Wolfenbüttel

Stadt in Niedersachsen

Wolfenbüttel ist eine Kreisstadt in Niedersachsen. Sie hat knapp 54.000 Einwohner und liegt an der Oker.

Wolfenbüttel
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

HintergrundBearbeiten

Wolfenbüttel ist eine typische Residenzstadt mit gut erhaltenen Fachwerkhäusern und Profanbauten im Stil der Renaissance. Die Stadt wurde im Krieg nur wenig zerstört. Die Sanierung der Altstadt erfolgte größtenteils unter Beachtung des Denkmalschutzes.

AnreiseBearbeiten

Mit dem FlugzeugBearbeiten

Mit der BahnBearbeiten

Die Stadt liegt an der Bahnlinie Braunschweig-Bad Harzburg. In den Hauptverkehrszeiten verkehren die Züge etwa alle 30 Minuten. Der 1 Bahnhof Wolfenbüttel liegt am Rande der Innenstadt, die von dort schnell zu Fuß erreicht werden kann.

Mit dem BusBearbeiten

Der 2 Fernbushalt Wolfenbüttel liegt an der Halchtersche Strasse 33, etwas stadtauswärts vom Bahnhof.

Auf der StraßeBearbeiten

Aus den Richtungen Norden, Osten und Westen fährt man über die   (Hannover-Berlin) bis zum Kreuz Braunschweig-Nord. Weiter auf der  ,   und   Richtung Bad Harzburg bis zur Abfahrt Wolfenbüttel-Nord.

Aus Richtung Süden verlässt man die   am Dreieck Salzgitter und fährt auf der   Richtung Braunschweig bis zur Abfahrt Salzgitter-Watenstedt. Danach weiter in Richtung Wolfenbüttel.

In der Stadt gibt es ein Parkleitsystem. Damit können Sie auch kostenfreie Parkplätze am Rande der Altstadt finden, z. B. „Bahnhof 2“ und „Alte Spinnerei“.

Die Deutsche Fachwerkstraße führt durch den Ort.

Mit dem SchiffBearbeiten

Mit dem FahrradBearbeiten

Zu FußBearbeiten

Der Europäische Fernwanderweg E6 verläuft durch Wolfenbüttel.

MobilitätBearbeiten

 
Karte von Wolfenbüttel

Die touristischen Sehenswürdigkeiten liegen hauptsächlich in der Altstadt und können bequem zu Fuß erreicht werden. Busse der KVG [1] bedienen das gesamte Stadtgebiet. Zu den umliegenden Gemeinden bestehen Verbindungen durch Regionalbusse. Taxis und Mini-Cars sind ebenfalls vorhanden.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss
 
Klein Venedig
  • 1 Schloss, Schlossplatz 13, Tel. 92460, Di. bis So. 10 - 17 Uhr. Museum mit Sälen aus der Barockzeit, mit Intarsienwänden, Stuckdecken und Wandmalereien. Eintritt (im Jahr 2021): 5,00 €, Familienkarte (2 Erwachsene): 7,- €, Kinder bis 18 J. frei.
  • 1 Herzog-August-Bibliothek, Lessingplatz 1, Tel. 808214, DI bis SO 11-17 Uhr. Moderne Forschungsbibliothek mit ca. 800.000 Büchern, etwa die Hälfte davon aus dem 15. - 18. Jh. In den musealen Räumen kann man bibliophile Schätze bewundern, z.B. das für 32,5 Mio. DM ersteigerte Evangeliar Heinrichs des Löwen. Allerdings wird dieses nur alle zwei Jahre aus dem Tresor geholt, in der Zeit dazwischen muss sich das Publikum mit einem Faksimile begnügen. Eintritt Erwachsene 3 EUR (gültig auch für Lessinghaus und Zeughaus).
  • 2 Lessinghaus, Lessingplatz 1, Tel. 808214, DI bis SO 11-17 Uhr. Arbeitszimmer des großen deutschen Schriftstellers Gotthold Ephraim Lessing, der hier als Bibliothekar tätig war. Er schrieb hier unter anderem das Schauspiel "Nathan der Weise". Erwachsene 3 EUR (gültig auch für Bibliothek und Zeughaus).
  • 3 Musikinstrumente-Museum, Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1, Tel. 802504, DI und MI 9-16 Uhr. Die Sammlung umfasst ca. 3000 Exponate aus fast allen Kulturen der Welt aus mehr als 1000 Jahren. Eintritt frei.
  • 4 Marienkirche Hauptkirche Beatae Mariae Virginis, Kornmarkt, Tel. 855043, DI bis SA 10-12 und 14-16 Uhr, SO (nach dem Gottesdienst) bis 16 Uhr. Der Bau, der 1608 begonnen wurde vereinigt Stilelemente der Gothik, der Renaissance und des Barock zu einer großartigen Einheit (Manierismus). Eintritt 1 EUR (Spende).
  • 5 St. Trinitatis, Holzmarkt Tel. 75230, DI 11-13 Uhr, MI 11-13 Uhr und 14-16 Uhr, DO 15-17 Uhr, SA 11-16 Uhr. Die Kirche wurde von 1716 bis 1720 unter Beibehaltung älterer Fassadenteile des Vorgängerbauwerks und Resten des früheren Kaisertors errichtet. Eintritt frei.
  • 6 St. Johannis, Glockengasse, Tel. 298544. Fachwerkkirche von 1663. Besichtigung nur nach telefonischer Voranmeldung möglich.
  • 7 Klein Venedig, Schiffwall/Stobenstraße. Rest des Grachtensystems aus dem 16. Jahrhundert.

