Kleiner Odenwald

Mittelgebirge in Baden-Württemberg, Germany

Der kleine Odenwald liegt in Baden-Württemberg südlich des Neckars.

Kleiner Odenwald

RegionenBearbeiten

Der kleine Odenwald liegt auf der linken Neckarseite und bildet geologisch die Fortsetzung des hinteren Odenwalds. Typisches Kennzeichen ist das Vorkommen des roten Buntsandsteins, wenn auch nicht mehr in der gleichen Mächtigkeit wie auf der rechten Neckarseite. Begrenzt ist der kleine Odenwald im Norden und Osten vom Neckar, im Westen liegt die Grenze etwa bei Heidelberg, die südliche Grenze verläuft etwa auf einer Linie zwischen Meckesheim und Obrigheim. Der Übergang zum südlich gelegenen Kraichgau ist oft nicht deutlich, da das Gestein häufig nicht bis an die Erdoberfläche kommt. Man erkennt aber an älteren Gebäuden sofort, ob der graue Muschelkalk aus dem Kraichgau oder der rote Buntsandstein aus dem Odenwald stammt. Eine typische Übergangsregion ist die sog. Brunnenregion im Südosten des kleinen Odenwalds bzw. im Nordosten des Kraichgaus.

Fast der gesamte kleine Odenwald liegt im Südosten des Rhein-Neckar-Kreises mit Ausnahme einiger weniger Ortschaften im Osten, die zum Neckar-Odenwald-Kreis gehören,

OrteBearbeiten

 
Karte von Kleiner Odenwald

Der kleine Odenwald ist relativ dünn besiedelt. Es gibt keine größeren Städte.

  • Am linken Neckarufer findet man außer 1 Heidelberg , 2 Neckargemünd und 3 Obrigheim keine größeren Orte.
  • Dem kleinen Odenwald zuzuordnen sind die Ortschaften 4 Aglasterhausen , 5 Bammental , 6 Gaiberg , 7 Lobbach , 8 Neunkirchen , 9 Schönbrunn , 10 Schwarzach , 11 Spechbach und 12 Wiesenbach
  • Zur Brunnenregion am Übergang vom Buntsandstein des Odenwalds zum Muschelkalk im Kraichgau zählen die Ortschaften 13 Neckarbischofsheim , 14 Waibstadt , 15 Epfenbach , 16 Eschelbronn , 17 Helmstadt-Bargen , 18 Neidenstein und 19 Reichartshausen
  • Im Westen des Kleinen Odenwalds liegen 20 Leimen und 21 Wiesloch

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Der kleine Odenwald ist erreichbar von Heidelberg über die B45, die durch Neckargemünd und Meckesheim nach Sinsheim führt, dort ist auch die A6   33. Die B37 umfährt den kleinen Odenwald von Norden und Osten, die B292 führt von Sinsheim über Waibstadt und Aglasterhausen nach Obrigheim mitten durch die Region.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.