Kleiner Norden

Region in Chile
Welt > Amerika > Südamerika > Chile > Kleiner Norden

Der Kleine Norden umfasst die Halbwüstengebiete im Norden Chiles und schließt südlich an den Großen Norden und die Atacama-Wüste an, die noch den Norden des Gebiets beherrscht und dann langsam in eine Steppe mit kargen Hochebenen und fruchtbaren Oasentälern übergeht.

Der Norden des Gebiets gehört zu den am dünnsten bevölkerten Regionen Südamerikas, im Süden machen sich dagegen schon die Einflüsse der Hauptstadt Santiago bemerkbar.

RegionenBearbeiten

 
Kleiner Norden mit Panamericana

Zwei politische Regionen liegen im Kleinen Norden:

OrteBearbeiten

Von Nord nach Süd sind folgende Städte von Interesse:

  • 1 Copiapó         , 130.000 Einwohner, Hauptstadt der Region Atacama
  • 2 Vallenar       , 50.000 Einwohner
  • 3 Huasco       , Badeort am Pazifik mit ca. 7.000 Einwohnern
  • 4 La Serena        / 5 Coquimbo         , Ballungsraum rund um die Hauptstadt der Región Coquimbo, La Serena, mit insgesamt ca. 400.000 Einwohnern. Als Badeort sowie wegen der Kolonialbauten als Reiseziel sehr beliebt. Coquimbo ist der Hafen des Doppelorts.
  • 6 Vicuña         , 20.000 Einwohner, im Valle del Elqui
  • 7 Ovalle       , 100.000 Einwohner
  • 8 Illapel       , 30.000 Einwohner, im Übergangsgebiet zu Zentralchile

Weitere ZieleBearbeiten

HintergrundBearbeiten

SpracheBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Hauptachse ist die Ruta 5 oder Panamericana.

Die Paßstraßen nach Argentinien (San Francisco-Paß und Agua-Negra-Paß) sind geschottert. öffentliche Verkehrsmittel gibt es auf den Strecken keine, man muss auf die Route Mendoza-Santiago oder den Paso de Jama (San Salvador de Jujuy-San Pedro de Atacama) ausweichen.

MobilitätBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

AktivitätenBearbeiten

An den Stränden kann man gut baden, auch wenn das Wasser für den Breitengrad wegen dem kalten Humboldtstrom frisch ist (um 18°C).

KücheBearbeiten

NachtlebenBearbeiten

SicherheitBearbeiten

KlimaBearbeiten

Das Gebiet hat ein gemäßigtes Klima. Insbesondere an der Küste sind die Temperaturen auch im Hochsommer angenehm, während sie im Landesinneren auf Werte weit über 30°C ansteigen können.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.