Dimarchio, beim Kipos Iroon Park) ist eines der Wahrzeichen Kavalas. Das sehr sehenswerte Gebäude wurde von einem ungarischen Tabakhändler gebaut und ist eine Miniatur einer ungarischen Burg. Es beherbergt seit 1937 das Rathaus von Kavala. Der kleine Park davor ist ein schöner Ort, um sich in der Cafeteria unter den großen Bäumen auszuruhen.
  • 8 Städtisches Tabaklager. Das sehenswerte Gebäude wurde um das erste Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts als Tabaklager von einem türkischen Tabakhändler gebaut. Es ist ein stilvolles Gebäude mit einer Kombination aus osmanischer Architektur mit neoklassizistischen Elementen. Es wurde vor wenigen Jahren renoviert und beherbergt jetzt verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen, z.B. das Maritimmuseum

DenkmälerBearbeiten

  • 9 Mohammed Ali Reiterstatue. Direkt neben dem Mohammed Ali Haus gelegen dominiert diese imposante Statue den kleinen Platz
  • 10 Löwendenkmal. ein weißer Marmorlöwe auf einem Sockel vor dem Aquadukt zum Gedenken der Helden der Kriege Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 11 Nikis Statue. Sehenswerte Statue zum Gedenken der Kriegshelden
  • 12 Delfin Brunnen. Schöner Brunnen mit Marmorbänken im Park
  • 13 Arbeiterdenkmal. Denkmal zu Ehren der vielen Arbeiter in der Tabakverarbeitung, für die Kavala vor vielen Jahrzehnten berühmt war.

MuseenBearbeiten

  • 14 Mohammed Ali Haus. Mohammed Ali, geb. 1769 in Kavala, Gründer der letzten ägyptischen Dynastie, die bis 1952 Ägypten regiert hat hat hier gewohnt. Es wurde um 1780-90 erbaut und enthält ein Museum, daß die Lebensverhältnisse eines orientalischen Provinz-Adeligen in dieser Zeit zeigt. Mit 330m2 war es zu seiner Zeit das größte Haus der Stadt und ist eines der stattlichsten Wohnhäuser der Ottomanischen Architektur des 18. Jh. in Griechenland. Für heutige Verhältnisse wirkt es eher klein, ist aber trotzdem unbedingt einen Besuch wert. Zu dem Haus gehört ein Garten, in dem derzeit ein Bar-Restaurant betrieben wird und wo besonders in den Abendstunden ein ganz besonderes Flair herrscht.
  • 15 Archäologische Museum. Das Museum bietet zwar keine Attraktionen ersten Ranges, trotzdem lohnt aber einen Besuch
  • 16 Tabakmuseum. Interessantes Museum über die Geschichte des Tabakanbaus und der Tabakverarbeitung in Kavala
  • 17 Maritimmuseum. kleines aber interessantes Museum mit Schiffsmodellen und Austellungsstücken von Schiffszubehör und Fotografien. Der Eintritt ist frei.

Straßen und PlätzeBearbeiten

  • 7 Hafen. unterhalb der Altstadt gelegen wird er seit 2002 nicht mehr als Verladehafen genutzt, sondern nur noch als Liegeplatz für Fischerboote, Motor- und Segeljachten und für die Fähren von und nach Thasos, Lemnos, Lesbos, Agios Efstratios, etc. Die Verbindung nach Samothraki wurde eingestellt. Er ist heute die zentrale Anlaufstelle für Freizeit-, Handels-, Geschäfts- und touristische Aktivitäten. Am Hafen befindet sich ein großer Parkplatz, auf dem auch Wohnmobile erlaubt sind. Dieser Parkplatz ist für motorisierte Besucher der beste Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung. Hier finden sich auch einige gute Restaurants und Bars, die sowohl mittags als auch abends gut besucht sind.
  • 1 Altstadt. Sie liegt direkt über dem Hafen und ist mit ihren alten Häusern im türkischen Stil, den verwinkelten Gassen und Treppen mit immer neuen Motiven und Sehenswürdigkeiten wie der Burg, dem Imaret, einer Moschee, Kirchen, Denkmälern u.v.m. die Hauptattraktion von Kavala.
  • 1 Leuchtturm & Mauerrundweg. Ganz in der Nahe der Panagia-Kirche ist auf einem Schulhof ein kleine Leuchtturm mit einem Aussichtspunkt, von dem man einen herrlichen Blick über das Meer zur Insel Thasos hat. Von dort führt ein Pfad hinunter zu Felsen im Meer, die ein romantischer Ort zum Entspannen oder Baden sind. Kurz vor den Felsen teilt sich der Weg und führt entweder zum Hafen, oder um die Landspitze herum, immer entlang der Befestigungsmauer, zurück zum Parkplatz unterhalb der Mohammed Ali Statue. Dieser "Mauer-Rundweg" ist sehr zu empfehlen.
  • 18 Promenade. Entlang des Hafens führt die Promenade, die mit ihren malerischen Fischerbooten, Segelbooten, Yachten, Restaurants, Pubs, Cafés ein Highlight von Kavala ist. Bis spät in die Nacht herrscht hier reger Betrieb, besonders im Sommer. Am Samstagmorgen findet am Ende der Promenade ein interessanter 1 Markt (Basar) mit Obst, Kleidung und vielem anderen statt. Setzen Sie sich in eines der vielen Cafés entlang der Promenade im Sommer, um den Blick über den Hafen und die Altstadt zu genießen. Vor allem in der Nacht ist die Promenade ein guter Ort, um ein kühles Bier zu trinken und um zu sehen und gesehen zu werden.
  • 19 Platia Elefterias. ist der Hauptplatz in Kavala, direkt am Hafen gelegen. Vor der "National Bank" (auf der linken Seite des Platzes) ist die Station des Trainakis, eines öffentlichen Verkehrsmittels, dass wie ein Zug aussieht und in die Altstadt fahrt. Empfehlenswert für alle, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, um den Hügel der Altstadt zu erwandern. Neben der Bank ist das Touristen Informations-Center, das freundliche Hilfe und kostenloses Kartenmaterial bietet
  • 2 St. Nikolaus-Viertel. Das alte Viertel mit seinen vielen Cafes, Bars, Restaurants, kleinen Läden usw.vermittelt einen Eindruck, wie die Stadt vor vielen Jahrzehnten ausgesehen hat, bevor der Bauboom ihr Gesicht verändert hat. Es gehört zu den "must see" Attraktionen Kavalas
  • 3 Einkaufsviertel. Auf der linken Seite des Elefterias Platzes ist ein modernes Einkaufsviertel mit Fußgängerzonen, vielen kleinen Geschäften und noch mehr Cafés und Restaurants. Ein Besuch sollte man nicht versäumen. Hier sieht man typisch griechisches Leben junger Leute
  • 8 Fischerhafen. Am östlichen Ende der Stadt befindet sich noch ein sehr romantischer kleiner Fischerhafen (genannt „Sfagia“), den man unbedingt besuchen sollte. Umgeben ist er von guten Restaurants mit Tischen, direkt an der Wasserfront. Besonders zum Abendessen ist ein Besuch empfehlenswert und ein romantisches Erlebnis. Im Anschluss an den Hafen beginnt der östliche Stadtstrand.

