Elster-Radweg

flussbegleitende Radroute an Weißer Elster zwischen Quelle in Aš und Mündung in Halle (Saale)

Die Weiße Elster ist ein knapp 250 km langer Nebenfluss der Saale. Sie entspringt im Elstergebirge an der deutsch-tschechischen Grenze. Zwischen hier und der Leipziger Tieflandbucht gibt es auf dem Elsterradweg einiges zu entdecken.

Karte

StreckenprofilBearbeiten

 
Quelle
 
Elstertalbrücke bei Pöhl
 
Greiz
 
Oberhalb des Wünschendorfer Märchenwalds
  • Länge: 250 km
  • Ausschilderung: ist vorhanden (Zwischenwegweiser mit Routenlogo)
  • Steigungen: oberhalb von Gera ist die Route teilweise recht bergig
  • Wegzustand: unterschiedlich
  • Verkehrsbelastung:
  • Geeignetes Fahrrad: Am besten Tourenrad mit Profilreifen und bergtauglicher Schaltung.
  • Familieneignung:
  • Inlinereignung: Zwischen A 9 und Lochau

HintergrundBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Öffentliche VerkehrsmittelBearbeiten

  • Das EgroNet-Ticket.   . der Euregio Egrensis gilt in den Landkreisen Greiz und Saale-Orla in Thüringen, in Hof, Kulmbach, Bayreuth, Neustadt an der Waldnaab, Weiden, Tirschenreuth und Wunsiedel in Oberfranken, in Sachsen im Vogtland, Zwickau und dem Westerzgebirge und in Tschechien in der Region Karlovy Vary. Die Tageskarte für die zweite Klasse kostet 24 € (200 Kč in Tschechien) (plus 2 € in Deutschland, falls man am Schalter kauft) für die 1. Person. Für die 2. bis 5. Person beträgt der Aufpreis jeweils 8 € (100 Kč) zusätzlich. Man kann am Gültigkeitstag bis um 3:00 Uhr des Folgetages beliebig viele Fahrten mit den teilnehmenden Verkehrsunternehmen unternehmen. Zusätzlich ist es erlaubt 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sowie beliebig viele unter 6 Jahren mitzunehmen. Auch ist ein Fahrrad pro Person kostenlos. Die Namen und Vornamen aller Reisenden sind in Druckbuchstaben auf dem Ticket einzutragen, Ausweise sind mitzuführen. Kann bis Gera genutzt werden.

Mit dem FahrradBearbeiten

Über den Brückenradweg Bayern-Böhmen aus dem Fichtelgebirge.

Auf der StraßeBearbeiten

Streckenbeschreibung mit SehenswürdigkeitenBearbeiten

Eckpunkte der RouteBearbeiten

→Anschluss an den Radfernweg Thüringer Städtekette
  • Zeitz - Schloss Moritzburg hat ein Restaurant und einen Biergarten im Hof. Wer Zentrum und Schloss sehen will, muss die Route verlassen.
  • Pegau - Sankt-Laurentius-Kirche mit dem Wiprecht-Kenotaph, eine der wichtigsten romanischen Skulpturen im sächsischen Kunstraum
  • Zwenkau - Zwenkauer See, der größte See des Leipziger Neuseenlands
  • Leipzig - sächsische Metropole mit baulich gut erhaltenem Stadtkern, Musik- und Messestadt
  • Schkeuditz - Flughafenstadt, das Schkeuditzer Kreuz ist das älteste Autobahnkreuz Deutschlands
  • Halle - Anschluss an den Saale-Radwanderweg Richtung Elbe.

Hinweis: Wenn du dich auf der Route auskennst entferne die Überschrift "Eckpunkte der Route" und ersetze diesen Abschnitt durch eine ausführliche Streckenbeschreibung mit Etappen. Die Ortsnamen am besten einfach in die Etappen einarbeiten. Eine Anleitung dazu findest du hier.

Ein Beispiel für eine fertig ausgearbeitete Radroute mit Etappen ist hier zu finden.

AusflügeBearbeiten

Literatur- und KartenhinweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.