Schönau (Odenwald)

Stadt in Deutschland, Rhein-Neckar-Kreis

Schönau (Odenwald) ist eine Stadt an der Steinach im Odenwald.

Schönau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte von Schönau (Odenwald)

HintergrundBearbeiten

Die Stadt Schönau geht zurück auf das im Jahr 1142 gegründete Kloster Schönau. Während der Reformation wurde der Ort protestantisch, das Kloster musste aufgegeben werden. Im 16. Jahrhundert wurden auf dem Gelände des Klosters Hugenotten angesiedelt, die aus Wallonien geflüchtet waren.

AnreiseBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Schönau hat seit 1969 keinen Personenzugverkehr mehr, der nächste Bahnhof ist heute in Neckarsteinach zu finden (Entfernung 5 km). Von Neckarsteinach besteht S-Bahnanschluß Richtung Heidelberg / Mannheim bzw.Mosbach.

Die stillgelegte Nebenbahn nach Neckarsteinach wird heute übrigens als Radwanderweg genutzt.

Auf der StraßeBearbeiten

Schönau liegt in einem Seitental des Odenwaldes, gut zu erreichen vom Neckartal über die B37 und ab Neckarsteinach über die Landstraße L535.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Reste eines ehemaligen Zisterzienserklosters:

  • Das ehemalige Herrenrefektorium, heute evangelische Stadtkirche
  • Das ehemalige Klostertor

Weitere Gebäude

  • Das alte Posthaus
  • Das Wallonenhaus
  • Die katholische Kirche
  • Die Hofmühle am Schafbach
  • Marktplatz mit Brunnen

AktivitätenBearbeiten

  • Radwandern und Inline-Skaten auf der ehemaligen Nebenbahn nach Neckarsteinach. Auf der Trasse der Bahnlnie gibt es seit Juli 2008 einen 3,5 km langen durchgehend auf 2,5 m Breite asphaltierten Radwanderweg.

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.