Kirchberg an der Jagst

Stadt in Deutschland

Kirchberg an der Jagst ist eine Stadt im Jagsttal in der Hohenloher Ebene.

Kirchberg an der Jagst
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Auf halber Strecke zwischen Schwäbisch Hall und Rothenburg ob der Tauber liegt Kirchberg an der Jagst. Kaiser Karl IV erteilte den Hohenlohern 1373 die Erlaubnis, Stadt und Burg Kirchberg zur Sicherung des Flussübergangs zu bauen. Die auf der anderen Seite angelegte Burg Sulz wurde in den Bauernkriegen zerstört.

Zu Kirchberg gehören noch Gaggstadt, Hornberg und Lendsiedel sowie weitere Orte und Weiler.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Die L1040 führt von Kirchberg direkt zur Autobahn     45

Die Burgenstraße führt durch den Ort.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Kirchberg an der Jagst

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • 1 Das Residenzschloss der Fürsten von Hohenlohe-Kirchberg
  • 2 Der Stadtturm von 1400 und das Stadttor von 1774
  • 3 Sandelsches Museum, Kirchstraße 17, 74592 Kirchberg/Jagst. Tel.: (0)7954 9801-0, E-Mail: . UG: Geologie, Vorzeit, EG: Sonderausstellungen, 1. OG: Stadtgeschichte Kirchberg, 2. OG: Gründungsstifter, Stadt im 19. u 20. JH Geöffnet: So 13-17 Uhr, Führungen nach Vereinbarung.
  • 4 Evang Stadtkirche
  • 5 Jagstbrücke
  • 6 Kirchberg/Jagst-Gaggstadt: Jugendstilkirche von 1904, Führung nach Vereinbarung
  • 7 Kirchberg/Jagst-Mistlau: Kapelle mit Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert
  • 8 Schloss Hornberg
  • 9 Burg Lobenhausen

AktivitätenBearbeiten

EinkaufenBearbeiten

KücheBearbeiten

  • 2 Gasthaus zur Lindenau, Wanderstraße 5, Mistlau. Tel.: +49(0)7954 8590.

NachtlebenBearbeiten

UnterkunftBearbeiten

SicherheitBearbeiten

GesundheitBearbeiten

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Telefonvorwahl: 07954
  • Postleitzahl: 74954

AusflügeBearbeiten

Die nächsten Ortschaften sind:

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.