AktivitätenBearbeiten

Wolfenbüttel lädt mit zwei großen Anlagen in Parks zum Discgolf (Frisbeesportspiel) ein.

KinoBearbeiten

  • 1 Filmpalast, Lange Straße 5, 38300 Wolfenbüttel.  . Preis: Erwachsene 4,50 bis 7,50 €.
  • 2 CineStar, Bahnhofstraße 9 b, 38300 Wolfenbüttel.  . Preis: Erwachsene 6,00 bis 8,30 €.

EinkaufenBearbeiten

Die Innenstadt bietet viele Möglichkeiten zum Einkaufen. Am Mittwoch und Samstag ist Markttag.

KücheBearbeiten

Der weltbekannte Kräuterlikör Jägermeister stammt von hier. Die Produktion kann auch besichtigt werden.

  • 2 Bayrischer Hof, Brauergildenstraße 5. Tel.: +49(0)5331 5078. Bayrische und internationale Küche im historischen Fachwerkhaus.
  • 5 Sun, Leipzigerstraße 8a. Tel.: +49(0)5331 31788. Chinesische Küche.

NachtlebenBearbeiten

Cafés und EiscafésBearbeiten

  • Café Am Stadtmarkt, Kanzleistraße 1, Tel. 1472; Öffnungszeiten: Mo – Sa 7.30 – 18.00 Uhr, So 9.00 – 18.00 Uhr
  • Eiscafé Cappuccino, Krambuden 15, Tel. 903833
  • Lessing-Café, Kommissstraße 9b, Tel. 902955

GaststättenBearbeiten

  • Alter Fritz, Großer Zimmerhof 20, Tel. 298641
  • Schlossschänke, Schlossplatz 17, Tel. 887189

UnterkunftBearbeiten

Die in der folgenden Auswahl genannten Preise gelten für 1 Übernachtung mit Frühstück für 1 Person.

  • 1 Hotel Kronprinz, Bahnhofstr. 12. Tel.: +49(0)5331 984711. Hotel im Herzen der historischen Altstadt. Preis: EZ ab 49 €, DZ ab 79 €.
  • 2 Stadthotel Bayrischer Hof, Brauergildenstr. 5. Tel.: +49(0)5331 5079. Moderne Zimmer im historischen Ambiente im Herzen der Stadt. Preis: EZ ab 52 €, DZ ab 77 €.
  • 4 Rilano 24|7, Bahnhofstr. 9. Tel.: +49(0)5331 98860. Das moderne 3-Sterne-Haus ist in Nähe des Bahnhofs. Preis: 40 bis 114 €.

Praktische HinweiseBearbeiten

  • Die Tourist-Information, Stadtmarkt 7, Tel. 86280 bietet Beratung bei der Suche nach Unterkünften, Informationen über touristische Ziele und Stadtführungen an.

AusflügeBearbeiten

  • In den Harz (ca. 50 km südlich) - Zahlreiche Wandermöglichkeiten, Ein guter Startpunkt für Wanderungen im Harz ist z. B. Bad Harzburg (Fahrzeit per Bahn ca. 30 Minuten). Wer möchte kann seine Kondition auch am Brocken testen, beliebt ist der Aufstieg über den Goetheweg ab Torfhaus.
  • Braunschweig ( ca. 10 km nördlich; Fahrzeit per Bahn nur ca. 10 Minuten) - historische Stadtmitte.
  • Goslar (ca. 37 km südlich) - historische Stadtmitte mit vielen Baudenkmälern; Ausgangspunkt für Wanderungen im Nordharz.
  • Der Höhenzug Asse (ca. 8 km südlich) bietet viele Möglichkeiten für kleinere Wanderungen; alte Asseburg (Ruine).

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.