Neckargemünd
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Neckargemünd ist ein gemütliches Städtchen vor den Toren Heidelbergs. Interessant ist vor allem die Bergfeste Dilsberg, die zur Stadt gehört.

HintergrundBearbeiten

Die Altstadt von Neckargemünd liegt bei der Mündung der Elsenz in den Neckar auf der linken Seite des Flusses. Zur Stadt Neckargemünd gehören das auf der gegenüberliegenden Seite liegende Kleingemünd sowie die Orte Dilsberg, Mückenloch und Waldhilsbach.

Benachbarte Orte sind Schönau, Schönbrunn, Wiesenbach, Bammental und Neckarsteinach.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

  • Neckargemünd liegt an der Bahnstrecke der Neckartalbahn. Vom 1 Bahnhof Neckargemünd hat man Verbindungen nach Heidelberg (ca. 10 min mit der S-Bahn) und Heilbronn sowie über die Linien S1 und S2 nach Mosbach und Osterburken. Auch die 2 Station Altstadt wird von den Linien S1 und S2 bedient.

Auf der StraßeBearbeiten

Mit dem FahrradBearbeiten

Mit dem SchiffBearbeiten

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Neckargemünd
  • Die Altstadt von Neckargemünd erkundet man am besten zu Fuß. Wer mit der S-Bahn anreist, steigt dazu besser am Haltepunkt "Altstadt" aus und nicht am Bahnhof (von Heidelberg aus eine Station nach dem Bahnhof Neckargemünd).

SehenswürdigkeitenBearbeiten

NeckargemündBearbeiten

Altstadt mit einigen Fachwerkhäusern

  • 1 Museum im Alten Rathaus, Hauptstraße 25. Tel.: (0)6223 488-240. Ausstellung zur Stadtgeschichte sowie zur Neckarschifffahrt Geöffnet: Do 15-17, Sa 14-17, So 11-17.
  • 2 Villa Menzer , 1892 erbaut, von einem Park umgeben. Menzer war Weinhändler, Reichstagsabgeordneter und griech. Konsul
  • 3 Das Karlstor Neckargemünd wurde 1788 als Schmucktor fertiggestellt
  • 4 Katholische Kirche St. Nepomuk
  • 5 Evangelische Ulrichskirche
  • 6 Ruine der Burg Reichenstein

DilsbergBearbeiten

Der Ortskern des Dorfs ist die Bergfeste Dilsberg. Er ist umgeben von gemütlichen Fachwerkgassen.

  • 7 Burgfeste Dilsberg.     . Von der Burg hat man eine herrliche Aussicht auf das Neckartal mit der Altstadt von Neckargemünd. Interessant ist auch der begehbare Brunnengang. Der Stollen ist im Rahmen von Führungen zugänglich. Geöffnet: Apr-Okt Di-So 10-17 Uhr, Nov-Mrz nach Voranmeldung. Preis: Eintritt Erw. 2 €.
  • Sehenswert auch 8 Kirche St. Bartholomäus
Tipp: Wer zur Bergfeste hinaufwandern möchte, startet seine Tour am besten von Neckarsteinach aus. Vom Bahnhof Neckarsteinach führt einen der Wanderweg mit dem roten Quadrat zur Bergfeste hinauf. Die Strecke verläuft über die Staustufe in den Prallhang des Neckars. Hier geht es in Kehren den bewaldeten Hang hinauf (ca. 3/4 Stunde bis 1 Stunde Gehzeit bei ca. 2,5 km einfacher Strecke mit 200 Höhenmetern).

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

  • 1 Campingplatz Haide, Ziegelhäuserstraße 91. Der Platz liegt etwa 2,5 km westlich der Stadtmitte am Neckar.
  • 2 Campingplatz "Unterm Dilsberg. Gegenüber von Neckarsteinach. Der Platz liegt recht ruhig an der Neckarschleuse. Der Verkehrslärm wird durch die Häuser von Neckarsteinach gut abgeschirmt. Von Neckargemünd-Stadtmitte sind es knapp 4 km bis zum Platz.
  • 3 Hotel Kredell, Hauptstraße 67.
  • 4 Art-Hotel Neckar, Hauptstraße 57.

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

Orte in der UmgebungBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.