ParksBearbeiten

  • 20 Iroon Park. kleiner Park im Stadtzentrum mit schattigen Sitzplätzen gut zum Entspannen
  • 21 Falirou Park. direkt an der Promenade gelegener Park mit Spielplatz und schattigen Sitzgelegenheiten
  • 22 Alsos Panagoudas Park. etwas ausserhalb des Zentrums gelegener Park, der einen Spaziergang wert ist

VerschiedenesBearbeiten

  • 23 Aquädukt. Das sehr gut erhaltene Aquädukt wurde vor einigen Jahren gereinigt und repariert und sieht aus wie neu. Es ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Es ist wahrscheinlich römischen Ursprungs, aber die gegenwärtige Struktur stammt aus dem 16. Jahrhundert. Während der Regierung des Sultan Suleiman des Prächtigen wurden umfangreiche Instandsetzungen und Verbesserungen der byzantinischen Befestigungsanlagen und des Aquädukts durchgeführt. Es ist bis zu 25 Meter hoch, 280 m lang und enthält 60 Bögen. Interessant zu sehen sind auch einige alte Häuser, die zwischen den Bögen des Bauwerks errichtet wurden. Man kann auf den Anfang des Aquäduktes hinaufsteigen, indem man ca. 100 m die Straße hinaufgeht, die vom Aquädukt im neuen Teil der Stadt (Hellenikis Dimokratias Str.) führt und dann in die 1 Straße nach rechts (Konstantinidou Str.) abbiegt. Nach ca. 50 m (vor der Schule) sieht man den Anfang des Aquädukt Man kann hinaufklettern und ein paar Meter entlang laufen, um Fotos vom Aquädukt plus Altstadt zu machen.
  • 24 Via Egnatia.. Die Via Egnatia ist die antike Römerstraße, die zwischen dem Hafen von Durrës (Albanien) und Istanbul zwischen dem Adriatischen Meer und dem Bosporus über den Balkan verlief. Diese erste "Autobahn" über den Balkan wurde um 146 v. Chr. Gebaut. Kavala war eine wichtige Station entlang seiner Route. Ein paar hundert Meter von der alten Straße sind gut erhalten. Leider ist der Ort nicht ausgeschildert und man muss ein bisschen Suchen. Vom Zentrum Richtung Drama gibt es 750 m nach dem Hotel Egnatia auf der linken Straßenseite einen Parkplatz und Aussichtspunkt. Von dort führt ein Pfad 150 m bergab bis zur Via Egnatia.
  • 2 Weisses Kreuz. Hoch über Kavala ist von überall aus der Stadt ein großes weißes Kreuz zu sehen. Von Kreuz aus hat man einen fantastischen Blick über Kavala und die Küste, den Pangaion Berg und das Delta des Flusses Nestos. Obwohl man den Aussichtspunkt nur auf Lehmstraßen erreichen kann und er nicht ausgeschildert ist, lohnt es sich, dorthin zu fahren, besonders am späten Nachmittag, wenn die Sonne nicht mehr so heiß brennt. Vom Zentrum von Kavala kommend fährt man Richtung Drama und biegt direkt gegenüber dem Kloster Ag.Silas an einer Bushaltestelle kurz vor der Autobahnauffahrt nach Xanthi rechts ab und folgt der asphaltierten Straße 1½ km. Genau bevor die asphaltierte Straße endet biegt man links ab und erreicht nach ca 100 m eine kleine Kirche und eine Hütte mit Parkplatz und Grillplatz (ausgeschildert als FOK). Von hier aus kann man einen schönen 2½ km langen Spaziergang zum Kreuz machen. Es ist auch möglich, mit dem Auto zu fahren, aber der Weg ist nicht asphaltiert und man muss vorsichtig fahren, wenn man kein Allradfahrzeug hat.

