Autostrada A18

Autobahn in Polen


Die zukünftige polnische Autobahn Autostrada A18 wird nach ihrer für das Jahr 2023 vorgesehenen Fertigstellung ein Teil der Verbindung zwischen Berlin und Breslau sein. Sie verbindet – derzeit noch Staatsstraße (Droga krajowa) 18 - mit der noch in den 1930er Jahren erbauten Südfahrbahn die deutsche Bundesautobahn 15 mit der polnischen Autostrada A4, die der der mittelalterlichen Hohen Straße Via Regia folgt. Ein kürzeres Teilstück vor der Einmündung in die A4 ist bereits als Autostrada A18 ausgewiesen. Die A18 bildet einen Teil der Europastraße 36.

HintergrundBearbeiten

Die A18 geht auf die vor dem Zweiten Weltkrieg gebaute Südfahrbahn der Reichsautobahn Berlin – Breslau zurück, zu der im Jahr 2008 die noch fehlende Nordfahrbahn ergänzt wurde. Bis zur Erneuerung der Südfahrbahn ist der größte Teil der Strecke noch als Landstraße ausgewiesen.

StreckenbeschreibungBearbeiten

 
Autostrada A18 in Polen
 
Die Autostrada bei Golnice (Aufnahme 2010)

Die rund 75 km lange polnische A18 setzt die deutsche Bundesautobahn 15 nach Südosten über die Lausitzer Neiße (polnisch Nysa Łużycka) und die Anschlussstellen Olszyna, Królow, Żary Zachod (Sorau), Żary Poludnie, Iłowa (deutsch Halbau), Luboszów und Golnice fort. Von hier an ist sie bis zum Knoten Krzyżowa als Autostrada ausgebaut und beschildert. Nach weiteren rund 3 Kilometern trifft sie auf die Autostrada A4.

SicherheitBearbeiten

 
Knoten der A18 mit der A4

AusflügeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.