Radfernweg Thüringer Städtekette

Der Radweg "Thüringer Städtekette" führt von Eisenach über Gotha, Erfurt, Weimar, Jena, Gera bis nach Altenburg. Auf 225 km gibt es viel Kultur zu entdecken. Der Ausbauzustand der Route ist allerdings noch sehr unterschiedlich. Während z.B. im Bereich Gera und Ronneburg mit großem Aufwand anlässlich der BUGA die Strecke hergerichtet wurde, gibt es in Mittelthüringen noch Ausbaulücken.

Der Radwanderweg ist bis Ronneburg Teil des D4 im Radnetz für Deutschland.

Radwegweisung der Thüringer Städtekette in Eisenach am Marktplatz: 228 km sind es von hier bis in die Skatstadt Altenburg.

StreckenprofilBearbeiten

  • Länge: 228 km (Eisenach - Altenburg)
  • Ausschilderung: Gute normgerechte Wegweisung, mit teilweise seltenen Zwischenwegweisern.
  • Steigungen: Die Strecke ist teilweise bergig.
  • Wegzustand: Unterschiedlich. 80% Asphalt. Teilweise grobes Kopfsteinpflaster, das zum Absteigen zwingt.
  • Verkehrsbelastung: häufige Landstraßenabschnitte. Route nur selten ruhig.
  • Geeignetes Fahrrad: Am besten Tourenrad mit Profilreifen und bergtauglicher Gangschaltung
  • Familieneignung: - kaum geeignet wegen zu viel Verkehr.
  • Inlinereignung: durchgängig nein

HintergrundBearbeiten

VorbereitungBearbeiten

AnreiseBearbeiten

Öffentliche VerkehrsmittelBearbeiten

  • Eisenach Hauptbahnhof an der ICE-Strecke Frankfurt − Dresden, auch einzelne IC's mit reservierungspflichtiger Fahrradbeförderung nach Berlin und Stralsund.

Mit dem FahrradBearbeiten

  • Anschluss Werratal-Radweg bei Hörschel: Auch wenn die "Thüringer Städtekette" erst in Eisenach beginnt, kann man problemlos entlang des "Flüsschens" Hörsel von der Werra nach Eisenach radeln (ca. 10 km; Wegweisung ist vorhanden)

Auf der StraßeBearbeiten

Streckenbeschreibung mit SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Etappenlagen sind so bemessen, dass auch Anfänger sie problemlos schaffen. Nachmittags kann man sich dann die jeweilige Etappenstadt anschauen. Sportliche RadlerInnen können problemlos zwei oder drei Etappen zusammenfassen. Für die vielen Sehenswürdigkeiten bleibt dann aber nur wenig Zeit.

Anschluss Werratal-Radweg bei HörschelBearbeiten

Auf dem Herkules-Wartburg-Radweg kann man entlang des "Flüsschens" Hörsel von der Werra nach Eisenach radeln (ca. 10 km).

Gleich hinter dem Ortsausgang von Hörschel kommt der "Knackpunkt" der Strecke nach Eisenach. Der geschotterte Radweg besitzt hier einen steilen, kurvigen Hügel (ca. 20 - 25 Höhenmeter). Hier ist vorsichtige Fahrweise angebracht. Es wurde sogar ein Fangnetz gespannt (wie man es auch von Skipisten kennt). Dieses soll verhindern, dass man im Falle eine Sturzes, den Steilabhang Richtung Hörschel "hinunterkullert.".

Eisenach - Gotha: 36 kmBearbeiten

  • Eisenach - am Stadtschloss geht es los. Nach einer Einbahnstraße kommt man am Bahnhof verbei und verlässt den Ort Richtung
  • Wutha-Farnroda
  • Sättelstädt - Bahnhof, Imbiss
  • Gotha

Gotha - Erfurt: 38 kmBearbeiten

→ Anschluss an den Apfelstädt-Radweg nach Tambach-Dietharz
→ Anschluss an den Gera-Radweg nach Arnstadt und zum Rennsteig
  • Erfurt - historische Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten

Erfurt - Weimar: 26 kmBearbeiten

 
(Sub-)Kultur am Weg im Weimar
→ Anschluss an den Ilmtal-Radweg.

Weimar - Jena: 25 kmBearbeiten

→ Anschluss an den Saale-Radwanderweg.

Jena - Gera: 56 kmBearbeiten

Anspruchsvollere Etappe mit diversen Steigungen.

→ Anschluss an den Elster-Radweg nach Leipzig

Gera - Altenburg: 44 kmBearbeiten

→ Anschluss an den Pleiße-Radweg nach Leipzig oder Werdau

Hinweis: Wenn du dich auf der Route auskennst, hilf mit eine ausführliche Streckenbeschreibung zu erarbeiten. Bilder sind übrigens auch willkommen.

Ein Beispiel für eine fertig ausgearbeitete Radroute mit Etappen ist hier zu finden.

AusflügeBearbeiten

Literatur- und KartenhinweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Thüringer Städte - offizielle touristische Gemeinschaftsseite von 19 Städten in Thüringen. Auch die Städte der Thüringer Städtekette werden vorgestellt.
 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.