AktivitätenBearbeiten

 
Periali Strand
 
Amolofos Beach
 
FKK-Strand bei Loutra Elefteron
 
Strand, Burg in Nea Peramos
 
Pangeon
 
Strand bei Eratino
  • Religiöser Tourismus. Das Hauptziel des religiösen Tourismus ist Philippi und Lydia. Daneben gibt es eine Reihe sehr sehenswerter Klöster am Pangeo [2]. Das Studium von Klöstern und Kirchen ist von besonderem Interesse für jeden, der die byzantinische und volkstümliche Kunst in Architektur, Bildhauerei und Ikonographie besser kennenlernen möchte.
  • Archäologischer Tourismus. In der Umgebung von Kavala befinden sich eine Reihe archäologischer Stätten wie Philippi, Akondisma, Pistiyros und Avdyra (beschrieben unter Nestos), Anastasopolis, Maroneia und Mesimvria weiter im Osten und westlich von Kavala Oisymi (unterhalb der Burg von Nea Peramos) und Amphipolis am Fluß Strimonas Typ ist Gruppenbezeichnung


  • Enduro Touring. Organisierte Touren mit Enduros in die Berge bei Kavala. Alle Schwierigkeitsgrade werden geboten.
  • Kanu-Touren. auf dem Fluss Nestos, Rafting, u.a.
  • Jetski, Wasserski. am Strand von Irakliza, Nea Peramos
  • Tauchen. Tauchschulen gibt es in Kavala beim Hafen und Kalamiza (Aquaholics Diving Center )
  • Wandern. Es gibt einige beliebte Wanderwege um Kavala. Im Stadtgebiet von Kavala der Weg zum Weissen Kreuz und ein Weg entlang der Wasserleitung vom Aquadukt bis zu den Quellen in Palea Kavala Dromo tou nero. Außerhalb der Stadt ist der Wanderweg nach Palea Kavala (siehe Ausflüge) sehr beliebt. Weitere beliebte Wege befinden sich im Pangeon Gebiet, z.B. in Nikissiani, Paleohori, Mesoropi und entlang der Nestos Schlucht und am Nestos Delta. Es werden auch geführte Touren angeboten: Adventure Thasos Kavala, Olympic Tours


SträndeBearbeiten

Die Stadt-Strände sind flach und für Kinder geeignet. In den Sommermonaten stehen einige Stühle und Sonnenschirme kostenlos zur Verfügung. Strandduschen sind vorhanden. Die Strände sind alle durch Stadtbusse leicht erreichbar. Die Wasserqualität ist akzeptabel

  • 1 Pergiali (Kara Orman. langgestreckter schöner Sandstrand, etwas vernachlässigt mit 2 Beach Bars und einigen Restaurants
  • 2 Rapsani. sehr zentraler schöner Strand mitten in der Stadt, aber nicht sehr sauber
  • 3 Kalamiza. der beliebteste Stadtstrand, schmaler Sandstrand, für Kinder geeignet, mit Restaurants und Strandbar

Wenige Kilometer westlich von Kavala befinden sich 2 beliebte Strände. Sie bieten beide allen Komfort für einen entspannten Tag am Strand oder Pool mit Liegestühlen, Sonnenschirmen, Stühlen, Unterhaltung für Kinder, Strandbar, Restaurant, Toiletten, Umkleideraum, Duschen, usw. Sie sind mit dem Bus vom Busbahnhof aus zu erreichen. Eintritt für Erwachsene 1,50 Euro von Anfang Juni bis Ende August. Beide Strände werden seit Jahren immer wieder mit der blauen Flagge ausgezeichnet.

Weiter in Richtung Westen liegen die touristischen Orte Palio (10 km), Iraklitsa (15 km) und Nea Peramos (20 km), alle mit schönen Stränden und Strandbars. Die beiden letzteren sind typische Ferienorte mit vielen Strandbars, Restaurants, Cafés etc.

  • 6 Palio. lange schöne Sandstrände und mehrere kleine Buchten, teilweise mit Strandbars
  • 7 Nea Irakliza. Ein langer, breiter Sandstrand mit vielen Parkplätzen, teilweise mit Strandbars, einem Campingplatz und Wassersportmöglichkeiten. Beliebt auch als Stand für Wohnmobile. Weiterhin mehrere kleine Strände hinter dem Hafen
  • 8 Nea Peramos. Das Dorf hat einen recht schmalen, langgestreckten Sandstrand direkt an der Promenade. Auf der Halbinsel, auf der die Burg von Peramos steht, gibt es einige kleinere Buchten, die z.T. keine Strandbars haben und so einen ruhigen Badeaufenthalt ermöglichen. Sie sind nur über Feldwege zu erreichen. Vrasidas ist die bekannteste Bucht, allerdings mit Strandbar. Besonders jüngere Leute bevorzugen die Strände von Amolofos, 4km westlich von Peramos. Parkplätze, Sonnenliegen, Sonnenschirme, Liegen, Strandduschen und laute Musik gibt es kostenlos, wenn man an der Bar ein Getränk bestellt. Das kristallklare flache Wasser und der feine Sand bieten eine entspannte Urlaubsatmosphäre für diejenigen, die mehr Action als Ruhe lieben. In der Saison recht voll.

Fährt man von Nea Peramos entlang der Schnellstraße in Richtung Thessaloniki kommt man zu weiteren sehr beliebten Stränden in besonders schöner Umgebung, mit kristallklarem Wasser und Beach Bars. Sonntags in der Hochsaison sind diese Strände sehr voll. Wer es lieber ruhiger mag, sollte unter der Woche dorthin. Die bekanntesten sind: 9 Oasis Beach Bar, 10 Cuba Beach Bar, 11 Almyra Beach Bar, 12 Sarakina

Weiter westlich, ca. 2 km nach der Einfahrt nach Loutra Elefteron (heiße Quellen), ist der einzige 13 FKK-Strand neben dem Paradise Beach in Thasos. Noch weiter westlich erstreckt sich dann der viele km lange, touristisch sehr gut erschlossene Sandstrand von Orfriniou.

