Moulins

Gemeinde im Département Allier, Frankreich

Moulins ist eine Stadt in der Auvergne, sie war Hauptstadt der historischen französischen Provinz "Bourbonnais" und ist heute Hauptstadt des Départements Allier.

Moulins (Allier)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Eine Siedlung am Ufer des Alliers wurde im Jahre 990 erstmals urkundlich erwähnt. Bereits 1103 war auch von einer Kirche an diesem Ort die Rede.

Von Archambaud VI, dem Freiherrn von Bourbon, wurden den Bürgern 1232 Freiheitsrechte zugestanden. Als das Haus Bourbon 1327 zum Herzogtum erhoben wurde, bezog der erste Herzog Louis I. de Bourbon seine Residenz in Moulins. Ab Louis II de Bourbon wurde die Stadt definitiver Sitz des Herzogtums und nahm an Bedeutung als Sitz der Herzöge von Bourbon zu, bis im Jahre 1523 Charles III., der Connétable de Bourbon, sich gegen den französischen König François I auflehnte und seiner Würden und Besitztümer verlustig ging (als Heerführer führte in später sein Weg nach Mailand und im Rahmen des Sacco di Roma bis zum Heiligen Stuhl).

1562 versuchten die Hugenotten, die Herrschaft über die Stadt zu erlangen, nach einem Massaker wurden im Rahmen der Gegenreformation zahlreiche Klöster und Stifte in Moulins errichtet. Nachdem zahlreiche Holzbrücken immer wieder dem hochgehenden Allier zum Opfer fielen und über den Fluss nur Fährverbindungen bestanden, errichtete der Ingenieur Louis de Régemortes die heute noch bestehenden Steinbogenbrücke, welche 1762 fertiggestellt wurde. Nach der französischen Revolution wurde in Moulins eine "École centrale" gegründet, aus welcher 1804 das Lycée Théodore de Banville als eines der ältesten Gymnasien Frankreichs hervorging.

Briefmarkensammlern mag der Ort Moulin bekannt sein, indem die Post, welche während der preussischen Belagerung von Paris in verlöteten Metallkugeln (Boules de Moulins) auf der Seine in die Stadt geschwemmt wurde, in Moulins sortiert wurde und deshalb den Leitvermerk "Paris, über Moulins (Allier)" trug.

AnreiseBearbeiten

 
Moulins mit der Kathedrale und der Kirche Sacré-Coeur

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Auch wenn Moulins mit Moulins-Montbeugny über einen kleinen Flugplatz für Privatverkehr verfügt, werden die meisten Flugreisenden über Paris anreisen und von dort mit der Bahn nach Moulins weiterreisen.

Mit der Bahn / Mit dem BusBearbeiten

Der 1 Bahnhof von Moulins-sur-Allier der SNCF wird von Linien von Intercités und der TER Auvergne (Trains Express Régionaux d'Auvergne) bedient. Es gibt täglich mehrere direkte Zugverbindungen aus Paris mit Reisezeiten unter 3 Stunden, Clermont-Ferrand wird in 75 Min. erreicht, Nevers in 25 Min.

Die Busgesellschaft Busaleo betreibt Linien in die Nachbargemeinden und das Stadtnetz von Moulins, Trans Allier die Busverbindungen in die Nachbarorte und Städte im Département Allier.

Auf der StrasseBearbeiten

Moulins wird im Osten von der N7 (Nationale 7) umrundet, die hier vierspurig ausgebaut ist und die Verlängerung der Autobahn A77 aus Paris darstellt. Im Süden führt die N7 nach Vichy - Clermont-Ferrand weiter, wo sie die nach Béziers und Südfrankreich führende A75 erreicht.
Die N9, welche bei Moulins ihren Ursprung hat, am linken Allierufer nach Clermont-Ferrand führt und als Nationale 9 in die Pyrenäen führte, wurde zur D2009 deklassiert.

Für Ost-West-Verbindungen ist die im Süden der Stadt durchführende N79 von Mâcon für Reisende aus Süddeutschland und der Schweiz von Bedeutung, ab Paray-le-Monial gelangt man auf der N70 / N80 in Richtung Nordosten nach Chalon-sur-Saône zur A6 und weiter zur A36 in Richtung Besançon - Mulhouse - Basel.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Moulins

Lokal bewegt man sich zu Fuss oder mit den Stadtbussen des von der Busaleo betriebenen Netzes.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Strassen und PlätzeBearbeiten

 
Pont Régemortes im Mondschein (D.Pommier)
 
Moulins: Pont Régemortes
  • die von der Strassenbrücke Pont Régemortes (D2009) herkommende Strasse setzt sich als Rue Régemortes zur Place Garibaldi ins Stadtzentrum fort.
  • von der zentralen Place d'Allier zieht die Rue d'Allier mit ihren Ladengeschäften in einem Bogen zur Altstadt mit der Kathedrale.
  • die dreizehnbogige Brücke Pont Régemortes überspannt mit 301 m Länge den bei Moulins relativ breiten Allier, sie wurde 1753/63 errichtet.

