Brückenradweg Bayern-Böhmen

Wanderweg auf ehemaligen Bahntrassen


Der Brückenradweg ist ein Bahntrassenradweg durch das Fichtelgebirge und schlängelt sich von Tröstau durch Oberfranken bis zum tschechischen . Man durchquert eine Hügellandschaft, die Begegnungen mit der A 93 sind nicht so schön. Im Vergleich zu anderen Bahntrassenradwegen gibt es lange Ortsdurchfahrten auf Ortsstraßen.

Die Strecke ist Teil einer der beiden Euregio Egrensis Radfernwege und der D-Route 5.

Wegweiser mit Logos

StreckenprofilBearbeiten

  • Länge: 47 km (+11 km Anbindung zum Fichtelnaab-Radweg am Fichtelsee)
  • Ausschilderung: mit normgerechten Pfeilwegweisern und zahlreichen Zwischenwegweisern, leider nicht immer lückenlos.
  • Steigungen: die Strecke besitzt ein geringes Gefälle, da meistens eine ehemalige Bahntrasse befahren wird. Sehr kurze Abschnitte auf Rampen haben kräftige Steigungen.
  • Wegzustand: bis auf den Ortsbereich Tröstau ist die Route asphaltiert.
  • Verkehrsbelastung: die Ortsdurchfahrten sind häufig und teilweise lang, kurze Passagen müssen auf Landstraßen zurückgelegt werden.
  • Geeignetes Fahrrad: Alltagsrad ausreichend.
  • Familieneignung: für Familien mit Schulkindern geeignet
  • Inlinereignung: wegen der vielen Unterbrechungen muss ein Abschnitt ausgewählt werden.

HintergrundBearbeiten

 
Rastplatz mit Schautafel

Die Bahnstrecke Holenbrunn–Selb war eine durchgehende Nebenbahn in Franken.

Oktober 2010 wurde der erste Abschnitt des Radweges von Göpfersgrün nach Thiersheim fertig gestellt. Bereits 2012 wurde die gesamte Route eingeweiht. Der Radweg wird allerdings erst in diesen Tagen in Wunsiedel wirklich fertig gestellt [Juli 2013].

Die Strecke nach Aš soll in Zukunft auch auf einer Bahntrasse angelegt werden.

AnreiseBearbeiten

Mit Öffentlichen VerkehrsmittelnBearbeiten

Fichtelberg liegt weit ab von den Bahnstrecken und ist nur mit dem Bus erreichbar. Es bestehen Busverbindungen zu den Bahnhöfen in Weidenberg, Bayreuth und Marktredwitz.

Der öffentliche Nahverkehr der Metropolregion Nürnberg wird vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN betrieben. Es ist möglich, mit einem Ticket verschiedene Verkehrsmittel, wie Bus, Zug, S-Bahn oder U-Bahn zu nutzen. Die Tickets können online oder über eine App erworben werden.

Vom 1. Mai bis zum 3. Oktober stehen Fichtelgebirge im Radbusse zur Verfügung. Sie fahren an Sonntagen und Feiertagen von Bayreuth nach Fichtelberg.

Aš liegt an den Bahnstrecken ChebOberkotzau und Aš–Adorf

RückreiseBearbeiten

Die Rückreise von Aš nach Fichtelberg ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwierig. Man kann mit dem Zug von Aš nach Marktredwitz fahren und dann mit dem Bus ohne Fahrrad weiter nach Fichtelberg. Eine weitere Möglichkeit wäre, von Bayreuth aus zu starten, mit dem Radbus nach Fichtelberg und dann von Aš mit dem Zug zurück nach Bayreuth.

  • Das EgroNet-Ticket.   . der Euregio Egrensis gilt in den Landkreisen Greiz und Saale-Orla in Thüringen, in Hof, Kulmbach, Bayreuth, Neustadt an der Waldnaab, Weiden, Tirschenreuth und Wunsiedel in Oberfranken, in Sachsen im Vogtland, Zwickau und dem Westerzgebirge und in Tschechien in der Region Karlovy Vary. Die Tageskarte für die zweite Klasse kostet 24 € (200 Kč in Tschechien) (plus 2 € in Deutschland, falls man am Schalter kauft) für die 1. Person. Für die 2. bis 5. Person beträgt der Aufpreis jeweils 8 € (100 Kč) zusätzlich. Man kann am Gültigkeitstag bis um 3:00 Uhr des Folgetages beliebig viele Fahrten mit den teilnehmenden Verkehrsunternehmen unternehmen. Zusätzlich ist es erlaubt 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sowie beliebig viele unter 6 Jahren mitzunehmen. Auch ist ein Fahrrad pro Person kostenlos. Die Namen und Vornamen aller Reisenden sind in Druckbuchstaben auf dem Ticket einzutragen, Ausweise sind mitzuführen.

Mit dem FahrradBearbeiten

Auf der StraßeBearbeiten

Der Autohof Thiersheim an der   bietet die Möglichkeit eines Einstiges in die Route. Der Ort Selb liegt ebenfalls an der A 93.

Streckenbeschreibung mit SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Fichtelberg - hügelige Strecke erst auf unbefestigten Forstwegen, dann neben Landstraßen und auf Ortsstraßen. Man erreicht das Zentrum von
  • Tröstau - wer den Beginn des Bahntrassenweges anstrebt, sollte der Bahnhofstraße nach Westen folgen.
 
Blick auf Autobahn 93
  • Schönbrunn (Wunsiedel) - hier gibt es 2 Supermärkte und einen Brauereigasthof. Ab jetzt bis Tschechien asphaltiert.
  • Wunsiedel - Aldi und Lidl werden passiert.
  • Johanneszeche (Wunsiedel)

Im Folgenden wird die Autobahn 93 gleich drei Mal gekreuzt. Dazu werden Landstraßen genutzt.

 
Radweg vor Selb
  • Schwarzenhammer - liegt an der Autobahn, die hier unterquert wird. Es folgt der vielleicht schönste Abschnitt durch eine Naturlandschaft im Tal der Selb.
  • Selb - hier gibt es eine weitere Radroute, die die gleichen Zwischenwegweiser verwendet.

AusflügeBearbeiten

Literatur- und KartenhinweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.