Östlich von Kavala gibt es auch mehrere schöne Strände:

  • 14 Aspri Amos. eine Bucht mit Sandstrand. Nicht sehr sauber aber nie überfüllt. Beliebt bei Wohnmobilefahrern
  • 15 Eratino. langer seichter Strand, gut für Kinder. Außerhalb der Saison an Wochentagen beliebt bei Nudisten
  • 16 Agiasma. langer seichter Strand, gut für Kinder
  • 17 Keramoti. Sehr schöner ausgedehnter Sandstrand mit vielen beliebten Strandbars

VeranstaltungenBearbeiten

  • "Walk on fire"-Fest (Anastenaria). Das in u.a. Mavrolefki jährlich stattfindende Fest wird am 21 und 23 Mai zu Ehren des heilige Konstantin und der heilige Helena gefeiert und gipfelt in einem Feuerlauf-Ritual, bei dem die Teilnehmer mit den Ikonen der Heiligen stundenlang ekstatisch tanzen, bevor sie das Feuer betreten und barfuß über die glühend roten Kohlen gehen, unbeschadet vom Feuer.
  • Wood Water Festival. In Palaia Kavala im Juni, Musik, Veranstaltungen für Kinder, Sportevents, Verkaufstände für ökologische Produkte, Essen, Trinken
  • Filippi – Thassos Festival. (Juli - September) Aufführungen von antiken Theaterstücken, traditionellen Tänzen von lokalen Kulturvereinen und Konzerten in Philippi und Thasos
  • Sun and Stone. Im Juli.Internationales Festival der traditionellen Tänze in Akontisma (traditionelles Dorf) in Nea Karvali sowie in anderen Teilen von Kavala
  • Kavala Park Food Festival. Mitte Juli mit Essen und Musik
  • COSMOPOLIS. Internationales Festival (Juli). Es ist ein Multi-Themen-Festival, an dem jedes Jahr Delegationen aus vielen Ländern der Welt teilnehmen mit Musik, Tanz, Geschmack, Kino, Theaterstücke, Nichtregierungsorganisationen, Straßenbasar,
  • G. Papaioannou Festival. (Juli) Die Gemeinde Kavala organisiert in Zusammenarbeit mit dem städtischen Konservatorium ein Musikfestival mit griechischen und nichtgriechischen Künstlern
  • Weinblätter Fest. Im Juli in Kariani bei Orfani
  • Mirtofito Strand Party. am 31.August am Strand von Mirtofito mit Musik, Tanz, Esssen und Wein
  • Kastanien-Fest. das letzte Wochenende im Oktober, im prächtigen Kastanienwald von Palaiochori mit Musik, Tanz und Essen
  • Tsipouro Fest. findet am ersten Novemberwochenende in Nea Peramos statt mit Musik, Tanz, Essen, Wein und Zipouro (Tresterschnaps)
  • Kavala Night City Run.

EinkaufenBearbeiten

Zum Einkaufen geht man zur Platias Elefteron, dem Hauptplatz von Kavala. Auf der rechten Seite (vom Meer gesehen), zwischen dem Platz und der Ag. Nikolas Kirche, gibt es viele kleinere Fachgeschäfte, Restaurants und Cafés. Im ganzen Gebiet links der Platia Elefteron, bis zum Dimotikos Kipos Iroon, findet man die größte Auswahl an Geschäften und Cafés in Kavala. Die Omonia Straße, am oberen Ende des Platzes, ist die Haupteinkaufsstraße mit überwiegend Bekleidungsgenschäften. Große Supermärkte für Lebensmittel gibt es in der ganzen Stadt. Im Stadteil Calamitsa und am Ostende der Stadt (Periali) in der Nähe des Stadions gibt es Lidl Märkte. Typische Souvenirläden gibt es direkt am Hafen und auf der Straße in die Altstadt (Poulidou Str.)

  • Kourampiedes. Eine Spezialität von Kavala sind “Kourampiedes”, besonders schmackhafte Butter-Mandel-Plätzchen, die überall in der Stadt angeboten werden. Am besten sind die Originale ohne andere Aromazusätze. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Wein vom Pangeo. Wein aus der Pangeo Region ist von geschützter Herkunft und unbedingt Wert probiert zu werden. Typ ist Gruppenbezeichnung

KücheBearbeiten

 
Promenade mit Restaurants
 
Berg-Restaurant in Korifes

Die meisten Restaurants liegen entlang des Hafens und der Promenade, rund um die Ag. Nikolas Kirche, auf der Straße zur Altstadt hinauf und am kleinen Fischerhafen am östlichen Ende von Kavala (Sfagio / Thasou Str). Preislich unterscheiden sich die Restaurants nur geringfügig (ca.15 Euro pro Person inklusive Getränken). Fischgerichte können sehr viel teurer sein. Überall in der Stadt gibt es Gyros-Imbiss für den kleinen Hunger (2,5 Euro), Sandwich und Pizza-Service. Internationale Restaurants gibt es kaum. Außer Pizzarias und einem deutschen Restaurant in Nea Peramos. Wer original griechische Küche probieren will, die nicht auf touristische Erwartungen abgestimmt ist, der sollte in eine der vielen Bergdörfer fahren. Ein bekanntes Spezialitätenrestaurant befindet sich in Korifes (Orino). Ein weiteres außergewöhnliches Restaurant findet man in dem Bergdorf Mesoropi, westlich von Kavala an der alten Nationalstraße gelegen. Der Besitzer und Koch Viron leitet ein urgemütliches Restaurant mit nur ca. 24 Plätzen, verteilt auf ein paar Tische. Seine Küche ist nur mit Glas abgetrennt, so dass man ihn bei der Zubereitung beobachten kann. Da er aus dem französchen Teil Belgiens kommt, ist seine Interpretation der griechischen Küche sehr stark französch beeinflusst. Neben seiner außergewöhnlichen Küche bietet er guten Wein, französischen Champagner und besten schottischen Malt Whisky.