Kirchen & sakrale BautenBearbeiten

Kirchen von Moulins
 
Cathédrale Notre Dame
  • 1 Kathedrale Notre Dame de Moulins: als Ersatz für ältere Kirchenbauten wurde von Agnès de Bourgogne im Jahre 1468 der Grundstein für einen Kirchenneubau gelegt, das Chor wurde im spätgotischen Stil bis 1540 errichtet, dann wurde die Kirchenbaute nach Westen mit einer einfachen Wand mit einer Rosette abgeschlossen. Der Bau wurde erst 1852/76 mit der aktuellen Fassade und zwei 82 m hohen Türmen im neogotischen Stil vollendet, nachdem die Stadt zum Bistum erhoben worden war. Das Triptychon des Meisters von Moulins mit einer apokalyptischen Darstellung der Madonna aus dem 15. Jhdt. kann im Rahmen von Führungen gesehen werden.
  • die 2 Église du Sacré-Coeur, welche 1850/70 ebenfalls im neogotischen Baustil errichtet worden war und mit ihren beiden Spitztürmen das Stadtbild von Moulins mit seinen zwei Paaren Spitztürmen prägt.
  • die 3 Église Sainte-Claire als Kapelle des ehemaligen Clarissenklosters
  • die 4 Église Saint-Pierre aus dem 15./16. Jhdt. mit einem ebenfalls neogotischen Spitzturm aus dem Jahre 1901.

Burgen, Schlösser, PalaisBearbeiten

 
Burbonenpalast "La Mal Coiffée"
  • 5 La Mal Coiffée / Ancien Palais du Bourbon, Reste des alten Schlosses der Herzöge von Bourbon, welche zuletzt als Gefängnis genutzt worden waren, im Rahmen von Führungen zu besichtigen.
  • 6 Tour Jacquemart, ein Uhrturm aus dem 15. Jhdt. mit der aus dem Jahre 1656 stammenden Uhr mit einem knapp zwei Meter durchmessenden Zifferblatt, geführte Besichtigung am Sa um 15.30h
  • der 7 Pavillon "Anne de Beaujeu", ein Beispiel früher Renaissance-Architektur aus dem 15. Jhdt.
  • Palais de Justice, an der Route de Paris. Das Palais ist im ehemaligen Jesuitenkolleg untergebracht und stammt aus dem 17. Jhdt.
  • Das Rathaus 8 Hôtel de Ville aus dem frühen 19. Jhdt. am Platz mit dem Uhrturm
  • am gleichen Platz das Gebäude der 9 "Caisse d'épargne" (Sparkasse) im Louis XIII - Stil
  • Theater. Klassizistisch, Städtisch.
  • Lycée Théodore-de-Banville. Die Gebäude des Lycée Théodore-de-Banville, des ältesten französischen Gymnasiums.

MuseenBearbeiten

Museen in Moulins
 
Musée Anne De Beaujeu
  • das Musée départemental et municipal Anne-de-Beaujeu mit einer Sammlung von Funden aus der Antike und Skulpturen und Gemälden aus dem Mittelalter und der Renaissance
Musée départemental et municipal Anne-de-Beaujeu, Place du colonel Laussedat, F-03000 Moulins. Tel.: +33(0)4 70 20 48 47, Fax: +33(0)4 70 20 89 31, E-Mail: . Geöffnet: 10.00-12.00/14.00-18.00h, Mo (ausser Juli/Aug.) und So Vormittag geschlossen. Preis: 5.00/3.00€.
  • das 10 Centre national du Costume de Scène, Quartier Villars, Route de Montilly, F-03000 Moulins. Tel.: +33 (0)4 70 20 76 20, Fax: +33 (0)4 70 34 23 04. Geöffnet: 10.00-18.00h. Preis: freier Eintritt. in der ehemaligen Kavallieriekaserne von Villars zeigt 10'000 Theaterkostüme und Bühnenbilder
  • 11 Musée de l'Illustration Jeunesse, 26 Rue Voltaire, F-03000 MOULINS. Tel.: +33 (0)4 70 35 72 58, Fax: +33 (0)4 70 35 72 80. Geöffnet: 10.00-12.00/14.00-18.00h, in der Hochsaison länger. Preis: 5.00/3.00€.
  • 12 Musée de la Visitation, 4 Place de l'Ancien Palais, F-03000 MOULINS. Tel.: +33 (0)4 70 44 39 03. befasst sich mit der Geschichte des christlichen Ordens "Ordre de la Visitation".

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

Cafés in Moulins
 
Grand Café de Moulins
  • zahlreiche Ladengeschäfte liegen an der Rue d'Allier im Stadtzentrum
  • an der Place des Halles und den Markthallen können Frischprodukte erworben werden
  • Märkte werden am Fr und So Vormittag im Stadtzentrum abgehalten
  • für Kanuten ist der 1 Supermarkt Intermarché am linken Flussufer unterhalb der Brücke zur Versorgung sehr günstig gelegen.

KücheBearbeiten

  • ein Erlebnis ist das 1 Grand Café im Jugendstil, oder das ebenfalls im Jugendstil gehaltene 2 Café Américain

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • der ehemalige Campingplatz von Moulins wurde in einen 1 Selbstbedienungs- Wohnmobilstellplatz umgewandelt.
  • 2 Auberge de Jeunesse - Résidence Le Tremplin, 60 rue de Bourgogne, F-03000 Moulins. Tel.: +33 (0)4 70 35 42 00, Fax: +33 (0)4 70 35 42 69, E-Mail: .

GesundheitBearbeiten

  • das Spital von Moulins verfügt über eine Notfallaufnahme: 1 Centre Hospitalier Moulins, 10, av. du Général de Gaulle, F-03006 Moulins. Tel.: +33 (0)4 70 35 77 77.
  • in Frankreich gilt der Notruf 15 für eine Ambulanz, der ärztliche Nachtdienst in Moulins ist unter +33 (0)4 70 48 57 87 erreichbar.

Praktische HinweiseBearbeiten

  • das 3 LaPoste Postamt befindet sich an der Place Jean Moulin

AusflügeBearbeiten

  • Vichy. 50 km südlich, N7/ D2009. Bedeutendster Bäder-Kurort Frankreichs.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.