  • 1 Nemesis. eines der preiswertesten Restaurants direkt an der Promenade Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Pizza Napolitana. Pizzeria direkt am Hafen, gute Pizza aber lauter Verkehrslärm Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 3 Palladio. 24h geöffnet, schöner Sitzplatz unter alten Bäumen am Hafen, durch Verkehrslärm etwas laut Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 Oreia Mitilini. typisches großes Touristenrestaurant am Hafen Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Kanados. bekanntes Fleischrestaurant in der Altstadt Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 Imaret. Top-Restaurant mit internationaler Küche in der Altstadt mit schöner Aussicht auf den Hafen Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 7 Sousouro. eines der vielen kleinen Restaurants im Agios Nikolas Viertel, die durch die engen Gassen ein besonderes Flair haben Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 8 Derelicte. sehr kleines Restaurant am Aquädukt mit besonderem Ambiente im Sommer, wenn man draußen unter dem Aquädukt sitzt Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 9 Karnagio. kleine sehr rustikale Taverne auf einer Werft für Fischerboote mit ganz besonderem Ambiente, am besten mittags Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 10 Savas. eines von mehreren guten Restaurants entlang des Hafens von Sfagio an der Ostseite von Kavala, sehr schöne Atmosphäre im Sommer Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 11 Proto Katsiki. eine von mehreren Strandtavernen entlang des Pergiali-Strandes an der Ostseite von Kavala Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 12 Camping Alexandros. Nette, einfache Strandtaverne in Nea Karvali, wenige Kilometer östlich von Kavala Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 13 Oreino. sehr gutes rustikales Bergrestaurant mit besonderem "old style" griechischem Essen, relativ teuer, Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 14 Art de Cusine. Ein Restaurant, daß nicht die üblichen griechischen Küche bietet, ist das Art de Cuisine, sehr gutes Essen zu überschaubaren Preisen. Leider aber direkt an der Hauptstraße Elefterios Venizelou 29 gelegen. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 15 Phloísbos. erstklassigen Lage in der Stadt am Meer, oft überfüllt, vor allem Touristen Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 16 Οstria. direkt am Strand gelegen, besonders im Sommer beliebt Typ ist Gruppenbezeichnung

NachtlebenBearbeiten

 
Cafes entlang der Promenade
 
Burg Nea Peramos & Pangeon

Die meisten Bars, Cafés und Restaurants gibt es entlang der Promenade, am Hafen, im Viertel um die Ag.Nikolas Kirche und auf der Straße, die in die Altstadt führt. Sehr schon, wegen der Aussicht, sind auch die Dachcafés der großen Hotels im Zentrum. Lohnend ist der kleine Fischerhafen "Sfagio" am östlichen Ende von Kavala. Hier gibt sehr schöne Restaurants und Bars direkt am Wasser, besonders romantisch an warmen Sommerabenden. Das vielleicht romatischste Cafe befindet sich aber im Garten des Geburtshauses von Mehmet Ali, oben in der Altstadt. Im Sommer lohnen auch Ausflüge nach Palio, Iraklitsa und Nea Peramos. Dies sind typische Ferienorte, in denen während der Hochsaison auch Musikveranstaltungen, Strandpartys etc. stattfinden. Nachtleben der besonderen Art, wie Sexclubs, findet man meist außerhalb von Kavala auf der Straße Richtung Drama oder Nea Karvali.

  • 1 Lobster. Pub direkt am Segelhafen mit fantastischem Blick über die Altstadt Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Cafe Kima. Café und Bar am malerischen kleinen Fischerhafen Sfagio Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 3 Frourion. Cafe und Bar in der Burg von Kavala mit schöner Aussicht auf die Stadt Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 Museum Cafe. Sehr schönes Cafe und Bar im Garten des Mehmet Ali Museums, besonders an warmen Sommerabenden ein Muss Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 To Briki. Café und Pub in der Altstadt mit fantastischem Blick über den Hafen und die Stadt, wenn man auf dem Balkon sitzt Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 Milo Molos. Cafe, Bar, Restaurant auf einer Hafenmole mit schöner Aussicht auf die Stadt Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 7 Aqua Club. direkt am Falirou Park am Meer in besonders schöner Lage, im Sommer sehr beliebt Typ ist Gruppenbezeichnung

UnterkunftBearbeiten

Kavala vermittelt nie die Atmosphäre eines typischen Urlaubsortes, da die Stadt nicht vom Tourismus lebt. Daher bleiben die meisten Touristen, die mehr als ein Wochenende verbringen wollen, in den Ferienvororten Palio, Nea Iraklitsa oder Nea Peramos. Dort hat man die typische Badeort-Atmosphäre. Beliebt und empfehlenswert sind auch Keramoti und vor Allem die Insel Thasos, die leicht mit der Fahre zu erreichen ist und zu den grünsten und vielleicht schönsten Inseln Griechenlands gehört.

Sehr zugenommen hat seit 2017 die Vermietung von Privatwohnraum durch www.airbnb.com.

Campingplätze und Stellplätze für Wohnmobile sind an der Westseite Batis Camping und im Osten Camping Alexandros in Nea Karvali.

  • 1 Camping Batis. modere und sehr schöne Campinganlage am Strand mit allem Luxus
  • 2 Camping Alexandros. einfacher direkt am Meer gelegener Campingplatz in Nea Karvali mit gutem Restaurant

GünstigBearbeiten

  • 3 Nefeli. akzeptables Stadthotel in der zweiten Reihe direkt hinter dem Park an einer Hauptverkehrsstraße
  • 4 Philoxenia. Ausserhalb der Stadt und nahe der Autobahn gelegen mit bester Aussicht auf die Stadt. Sehr ruhig und in schöner Umgebung.
  • 5 Acropolis. beste Lage direkt an der Hafenpromenade, etwas in die Jahre gekommen Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 Europa. etwas abseits gelegen, aber sehr ruhig Typ ist Gruppenbezeichnung

MittelBearbeiten

  • 7 Oceanis. akzeptables Stadthotel in der zweiten Reihe direkt hinter dem Park an einer Hauptverkehrsstraße
  • 8 Lucy. einziges Hotel in Kavala mit Strand so dass man Stadtbesichtigungen und Badeurlaub verbinden kann.Es liegt dafür ca. 20 min Fußweg vom Zentrum weg. Mit dem Taxi kommt man von dort aber für 5 Euro ins Zentrum.
  • 9 Egnatia. ein 4 Sterne Haus und das erste, auf das man trifft wenn man von der Autobahn kommt. Es liegt über der Stadt mit einem herrlichen Blick, aber durch seine Entfernung vom Zentrum eher etwas für jemanden, der ein Auto hat. Dafür bietet es für die Damen einen schönen Wellness Bereich
  • 10 Esperia. akzeptables Stadthotel in der zweiten Reihe direkt hinter dem Park an einer Hauptverkehrsstraße
  • 11 Galaxy. beste Lage direkt an der Hafenpromenade. Sein Restaurant im 7. Stock mit Blick auf die Altstadt und dem Hafen ist kaum zu überbieten Typ ist Gruppenbezeichnung

GehobenBearbeiten

  • 12 Imaret Hotel, Th. Poulidou 30-32, Kavala. Tel.: +30 2510 620151, Fax: +30 2510 620156, E-Mail: . Luxushotel in der Altstadt mit 16 Zimmern und zehn Suiten, großer arabisch geprägter Innengarten mit Arkaden Preis: 300-1200 € (Stand: 2014).

LernenBearbeiten

Kavala ist von Charakter her eine Provinzstadt mit entsprechend kleinem Angebot an Studienmöglichkeiten.

  • 1 Technische Universität. Die Technische Universität von Kavala (TEI) betreibt auch in begrenztem Umfang Studentenaustausch im Rahmen der Erasmus Programme. Allerdings gibt es nur wenige Fachbereiche in der kleinen Universität.

ArbeitenBearbeiten

Jobs in Kavala zu finden ist seit der Wirtschaftskrise selbst für Griechen sehr schwer und für Ausländer fast unmöglich. Außerdem ist die Bezahlung landestypisch niedrig. Im Sommer gibt es ein begrenztes Angebot an schlecht bezahlten Arbeiten im Tourismussektor.

SicherheitBearbeiten

Wie in den meisten griechischen Städten ist das größte Sicherheitsrisiko die Straßen mit dem chaotischen Verkehr im Zentrum zu überqueren. Man kann sich in Kavala bei Tag und Nacht bedenkenlos bewegen. Überfälle kommen so gut wie nie vor. Damen können sich bei Tag und bei Nacht ganz entspannt frei bewegen ohne vor Belästigungen Angst haben zu müssen. Die einzige Belästigung, der man kaum entrinnen kann, sind fliegende Händler (meist Roma oder Schwarze), die in den Cafes oder Restaurants an die Tische kommen. Allerdings sind auch diese erstaunlich höflich, warten sie doch auf einen interessierten Blick. Wenn man sie keines Blickes würdigt oder "ochi" sagt, verschwinden sie sofort.

GesundheitBearbeiten

Termine bei Allgemein-, Fach- und Zahnärzten bekommt man in der Regel am selben Tag. Allerdings muss man bar zahlen (ca. 50 €/Besuch) und sich ggf. den Betrag zu Hause bei der Krankenkasse zurückerstatten lassen. Die Qualität der Ärzte ist meist gut. Viele haben im Ausland studiert und sprechen Englisch oder Deutsch. Das Krankenhaus liegt oben auf dem Berg am Stadtrand, direkt nach der Autobahnausfahrt. Das neue Krankenhaus wurde 2010 eröffnet und verfügt über 395 Betten. Es ist in einem sehr guten Zustand und mit 188 Ärzten aus sämtlichen Fachbereichen für alle Eventualitäten gerüstet.

  • 4 Krankenhaus. Tel.: +30 251 350 1100.
  • Apotheken.
  • Notrufnummern. Allgem.: 112, Polizei: 100, Feuerwehr: 199, Küstenwache (Coast Guard): 108, Krankenwagen (Ambulance): 166
  • Ärzte.
  • Tierarzt.

Praktische HinweiseBearbeiten

Mit Englisch oder Deutsch kommt man in fast allen Restaurants, Hotels und Geschäften im Zentrum zurecht. In Behörden sind Fremdsprachenkenntnisse vorhanden, viele sprechen sogar Deutsch. Erfahrungsgemäß wird man als Ausländer sehr viel besser und zuvorkommender behandelt als die Griechen. Wobei das Wort "Zuvorkommend" auf griechischen Ämtern eine andere Bedeutung hat als auf deutschen Ämtern.

WLAN ist in Hotels und vielen Cafes vorhanden. Wer gerne mobil online sein will, der kann sich z.B. bei "Cosmote" eine griechische Prepaid-SIM-Karte kaufen. Das ist deutlich billiger, als mit Auslandsnummern zu surfen. Erstaunlicher Weise ist in Kavala Free WLAN sehr viel häufiger zu finden als in den meisten deutschen Städten. Selbst manch ein Kafenion, in dem sich meist nur alte Männer treffen, bietet free WLAN.

AusflügeBearbeiten

 
Palea Kavala, Wasserfall
 
Philippi
 
Kefalari
 
Drama,St.Barbara Park

In der NäheBearbeiten

  • 25 Wasserfall. und Wanderweg bei Palea Kavala. Von Kavala in Richtung Drama fahrend, biegt man nach Amigdalonas rechts in Richtung Zigos ab. In Amygdalonas kann man eine 9 Burgruine Typ ist Gruppenbezeichnung aus byzantinischer Zeit besichtigen. Es stehen nur noch die Grundmauern, aber die Aussicht lohnt den kleinen Abstecher. Nach dem Ort Neo Zigos geht eine Straße rechts ab nach Palea Kavala. Ca. 300 m nach der Kreuzung biegt man rechts in einen Feldweg ein (beschildert) und folgt dem Weg vorbei an einer Schafzucht bis zu einem Marmor-Steinbruch. Von dort führt ein landschaftlich schöner Wanderweg den Hügel hinauf im schattigen romantischen Bergtal mit hohen Bäumen bis Palea Kavala. Auch im Sommer ist es dort angenehm kühl. Nach ca. 30 Minuten kommen Sie zu einem Wasserfall. Im Frühsommer ist es ein schöner Ort, um sich auszuruhen und ein Bad im kalten Wasser zu nehmen.Im Hochsommer kann der Wasserlauf austrocknen. Nach weiteren 30 Minuten Wanderung entlang eines Baches erreicht man das Dorf Palea Kavala. Es ist ein geeigneter Ort, um nach dem Spaziergang in einem der Restaurants zu entspannen. Um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen, geht man entweder den gleichen Weg zurück, oder entlang der Straße, die parallel zum Wanderweg verläuft.
  • 26 Philippi.     . Ca. 15 km von Kavala in Richtung Drama liegt die antike Stätte von Philippi. Sie wurde um 360 vor Christus gegründet und ist bekannt aus den biblischen Briefen des Apostels Paulus, der in Philippi missionarisch tätig war und hier auch mit der Taufe der Lydia die erste christliche Taufe in Europa durchgeführt hat. Die Ruinenstätte mit einem gut erhaltenen antiken Theater ist landschaftlich reizvoll gelegen mit herrlichem Blick auf die Ebene von Drama und das Bergmassiv des Pangeo. Weiterhin sind der Alte Markt, das Gefängnis des Apostels Paulus und die Ruinen einer Kirche aus der frühchristlichen Zeit sehenswert. Im Sommer finden im Theater Aufführungen und Musikkonzerte statt. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch des Museums und der Aufstieg zur Burg oberhalb von Philippi.  
  • 27 Lydia. Ca. 1 km von Philippi entfernt, am Ortseingang von Lydia, befindet sich eine besonders sehenswerte Kirche und ein kreuzförmiges Taufbecken in einem Bach, wo Erwachsenentaufen durchgeführt werden. Viele Griechen lassen in der Kapelle ihre Kinder taufen, wegen der besonderen Bedeutung des Ortes für das Christentum. In dem Bach, der neben der Kapelle fliesst, soll der Apostel Paulus die erste Taufe auf europäischem Boden durchgeführt haben, die der reiche jüdische Händlerin Lydia.
  • 18 Schlammbad. Ein paar km entfernt von Lydia liegt ein heilendes Schlammbad (Lasponera), das gegen Gelenk- und Rückenschmerzen hilft. Auch bei Hautkrankheiten soll der Schlamm sehr wirksam sein. Männer und Frauen baden getrennt voneinander. Da es sich um eine open air Anlage handelt, sind die Schlammbäder leider nur von Juni bis Oktober geöffnet. Das Schlammbad ist bis 17 uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro fuer eine halbe Stunde. Man braucht nur ein Handtuch, da man nackt im Schlamm badet. Auch wenn man bei guter Gesundheit ist, ist ein Besuch unbedingt lohnenswert.
  • 28 Sündiges Denkmal. Dieses römische Denkmal von Gaius Vibius ist ein 4 m hoher Marmormonolith aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. und befindet sich in der Nähe des Dorfes Krinides. Zwei seiner vier Seiten tragen eine Inschrift, die auf die Laufbahn des römischen Offiziers Caius Vibius Quartus verweist. Die Beschädigung des Denkmals soll eine Maßnahme gewesen sein, um die alte Gewohnheit der Frauen der Gegend zu stoppen, sich heimlich auf "unmoralische" Weise an den Marmorecken zu reiben, im Glauben dadurch nur männliche Kinder zu bekommen. So wurden die Ecken des Denkmal entfernt, um der Sünde ein Ende zu bereiten.
  • 4 Apo Kefalari. Von Lydia ca. 10 km weiter Richtung Drama befindet sich der Ort Kefalari. Das Dorf ist am Fuße eines Berges gelegen und bekannt für seine auf Forellen spezialisierten romantischen Cafés und Restaurants, die sich entlang eines Bachlaufes aufreihen. Selbst an heißen Sommerabenden ist es hier relativ kühl. Lohnenswert ist ein Abstecher von dort auf einen Aussichtspunkt, der oberhalb der Restaurants auf dem Berg liegt und von dem man eine beeindruckende Aussicht auf Philippi und die Ebene von Drama hat. Da der Weg nicht beschildert ist, fragt man am besten im Ort. Von Kato Kefalaria erreicht man in 2 km Entfernung 17 Piges Typ ist Gruppenbezeichnung. Hier befindet sich ein Ausflugslokal an einem kleinen See und ist ebenfalls sehr empfehlenswert zu besuchen.
  • 29 Pangeo. Das Bergmassiv ist mit fast 2000 m der höchste Berg bei Kavala, mit malerischen Bergdörfern, einer Vielzahl von Klöstern und einer beeindruckenden Vegetation. Man sollte auf keinen Fall versäumen, wenigstens die Hauptattraktionen zu besuchen

weiter wegBearbeiten

 
Aliki, Insel Thasos
 
Nestosschlucht
  • 5 Drama. ist eine Provinzstadt ohne große Sehenswürdigkeiten. Erwähnenswert ist nur die sehr schöne Parkanlage „Agios Barbaras“ mit ihren Cafés, hohen überschattenden Bäumen, Bächen, Seen mit Brücken, Enten und Schwänen. Ca. 50km von Drama entfernt liegt das Skizentrum Falakros, dass aber auch wegen der herrlichen Landschaft im Sommer einen Besuch lohnt.
  • 30 Tropfsteinhöhle von Maras. Ca. 25 km nordwestlich von Drama beim Dorf Aggitis liegt die sehenswerte Tropfsteinhöhle . Wegen eines unterirdischen Flusslaufes in der Höhle gibt es hier nur Stalaktiten, aber keine Stalagmiten zu besichtigen.
  • 31 Tropfsteinhöhle von Alistrati. Ca. 30 km von Drama in Richtung Seres, nahe der Ortschaft Alistrati liegt eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Nordgriechenlands, die . Will man sich die weite Anfahrt von Kavala aus ersparen, kann man die Höhle auch zu Fuß durch den Aggitis Canyon erreichen.
 
St. Barbara Falls, Paranesti, Rhodopen
 
Fluss Nestos
  • 32 Nestos. Das Naturschutzgebiet des Flusses Nestos, etwa30km östlich von Kavala, unterteilt sich in die Nestos-Schlucht bei Toxotes und das Nestos-Delta bei Chrysoupolis. Beides sind Gebiete mit hohem Vogelbestand und einzigartiger Naturschönheit, die man unbedingt besuchen sollte.
  • 33 Rhodopen  . Nördlich von Kavala, entlang der Grenze zu Bulgarien liegt der Rhodopen-Nationalpark, der bis weit nach Bulgarien hineinreicht. Am besten zu erreichen ist er über die Dörfer Paranesti (60 km von Kavala) oder über Sideronero (80 km). Es ist ein riesiges, dünn besiedeltes Berggebiet mit fantastischen Landschaften, Seen, Wasserfällen und einer bemerkenswerten Flora und Fauna in das sich nur wenige Touristen verirren.
  • 34 byzantinischer Turm. Fährt man von Kavala Richtung Thessaloniki auf der Bundesstraße entlang der Küste kommt man nach ca. 50km an einen Turm aus byzantinischer Zeit. Die Aussicht am Turm lohnt den Stop
  • 19 Heisse Quellen. Wenige km nach dem byzantinischen Turm biegt man nach einer Brück ab nach Loutra Elefteron. Die Quellen befinden sich in verkommenen Ruinen und im Freien. Schöne Umgebung, aber kein sicherer Ort, da Drogenabhängige dort in den Ruinen leben. Trotzdem beliebt und oft besucht
  • 6 Xanthi. Provinzstadt mit sehr sehenswerter Altstadt mit vielen Kneipen und Restaurants
  • Ca. 25 km vor Kavala, liegt in Sichtweite die Insel 35 Thasos     . Sie ist eine grüne Insel mit hohen meist bewaldeten Bergen und herrlichen Stränden. Thasos kann man als Tagesausflug von Kavala aus besuchen, es lohnt sich aber mehrere Tage dort zu verbringen. Die Überfahrt mit der Fähre von Kavala nach Scala Prinos dauert ca. 1,5 h Std. In Scala Prinos gibt es Mietwagen- oder Motorrad-Verleihe, falls man eine Tour rund um die Insel (ca. 100 km) plant. Alternativ gibt es regelmäßige Busverbindungen auf Thasos zwischen den Dörfern.
  • Insel 36 Samothraki        kann als Tagestour von Kavala aus über Alexandropolis als Fährhafen besichtigt werden, sinnvoller ist es aber wenigstens eine Übernachtung einzuplanen.

KlimaBearbeiten

Das Klima in Kavala ist im Sommer warm und trocken, im Winter mild und regnerisch.

 

LiteraturBearbeiten

Leider gibt es keine wirklich guten, aktuellen Reiseführer für Kavala und Umgebung in deutscher Sprache, daher sind folgende englische Titel am besten:

  • Dirk Hilbers, Herman Dierickx, Alex Tabak: Eastern Rhodopes: Nestos, Evros and Dadia - Bulgaria and Greece. Verlag: Crossbill Guides Foundation (Band 14), ISBN 978-9491648014. ein reiner Naturreiseführer!
  • Tony Oswin: A to Z Guide to Thassos 2016, Including Kavala and Philippi. Verlag: Arima Publishing, ISBN 978-1845496708.

WeblinksBearbeiten

  • Offizielle Webseite von Kavala [3] [4]
  • Offizielles Video von Kavala[5]
  • Video Gallery Kavala [6]
  • Infos für Segelboote [7]


 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.